thumbnail Hallo,
Live

UEFA Europa League

  • 20. März 2014
  • • 19:00
  • • Estadio de Mestalla, Valencia
  • Schiedsrichter: A. Sidiropoulos
  • • Zuschauer: 18429
1
ENDE
0

Valencia siegt mit Gesamtergebnis von 4 - 0

Ludogorets zu Gast: Valencia auf Viertelfinalkurs

Ludogorets zu Gast: Valencia auf Viertelfinalkurs

EPA

Auch wenn der Vorsprung nach dem Hinspiel groß ist, nimmt "Los Che"-Coach Pizzi den bulgarischen Gegner ernst - er will den Titel in der Europa League.

Valencia. Ludogorets gastiert im Rückspiel des Europa-League-Achtelfinals beim FC Valencia, der bereits mit einem Fuß in der nächsten Runde steht. Das Team von Juan Antonio Pizzi hält das Heft des Handelns in der Hand, nachdem man das Hinspiel gegen die Bulgaren schon mit 3:0 gewann.

Beide Teams beendeten diese Partie zu zehnt, nachdem Valencias Seydou Keita in der 24. Minute vom Feld musste. Auch wenn man somit bis zur 80. Minute, wo es auch Quixada von Ludogorets erwischte, in Unterzahl agierte, spielten "Los Che" einen komfortablen Vorsprung heraus: Federico Cartabia und Philippe Senderos bauten die frühe Führung durch Antonio Barragan aus.

Ludogorets braucht ein Wunder

Somit benötigen die Bulgaren in Spanien schon ein mittelgroßes Wunder, um gegen das heimstarke Valencia die nächste Runde doch noch zu erreichen. Die Gastgeber verloren wettbewerbsübergreifend im Mestalla nur eins der letzten zwölf Spiele und sind zuversichtlich, die Hoffnung auf die EL-Trophäe am Leben erhalten zu können.

Trotzdem hat auch Valencia Schwächen: Der Sieg bei Ludogorets war der erste seit vier Spielen, es folgte eine enttäuschende 0:1-Niederlage gegen Real Sociedad. Dadurch ist man in La Liga ein gutes Stück von den europäischen Rängen entfernt. Es könnte sein, dass man die Europa League schon gewinnen müsste, um auch im nächsten Jahr kontinental zu spielen.

Pizzis Team hat keine neuen Verletzten zu beklagen, einige Stammspieler fehlen jedoch bereits seit Längerem. Keita ist dazu gesperrt, Kapitän Ricardo Costa muss mit einer Knöchelverletzung weiter pausieren. Pablo Piatti (Oberschenkel) und Oriol Romeu (Knie) sind noch nicht ganz fit, aber Jeremy Mathieu und Paco Alcacer, gegen Sociedad noch gesperrt, stehen zur Verfügung.

Pizzi will den Titel

Ludogorets muss auf die gesperrten Juninho und Fabio Espinho verzichten, während die Hoffnung auf Topscorer Roman Bezjak ruhen dürfte. Der 25-jährige Mittelstürmer spielt eine außergewöhnliche Saison und hat bereits 17 Treffer in allen Wettbewerben auf dem Konto, aber verschoss einen wichtigen Elfmeter im Hinspiel, nachdem Keita für ein dummes Foul am Slowenen vom Feld musste.

Doch auch mit Bezjak wird es richtig schwer gegen ein selbstbewusstes Valencia, das laut Coach Pizzi die Trophäe ins Auge fasst: "Wir wollen die Europa League gewinnen." Gegen Ludogorets habe man "einen großen Vorsprung, größer, als wir dachten, aber es ist noch nicht vorbei", so Pizzi.

Daher werde er das Duell noch "nicht abhaken". Er warnt: "Unser Gegner wird auf ein Comeback drängen." Trotzdem sind die Ziele groß, so der Valencia-Trainer: "Wir glauben daran, dieses Turnier gewinnen zu können, und das versuchen wir, in allen Spielen zu zeigen."

EURE MEINUNG: Hat Valencia eine Chance auf den EL-Titel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Valencia

Ludogorets

Siege
2
0
0
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

Valencia Club de Fútbol VAL
Valencia Club de Fútbol Valencia
Unentschieden
FK Ludogorets 1947 Razgrad RAZ
FK Ludogorets 1947 Razgrad Ludogorets
69%
23%

Top 3 Tipps

Valencia Club de Fútbol VAL
3 - 0
FK Ludogorets 1947 Razgrad RAZ
Valencia Club de Fútbol VAL
3 - 1
FK Ludogorets 1947 Razgrad RAZ
Valencia Club de Fútbol VAL
2 - 0
FK Ludogorets 1947 Razgrad RAZ

Dazugehörig