thumbnail Hallo,
Live

DFB Pokal

  • 17. August 2012
  • • 19:00
  • • Pokerstars.de-Stadion an der Lohmühle, Lübeck
  • Schiedsrichter: D. Aytekin
  • • Zuschauer: 6411
0
ENDE
3

Zweitligisten lassen sich nicht überraschen: Frankfurt und Braunschweig eine Runde weiter

Zweitligisten lassen sich nicht überraschen: Frankfurt und Braunschweig eine Runde weiter

Getty Images

Zwei Zweitligisten zogen in den ersten beiden Spielen des DFB-Pokals in die nächste Runde ein. Dabei tat sich besonders Frankfurt schwer.

Lübeck. Der FSV Frankfurt und Eintracht Braunschweig sind die ersten Klubs, die in die zweite Runde des DFB-Pokals einzogen. Während die Eintracht mit einem deutlichen 3:0 beim VfB Lübeck gewann, quälte sich Frankfurt zu einem mühevollen 2:1 bei der SG Sonnenhof-Großaspach.

Matchwinner Leckie
 
Mit einer über weite Strecken desolaten Leistung mühten sich die Hessen in die nächste Runde. Der Außenseiter ging in der 16.minute durch Sebastian Szimayer in Führung. In der 21.Minute traf Yannick Stark zum Ausgleich. Eine Minute später besorgte Matthew Leckie die 2:1-Pausenführung.

Großaspach war im zweiten Durchgang die klar spielbestimmende Mannschaft und vergab reihenweise gute Tormöglichkeiten. Der Zweitligist blieb nahezu alles schuldig und hatte Glück, nicht in die Verlängerung zu müssen.

Doppeltorschütze Kratz

Frankfurts Ligakonkurrent Braunschweig zog souverän in die zweite Pokalrunde ein. Nach dem Führungstreffer durch Kevin Kratz in der 13.Minute bestimmte die Eintracht das Spielgeschehen. Mirko Boland in der 67. und erneut Kratz in der 68.Minute besorgten dann den nie gefährdeten Endstand. Die Lübecker konnten sich bei ihrem Keeper Jonas Toboll bedanken, dass es keine höhere Niederlage gab.

EURE MEINUNG: Welche Favorit fliegt in der ersten Runde aus?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig