thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 27. Januar 2013
  • • 17:30
  • • Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart
  • Schiedsrichter: F. Meyer
  • • Zuschauer: 60441
0
ENDE
2

Bayern nicht zu stoppen: 2:0-Erfolg in Stuttgart

Bayern nicht zu stoppen: 2:0-Erfolg in Stuttgart

Bongarts

Ein Fehler von Molinaro leitete die Niederlage der Schwaben gegen den Rekordmeister ein. Durch die drei Punkte baut Bayern den Vorsprung auf die Verfolger weiter aus.

Stuttgart. Zum Abschluss des 19. Spieltags fuhr Tabellenführer FC Bayern München einen souveränen 2:0-Auswärtssieg beim VfB Stuttgart ein. Damit bauten die Münchener den Vorsprung auf die zweitplatzierten Leverkusener auf nun schon elf Punkte aus. Für die Hausherren fallen in der Tabelle weiter ab auf den elften Rang. Dennoch sind die Europacupplätze weiterhin in Reichweite.

Ibisevic und Kvist zurück, Bayern unverändert

Pünktlich zum Spiel gegen den deutschen Rekordmeister kehrten Vedad Ibisevic (Gelbsperre) und William Kvist (Fußverletzung) wieder zurück in die Startelf der Schwaben. Jupp Heynckes schickte seine Mannen im Gegensatz zur Partie der Vorwoche gegen die SpVgg Greuther Fürth unverändert aufs Feld.

Dante knapp drüber

Die Gäste starteten gewohnt dominant in die Partie und hielten den Ball überwiegend in den eigenen Reihen. Aus dem Spiel heraus wollte gegen taktisch clever spielende Stuttgarter zunächst dennoch nicht besonders viel gelingen. Die beste Gelegenheit im ersten Durchgang hatte Innenverteidiger Dante per Kopf nach einem Eckstoß von Toni Kroos (11.).

Stuttgart kommt auf

Nach einer guten halben Stunde ließ sich der VfB ebenfalls vor dem gegnerischen Tor blicken. Shinji Okazaki verarbeitete ein Anspiel an der Strafraumkante gekonnt und versuchte den Schuss aufs lange Eck – knapp daneben (27.). Anschließend wurden die Gastgeber weiter mutiger. Nach einem langen Ball von Ibrahima Traore, nahm Harnik das Spielgerät direkt mit dem Kopf – Okazaki verpasste in der Mitte, nachdem der Ball zuvor leicht den Pfosten tuschierte (34.).

Mandzukic nutzt Aussetzer

Der zweite Durchgang startete mit einem Paukenschlag. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff spielte Linksverteidiger Cristian Molinaro einen abenteuerlichen Rückpass auf Sven Ulreich, den Mario Mandzukic, der zuvor kaum zu sehen war, antizipierte. Der Kroate kam vor dem VfB-Keeper an den Ball und schob zur Führung für den FCB ein (50.).

In der Folge löste Stuttgart die taktischen Fesseln, sodass sich für die Gäste mehr Räume boten, die zunächst ungenutzt blieben. Schließlich bekam Mandzukic den Ball auf dem rechten Flügel und servierte butterweich für den mitgelaufenen Thomas Müller in der Mitte, der auf 2:0 stellte (72.). Nach der Gelb-Roten Karte für Harnik - zehn Minuten vor dem Ende - war die Partie dann entgültig entschieden.

Mandzukic hätte in der Schlussphase sogar noch auf 3:0 erhöhen können, vergab aber freistehend vor Ulreich (83.). Schließlich beließen es die Bajuwaren bei der Zwei-Tore-Führung und ließen bis zum Schlusspfiff nichts mehr anbrennen.

EURE MEINUNG: Ist der Sieg der Bayern verdient?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig