thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 1. September 2013
  • • 15:30
  • • Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart
  • Schiedsrichter: J. Drees
  • • Zuschauer: 42450
6
ENDE
2

Soll den VfB wieder in die Erfolgsspur bringen: Thomas Schneider

Gelingt dem VfB gegen Hoffenheim der "Turnaround"?

Soll den VfB wieder in die Erfolgsspur bringen: Thomas Schneider

Getty

Die Schwaben sorgten für den ersten Trainerwechsel der Saison. Zwar verpasste man am die Europa-League-Gruppenphase, das Auftreten machte aber Mut für die Aufgabe gegen Hoffenheim.

Stuttgart. Im Rahmen des 4. Spieltages empfängt der VfB Stuttgart am Sonntag (15:30 Uhr) Hoffenheim. Während die Gäste unter Markus Gisdol wieder zu gefallen wissen, verpatzten die Schwaben den Saisonstart komplett und wechselten als erster Bundesligist der noch jungen Saison den Trainer: Der Nachfolger von Bruno Labbadia heißt Thomas Schneider.

Aus der eigenen Jugend kommt er – im doppelten Sinne. Erstmals spielte er mit zehn Jahren für den VfB-Nachwuchs, später für die Profis. Insgesamt trug er das Trikot 133 Mal. Nach der aktiven Karriere schlug Schneider die Trainerlaufbahn ein, 2011 kehrte er deshalb zurück zu den Schwaben – zur U17.

Nach der Entlassung von Bruno Labbadia sprach ihm Fredi Bobic das Vertrauen aus. Schneider unterschrieb für zwei Jahre. Das klingt nach langfristiger Planung. Klar ist aber, dass der Wechsel auf der Bank sofort Früchte tragen muss.

Europa League verpasst

Die erste Gelegenheit, dies zu beweisen, ließ die Mannschaft bereits am Donnerstag ungenützt, als man an der Qualifikation zur Gruppenphase der Europa League mit einem 2:2-Remis gegen HNK Rijeka scheiterte.

Da das Hinspiel überraschend mit 1:2 verloren ging, musste man vor eigenem Publikum gewinnen. Schneider präsentierte sich im Voraus demonstrativ optimistisch: "Dieses Spiel ist eine Chance für uns, den Turnaround zu schaffen und den Schwung mit in die Partie gegen Hoffenheim zu nehmen."

Nun muss sich der Trainer etwas überlegen: Das internationale Geschäft wurde verpasst – der Turnaround auch?

Verbessert, aber erfolglos

"Wir sind natürlich absolut enttäuscht. Ich bin aber sehr stolz auf die Jungs, was sie abgefeuert haben hinsichtlich Leidenschaft und Emotionen. Wir haben alles versucht und waren nah dran", machte der 40-Jährige nach dem erneuten Dämpfer Mut.

Zweifelsohne spielte der VfB gegen die Kroaten besser als am vergangenen Wochenende in Augsburg, es mangelte jedoch an Effizienz und bei dem einen oder anderen an Konzentration. Schließlich fielen beide Gegentore nach vermeidbaren Fehlern.

Nun kommt also die TSG - ein gutes Omen? Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten haben die Stuttgarter einen besseren Punkteschnitt (1,9). Allerdings konnte von den letzten drei Heimspielen gegen Hoffenheim nur eines gewonnen werden.

Torfabrik Hoffenheim

Wesentlich mehr Sorgen als derartige Statistiken dürfte den Schwaben jedoch die momentane Form der Gäste bereiten. Mit bereits zehn Treffern stellen diese die beste Offensive, kassierten dazu noch keine Niederlage (5 Punkte).

Wie Stuttgart wird man am Sonntag auf einen rotgesperrten Spieler verzichten müssen. Auf der einen Seite fehlt Ibrahima Traore, bei 1899 Sejad Salihovic.

Nichtsdestotrotz äußerte sich der norwegische Neuzugang Tarik Elyounoussi selbstbewusst: "Was beim Gegner passiert, ist nicht so wichtig für uns. Wir hoffen, drei Punkte aus Stuttgart mitnehmen zu können." Schneider will dagegen mit konzentrierter Arbeit und Lockerheit die Handbremse beim VfB lösen.

EURE MEINUNG: Wie geht das Spiel aus?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 20.09.2014 VfB Stuttgart 0 - 1899 Hoffenheim 2
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 15.02.2014 1899 Hoffenheim 4 - VfB Stuttgart 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 01.09.2013 VfB Stuttgart 6 - 1899 Hoffenheim 2
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 17.02.2013 1899 Hoffenheim 0 - VfB Stuttgart 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 26.09.2012 VfB Stuttgart 0 - 1899 Hoffenheim 3
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Team-News
Kader
Das Duell
Vedad Ibisevic
Vedad Ibisevic
Position: Angriff
Trikotnummer: 9
Spiele Tore GK RK
3 0 1 0
Zuletzt haperte es bei den Schwaben in der Chancenverwertung. Hauptverantwortlich für diese ist der Bosnier, der vor dem Tor für gewöhnlich eiskalt agiert. Zuletzt bekam er insgesamt jedoch zu wenig Bälle - ändert sich dies, kann er seine Mannschaft zum Sieg ballern.
Kevin Volland
Kevin Volland
Position: Angriff
Trikotnummer: 31
Spiele Tore GK RK
4 0 1 0
Der U21-Nationalspieler ist richtig gut in die Saison gestartet - zwei Tore und zwei Vorlagen belegen dies. Dass der quirlige Offensivmann zudem immer wieder gefährliche Aktionen inszenieren kann, ist ebenfalls bekannt. Erwischt er einen guten Tag, ist er kaum zu stoppen - und kann sein Team so zum Erfolg führen.
Der Tipp
Die Stuttgarter zeigten nach dem Trainerwechsel eine ordentliche Reaktion, vergeigten jedoch zu viele Chancen. Zwar werden die Hoffenheimer wohl nicht derart viele Gelegenheiten zulassen, die sicherste Defensive haben sie aber auch nicht, was die sechs bisher kassierten Gegentreffer belegen. Da die Gastgeber effizienter auftreten werden, mit der gut funktionierenden Offensive der TSG aber auch reichlich Probleme bekommen, endet das Spiel Unentschieden.
Der Goal-Tipp