thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 22. September 2013
  • • 12:30
  • • Stadio Città del Tricolore, Reggio Emilia
  • Schiedsrichter: C. Russo
  • • Zuschauer: 22001
0
ENDE
7

Roundup Serie A: Inter, Florenz und Juve siegreich

Roundup Serie A: Inter, Florenz und Juve siegreich

Getty Images

Die Samstagsspiele in der Serie A waren durch Favoritensiege geprägt. Dabei gelang Inter gar ein 7:0-Erfolg bei US Sassuolo.

Turin. Die Serie A ging an diesem Wochenende in die vierte Runde. Juventus Turin, der AC Florenz und auch Inter Mailand waren heute im Einsatz.

US Sassuolo - Inter Mailand 0:7 (0:3)

Scheibenschießen im Stadio Citta del Tricolore Reggio Emilia: Vor 18.000 Zuschauern setzte Inter den guten Saisonstart mit sieben Punkten aus drei Spielen fort und ließ dem bislang punktlosen Aufsteiger nicht den Hauch einer Chance. Nach sieben Minuten eröffnete Rodrigo Palacio den Torreigen: Nach einer Flanke des auf links durchgestarteten Yuto Nagamoto drückte er den Ball aus kurzer Distanz über die Linie.

Schon nach 13 Minuten musste der Gastgeber erstmals wechseln: Für den verletzten Marcello Gazzola rückte Raffaele Pucino ins Team - und erwischte ebenfalls einen gebrauchten Tag. Nachdem Spahier Taider per Abstauber zum 2:0 erhöht hatte, überwand Pucino den eigenen Keeper mit einer verunglückten Klärungsaktion per Kopf.

Auch nach der Pause spielte Inter weiter nach vorn, Sassuolo bot keinerlei Gegenwehr mehr. Ricardo Alvarez traf nach einem Konter zum 4:0, zehn Minuten später besorgte der eingewechselte Diego Milito aus kurzer Distanz das 5:0. Esteban Cambiasso und noch einmal Milito per Schlenzer stellten in der Schlussphase auf 7:0.

Es war der höchste Auswärtssieg in der Serie A in der Geschichte von Inter. Damit springen die Mailänder zumindest kurzzeitig an die Tabellenspitze, Sassuolo weist nach vier Spielen ein Torverhältnis von 1:15 auf.

Atalanta Bergamo - AC Florenz 0:2 (0:1)

Die 15.000 Zuschauer im Atleti Azzurri d'Italia hofften auf den zweiten Dreier der Saison gegen den Favoriten. Tatsächlich hielten die Lombarden lange gleichwertig mit, bis auf einen Weitschuss von Matias Fernandez nach einer halben Stunde sorgte die Fiorentina nicht für Gefahr für das Tor von Andrea Consigli.

Nach 42 Minuten machte es Fernandez dann aber besser: Nach einem Kopfball von Rafal Wolski an die Latte schaltete er am schnellsten und staubte aus fünf Metern zur Führung ab. Den Querbalken trafen die Hausherren in Person von Giulio Migliaccio in der 56. Minute ebenfalls, der Ausgleich wollte aber nicht fallen.

Florenz verlegte sich in der Folge auf Konter und hatten durch Joaquin (62.) und Giuseppe Rossi, der das Außennetz traf (64.), gute Gelegenheiten. Letzterer sorgte dann mit einem Schuss aus 18 Metern für die Entscheidung. Nur einmal musste Florenz-Keeper Neto noch gegen German Denis retten (76.), danach schaukelten die Gäste das Spiel souverän über die Zeit und zog nach Punkten mit Tabellenführer Inter gleich. Bergamo bleibt mit drei Punkten weiter im Tabellenkeller.

Juventus - Hellas Verona 2:1 (2:1)

Die Fans im Juventus Stadium sahen einen forschen Beginn des Gastgebers. Schon nach 30 Minuten hätte Juve nach hochkarätigen Chancen von Tevez (6., 24.) und Bonucci (10.) in Führung liegen müssen. Die schlechte Chancenverwertung des Meisters bestrafte der Gast aus Verona in der 36. Minute. Moras köpfte eine Ecke von der Strafraumgrenze vor das Tor, wo Cacciatore völlig ungedeckt einnicken konnte.

Die Antwort der Hausherren ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Nach einem schönen Vidal-Pass in die Schnittstelle der Abwehr tauchte Tevez frei vor Pinheiro auf und ließ dem Hellas-Keeper aus elf Metern keine Abwehrchance (39.). Nur wenige Minuten später folgte der Doppelschlag. Wieder war Vidal der Vorlagengeber, diesmal fand er Llorente, der seinem Gegenspieler enteilt war und aus acht Metern per Kopf abschloss (45.).

Juventus war auch nach der Pause das stärkere Team und dem 3:1 wesentlich näher als Hellas dem Ausgleich,  Tevez (51.) und Pirlo (63.) scheiterten denkbar knapp. Turin hält damit weiter Anschluss zur Tabellenspitze, Verona verpasste den Sprung auf Platz fünf.


EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu den Spielen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig