thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 7. Dezember 2013
  • • 15:30
  • • Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart
  • Schiedsrichter: F. Brych
  • • Zuschauer: 47630
4
ENDE
2

Ladbrokes PaddyPower WilliamHill MyBet Tipico
VfB Stuttgart 1.91 1.95 2.05 1.95 2.00
X 3.60 3.50 3.30 3.60 3.40
Hannover 3.75 3.60 3.60 3.80 4.00
Thomas Müller und Co. wollen ihre Tabellenführung ausbauen

Bundesliga-Vorschau auf den 15. Spieltag: Kampf gegen den Negativtrend

Thomas Müller und Co. wollen ihre Tabellenführung ausbauen

Getty Images

Im direkten Duell spielen Hoffenheim und Frankfurt um den Weg aus der Krise. Bayern hat im einstigen Spitzenspiel gegen Werder die Chance, die Führung auszubauen.

Stuttgart. Am Samstag kommt es in der Bundesliga zu einigen Krisenduellen. Während sich der VfB Stuttgart gegen Hannover 96 Luft nach unten verschaffen will, braucht Eintracht Frankfurt gegen Hoffenheim ganz dringend ein Dreier. Augsburg will gegen Hamburg endlich wieder auswärts punkten. Der FC Bayern kann gegen Bremen weiter an der Spitze enteilen. Gladbach und Schalke liefern sich ein Duell um Platz vier.

VfB Stuttgart - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER)

  • Das sagen die Beteiligten:

Thomas Schneider: "Das ist ein wichtiges Spiel für uns. Wir müssen mit unserer Körpersprache zeigen, dass wir alles daran setzen, das Spiel zu gewinnen"

Dirk Dufner: "Es war ein Prozess, in diese Situation zu geraten. Es bedarf nun auch eines Prozesses, um da wieder herauszukommen"

  • Personal:

Bei Stuttgart fehlen: Boka (Rückstand nach Bündelriss im rechten Adduktorenmuskel), Didavi (Reha nach Knorpelschaden), Cacau (Muskelbündelriss in der rechten Wade)

Bei Hannover fehlen: Felipe (Aufbautraining), Schulze (nicht berücksichtigt), Dierßen (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Franca (Aufbautraining), Stindl (Muskelfaserriss in der Wade), Ya Konan (Knöcheloperation) 

  • Darum geht's:

Nach einem Negativstrudel konnte sich Hannover mit dem Sieg gegen Frankfurt ein bisschen Luft auf die Abstiegsplätze verschaffen. Gegen Stuttgart will man dem eigentlichen Ziel, den internationalen Plätzen, wieder näher kommen. Allerdings sind die 96er auswärts noch immer ohne Punkte. Während bei Hannover der Trend nach oben zeigt, hinkt man in Stuttgart kurz vor der Winterpause den eigenen Erwartungen hinterher: drei Niederlagen gab's in den letzten vier Spielen. Sollte gegen Hannover ein erneuter Rückschlag folgen, wird es ernst für die Elf von Thomas Schneider.

  • Die Opta-Facts zum Spiel:

- Blitzstarter: Stuttgart ist die torgefährlichste Mannschaft in der Anfangsviertelstunde - 7 Treffer erzielten die Schwaben bereits in den ersten 15 Spielminuten.
- Standard: Hannover erzielte ligaweit anteilig die meisten Tore nach ruhenden Bällen (47.1%), gefolgt vom VfB Stuttgart (41.7%).
- Gleich 3 Stuttgarter spielten in der vergangenen Saison noch für Hannover: Karim Haggui, Konstantin Rausch und Mohammed Abdellaoue. Für den VfB kam das Trio jedoch erst auf zusammen 9 Startelf-Einsätze.

Borussia Mönchengladbach - FC Schalke 04 (Sa., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER)

  • Das sagen die Beteiligten:

Jens Keller: "Max Kruse, Juan Arango, Patrick Herrmann und Raffael sind derzeit sehr gut drauf und brandgefährlich. Darauf sind wir eingestellt. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir gegen die Borussia unser Gesicht aus dem Stuttgart-Spiel zeigen."

Christoph Kramer: "Wir wissen, was wir können, wissen allerdings auch, was die Schalker draufhaben. Sie haben in der Offensive in Boateng, Draxler, Szalai, Farfan und Meyer eine Riesenqualität.Von daher wird es eine ganze schwere Aufgabe."

  • Personal:

Bei Gladbach fehlen: Alvaro Dominguez (Aufbautraining nach Schlüsselbeinbruch)

Bei Schalke fehlen: Hildebrand (Hüftprellung), Aogo (Kreuzbandriss), K. Papadopoulos (Rückstand), Annan (Reha), Goretzka (Grippe), Höger (Kreuzbandriss), Klingenburg (nicht berücksichtigt), Huntelaar (Innenbandanriss)

  • Darum geht's:

Gladbach gegen Schalke, Vierter gegen Fünfter. Die Gladbacher sind seit sieben Heimspielen in Folge ungeschlagen und wollen gegen die Knappen ihre Serie fortsetzen. Mit einem Sieg würden die Fohlen auf Borussia Dortmund aufschließen und Druck auf die das Spitzen-Trio aufbauen. Für Schalke läuft es derweil nicht sonderlich gut: Im Pokal lieferte man gegen Hoffenheim eine desaströse Leistung ab, so dass Manager Horst Heldt Jens Keller ein Ultimatum gestellt hat. Der Coach muss einen Sieg einfahren, um zumindest kurzfristig ein bisschen Ruhe in den Klub einkehren zu lassen. Mit einem Sieg könnten die Königblauen sogar bis an ein Punkt an Gladbach herankommen.

  • Die Opta-Facts zum Spiel:

- Die Borussia gewann alle 5 Spiele mit Tony Jantschke in der Defensivzentrale (er wechselte nach Dominguez' Verletzung und Stranzls Platzverweis dorthin). Julian Korb, Jantschkes Vertreter als Rechtsverteidiger, gewann alle seine 6 BL-Spiele.
- In den letzten 8 BL-Spielen erzielte Schalke insgesamt 22 Tore, das entspricht einem beeindruckenden Schnitt von 2.75 Treffern pro Partie. Kein Team schaffte in diesem Zeitraum so viele Treffer wie die Knappen.
- Zum 1. Mal gewann Gladbach seine ersten 7 Heimspiele einer Saison. In der BL-Geschichte gelang es nur 4 Teams, die ersten 8 Heimspiele zu gewinnen: Schalke 1971/72 und 3-mal dem FC Bayern (1972/73, 1987/88 und 2005/06).

Werder Bremen - Bayern München (Sa., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER)

  • Das sagen die Beteiligten:

Uli Honeß: "Ich wünsche mir, dass wir starke Konkurrenz haben. Ohne diese wird man zwangsläufig nachlässig. International kannst du nur vorne dabei sein, wenn du auch national gefordert wirst."

Raphael Wolf: "Ich bereite mich auf das Spiel vor, wie auf jedes andere. Aber ein leichtes Kribbeln und die Vorfreude spüre ich schon. Ich hoffe, dass die Fans das Team und mich gut unterstützen werden. Ich freue mich schon sehr auf das Spiel"

  • Personal:

Bei Bremen fehlen: Pavlovic (nicht berücksichtigt), Prödl (Trainingsrückstand), Schmitz (Muskelfaserriss), Junuzovic (Sprunggelenkverletzung), F. Kroos (Innenbandanriss Knie)

Bei Bayern fehlen: Badstuber (Reha nach Kreuzband-OP), Robben (Risswunde am Knie), Schweinsteiger (Reha nach Sprunggelenk-OP) 

  • Darum geht's:

In Bremen ist das Chaos rund um die Torhüter weiterhin allgegenwärtig. Gegen den großen FC Bayern wird die eigentliche Nummer eins Sebastian Mielitz weiter auf der Bank sitzen und Raphael Wolf zu seinem zweiten Einsatz kommen. In den letzten acht Spielen konnten die Bremer nur ein Sieg ergattern und zeigten sich sehr unkonstant. Gegen München muss Werder aufpassen, nicht weiter nach unten abzurutschen. In München jagt man derweil einen Rekord nach dem anderen. Jedoch muss der Rekordmeister auf den zuletzt sehr starken Arjen Robben verzichten, der sich im Pokal-Spiel gegen Augsburg schwerer verletzte. Mit einem Sieg könnten die Bayern den Verfolgern noch weiter enteilen, die sich am späten Abend die Punkte gegenseitig klauen.

  • Die Opta-Facts zum Spiel:

- Mit Bremen (Platz 2) und Bayern (Platz 1) treffen die ersten beiden der ewigen Bundesliga-Tabelle aufeinander - es sind die beiden Klubs mit den meisten Punkten, Siegen und Toren in der BL-Historie.
- Der FCB verlor keines der letzten 25 BL-Auswärtsspiele (21 Siege, 4 Remis) - der BL-Rekord liegt bei 26 Partien, aufgestellt vom FCB zwischen 1985 und 1987.
- Die aktuell 19 Treffer unterbot der SVW letztmals 2000/01 (18 Tore), die 27 Gegen-treffer nach 14 Partien kassierten die Hanseaten in den 30 Jahren zuvor nur 1-mal (2010/11 waren es sogar 31 Gegentore).

Hamburger SV - FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER)

  • Das sagen die Beteiligten:

Marcell Jansen: "Wir wissen, was auf uns zukommt. Augsburg hat einige gute Spiele gezeigt, sich aber nur selten belohnt."

Markus Weinzierl: "Wir haben's immer probiert, mutig zu spielen. Das ist uns bisher zu Hause besser gelungen als auswärts. Aber wir arbeiten dran."

  • Personal:

Bei Hamburg fehlen: Van der Vaart (freigestellt), Neuhaus (nicht berücksichtigt), Diekmeier (Aufbautraining), Lam (Muskelfaserriss), Rajkovic (Aufbautraining), Westermann (Knieprellung), Demirbay (Aufbautraining)

Bei Augsburg fehlen: Manninger (Rückenprobleme), Moravek (Muskelfaserriss), Ekin (Leistenoperation) 

  • Darum geht's:

Die Hamburger konnten sich unter Trainer van Marwijk wieder festigen und aus den letzten drei Spielen sieben von neun möglichen Punkten holen. Mit einem Sieg gegen Augsburg würde man an die oberen Plätze anknüpfen und sich aus dem Mittelfeld der Tabelle entfernen. Die Augsburger, die einen Platz vor dem HSV liegen, haben bisher nichts mit dem Abstiegskampf zu tun und befinden sich in ruhigem Fahrwasser. Allerdings muss der FCA auswärts gegen einen Negativtrend ankämpfen, so konnte man seit fünf Spielen nicht mehr in der Fremde siegen.

  • Die Opta-Facts zum Spiel:

- Der FCA gab seit 246 BL-Minuten in der Fremde keinen Schuss auf den gegnerischen Kasten ab - der letzte ging auf das Konto von Andre Hahn und zappelte im Netz (1:0-Führung in Leverkusen am 10. Spieltag)
- Augsburg spielte die letzten beiden Partien im Oberhaus zu Null und ist somit seit 180 Minuten ohne Gegentreffer. Sollte der FCA auch in Hamburg ohne Gegentor bleiben, würde ein neuer Vereinsrekord aufgestellt werden
- Hamburg traf schon 30-mal, mehr Tore gelangen dem HSV nach 14 Spielen zuletzt vor 30 Jahren, als in der Meister-Saison 1982/83 sogar 32 Tore zu Buche standen. Nach 14 Spielen der Vorsaison waren es nur halb so viele Treffer (15).

Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER)

  • Das sagen die Beteiligten:

Joselu: "Hoffenheim ist für mich abgehakt. Wir müssen sie mit einem Sieg abfangen. Ich bin mit ganzem Herzen bei der Eintracht und werde mich zerreißen."

Alexander Rosen: "Wir erkämpfen oder erspielen uns etwas, belohnen uns aber am Ende nicht." 

  • Personal:

Bei Eintracht Frankfurt fehlen: Celozzi (Muskelfaserriss), Russ (Muskelfaserriss), Aigner (Muskelfaserriss), Lanig (Gelb-Rot-Sperre), Meier (Patellasehnenprobleme), Stendera (Reha nach Kreuzband-OP

Bei Hoffenheim fehlen: Wiese (Einzeltraining), Braafheid (U 23), Delpierre (U 23), Jaissle (nicht berücksichtigt), Thesker (Bänderriss), Vukcevic (Reha), Weis (U 23)

  • Darum geht's:

Frankfurt gegen Hoffenheim - ein Spiel gegen den Abstieg. Beide Teams stecken in der unteren Tabellenhälfte und wollen sich mit einem Sieg ein bisschen Luft verschaffen. Bei den Hoffenheimern fehlte zuletzt die Konstanz, ein Spiel über die Zeit zu bringen. Zu häufig war die Offensive stark, während man in der Defensive patzte, so dass man zehn Gegentore in den letzten drei Spielen hinnehmen musste. In Frankfurt sieht es derweilen noch düsterer aus. Punktgleich liegt die Eintracht mit Freiburg auf dem Relegationsplatz und ist dringend auf einen Dreier angewiesen. Der Kampf auf drei Hochzeiten (Bundesliga, Europa League, DFB-Pokal) fällt den Hessen, auch aufgrund vieler Verletzter, schwerer als gedacht. Gerade in der Bundesliga tut sich die Mannschaft von Armin Veh schwer und holte seit neun Spieltagen kein Sieg mehr. Dem Verlierer des Duells stehen schwere Zeiten bevor.

  • Die Opta-Facts zum Spiel:

- Ligakrise: Die Eintracht ist seit 9 BL-Spielen sieglos (5 Remis, 4 Pleiten). Das passierte der SGE zuletzt von Januar bis März in der Abstiegssaison 2010/11. In den 5 EL-Spielen holte Frankfurt mehr Punkte (12) als in 14 Ligaspielen (11)
- Zusammen mit Bayern stellt Hoffenheim mit 32 Treffern den zweitbesten Angriff der Liga, allerdings kassierte keine andere Mannschaft so viele Gegentore (34)
- Armin Veh und Markus Gisdol waren zeitgleich beim VfB Stuttgart angestellt. Veh trainierte die Schwaben von 2006 bis 2008 und holte 2007 mit dem VfB die deutsche Meisterschaft. Gisdol trainierte von 2005 bis 2007 die U 17 der Stuttgarter

EURE MEINUNG: Wird der FC Bayern gegen Werder stolpern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 25.04.2014 Hannover 96 0 - VfB Stuttgart 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 07.12.2013 VfB Stuttgart 4 - Hannover 96 2
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 07.04.2013 Hannover 96 0 - VfB Stuttgart 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 11.11.2012 VfB Stuttgart 2 - Hannover 96 4
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 19.02.2012 Hannover 96 4 - VfB Stuttgart 2
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Zurück: VfB Stuttgart 20.00 Tipico Melde Dich jetzt bei Tipico an und kassier 100€ Bonus
Zurück: X 36.00 MyBet Melde Dich jetzt bei MyBet an und kassier €100 Bonus
Zurück: Hannover 40.00 Tipico Melde Dich jetzt bei Tipico an und kassier 100€ Bonus
Team-News
Kader