thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 27. Oktober 2013
  • • 17:00
  • • White Hart Lane, London
  • Schiedsrichter: M. Oliver
  • • Zuschauer: 36080
1
ENDE
0

Manchester United, FC Arsenal, Tottenham Hotspur: Zurück im Alltag

Nach einer erfolgreichen internationalen Woche geht es für die englischen Klubs zurück zum Tagesgeschäft: Arsenal möchte die Spitze verteidigen - stolpert United erneut?

Manchester. Der FC Arsenal gastiert am 9. Spieltag der Premier League bei Crystal Palace - mit einem Sieg würde man die Tabellenführung festigen. Manchester United kämpft um den Anschluss. Der FC Liverpool ist gegen West Bromwich gefordert. Tottenham Hotspur rotieren fleißig. 

Crystal Palace – FC Arsenal (Sa., 13.45 Uhr)

Zwölf lange Spiele lang war der FC Arsenal in dieser Saison ungeschlagen, bis die Mannschaft von Arsene Wenger gegen Borussia Dortmund schließlich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wurde. Die 1:2-Niederlage im heimischen Stadion kam allerdings zur richtigen Zeit, mahnte sie doch die Gunners davor, nachlässig zu werden.

Denn mit Crystal Palace hat Arsene Wenger zwar einen tabellarisch gesehen einfachen Gegner vor der Brust, muss sich allerdings auf ein neues Gesicht der Gastgeber einstellen. Unter der Woche trennte sich der Tabellenvorletzte vom erfolglosen Ian Holloway und setzt nun mit Keith Millen vorerst auf einen Interimstrainer. Dieser soll allerdings schon bald durch Tony Pulis abgelöst werden, wenn es nach Präsident Steve Parish geht: "Wir werden ihn kontaktieren und wenn er interessiert ist, werden wir sehen, in welche Richtung es geht."

Bei den Gästen macht man sich dagegen, trotz der Niederlage gegen den BVB, keine großen Sorgen. Arsene Wenger machte die hohe Belastung verantwortlich: "Wir wirkten ein bisschen müde", während Oliver Giroud noch mit dem Ergebnis haderte: "Wir hätten das Spiel nicht verlieren müssen." Demnach wäre es im Moment nicht "Zeit, sich Gedanken zu machen", so der Franzose. 

Manchester United – Stoke City (Sa., 16 Uhr)

Die ordentliche Leistung der Mannschaft von David Moyes unter der Woche gegen Real Sociedad ging im medialen Trubel rund um die Veröffentlichung der Biopgraphie von Sir Alex Ferguson beinahe gänzlich unter. Der Ex-ManUtd-Coach sorgte mit seinem Buch für mächtig Unruhe im Lager der Red Devils, gab seinem Nachfolger aber dennoch Rückendeckung.

Diese kann Moyes nach einem der schlechtesten Starts in der Geschichte Manchester Uniteds durchaus gebrauchen, denn die letzten Ergebnisse sprechen nicht gerade für den Schotten. Seine Mannschaft holte wettbewerbsübergreifend in den letzten zehn Partien insgesamt nur drei Punkte mehr als Stoke City, zu wenig für die hohen Ansprüche der Fans.

Trotz dieser Statistik bleiben die Red Devils weiterhin der Angstgegner der Potters. Die Mannschaft von Mark Hughes holte in den letzten fünf Spielen keinen einzigen Punkt im Old Trafford, verlor gegen Manchester United die meisten seiner Premier-League-Partien und noch dazu ist mit Robin van Persie, der persönliche Alptraum von Keeper Asmir Begovic, wieder rechtzeitig fit. "Ich hatte das Gefühl ihm eine Pause geben zu müssen. Glücklicherweise hat es funktioniert", so sein Trainer Moyes. Der Holländer traf gegen Stoke City in sieben Spielen bereits acht Mal.



Liverpool FC – West Bromwich (Sa., 16 Uhr)

Während halb Europa im internationalen Einsatz war, musste der FC Liverpool zusehen, wie sämtliche englischen Vereine ihre internationalen Spiele gewannen. Ein Umstand, der den Reds sauer aufstößt: "Es gibt keinen Zweifel, dass dies hier ein Klub ist, der an der Spitze stehen muss", so Brendan Rodgers vor dem Spiel gegen West Ham United.

Doch anstatt dem Kampf gegen Größen Europas ist für Liverpool nun schnöder Ligaalltag an der Reihe, auch wenn der Trainer vor dem kommenden Gegner warnt: "Letzte Saison sahen wir gegen sie nicht gut aus. Das zweite Spiel hätten wir gewinnen müssen, gingen aber als Verlierer vom Platz. Sie haben Manchester United im Old Trafford geschlagen, wir wissen, dass es ein hartes Spiel wird."

Bei West Bromwich sorgt man sich um die Offensive: Erst sieben Treffer erzielte man in dieser Saison, nach zwei Siegen sowie vier Unentschieden rangieren die Baggies auf dem zwölften Platz. "Ich mache mir keine Gedanken, solange wir zu Chancen kommen", erklärte Steve Clarke. Noch bleibt er ruhig, doch der Abstand zum Tabellenkeller ist mit zwei Punkten wenig komfortabel.

Tottenham Hotspur – Hull City (So., 17 Uhr)

Kein Paulinho, kein Kyle Walker und kein Andros Townsend. Andre-Villas Boas schonte unter der Woche in der Europa League einige seiner Spieler, um diesen möglichst viel Erholung vor den beiden schweren Partien gegen Hull City in Liga und Pokal zu gönnen. Der Trainer zeigte sich erfreut über die neuen Möglichkeiten zur Rotation: "Letzte Saison war das nicht der Fall. Wir hatten weniger Rotation und einen kleinen Kader. An einem bestimmten Punkt mussten wir einen hohen Preis für die Verletzungen der Leistungsträger zahlen."

Bereits mehreren Spielern kam das neue Rotationsprinzip zugute. Am letzten Spieltag kam Vlad Chiriches zu seinem ersten Premier-League-Einsatz für die Spurs und wurde gleich zum Mann des Spiels gewählt, Emmanuel Adebayor stand erstmals seit langem gegen Sheriff Tiraspol wieder im Kader und auch Erik Lamela durfte erneut Minuten sammeln.

Weniger rosig ist die Personalsituation dagegen bei Hull City. Mit Allan McGregor fällt der Stammtorwart für mindestens fünf Wochen aus, Mittelstürmer Danny Graham meldete sich ebenfalls verletzungsbedingt ab. Damit dürften wohl Yannick Sagbo und Steve Harper in der Startaufstellung stehen. Dennoch will Trainer Steve Bruce die Spielweise beibehalten und zeigte sich mehr als zufrieden mit seinen Spielern: "Es ist vor allem die Herangehensweise meiner Spieler, die mir gefällt. Sie gehen einfach raus und probieren es."

EURE MEINUNG: Wem drückt ihr die Daumen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Tottenham Hotspur

Hull City

Siege
3
2
0
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

Tottenham Hotspur FC TOT
Tottenham Hotspur FC Tottenham Hotspur
Unentschieden
Hull City AFC HUL
Hull City AFC Hull City
81%

Top 3 Tipps

Tottenham Hotspur FC TOT
3 - 0
Hull City AFC HUL
Tottenham Hotspur FC TOT
2 - 0
Hull City AFC HUL
Tottenham Hotspur FC TOT
3 - 1
Hull City AFC HUL

Dazugehörig