thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 28. September 2013
  • • 13:45
  • • White Hart Lane, London
  • Schiedsrichter: M. Dean
  • • Zuschauer: 35857
1
ENDE
1

Premier League: Chelsea erkämpft Remis bei Tottenham

Die Blues erkämpfen sich bei Tottenham dank John Terry nach einem Rückstand noch einen Zähler. Auch einen Platzverweis gegen Torres überstanden die Blues.

London. Tottenham Hotspur kam gegen den FC Chelsea nicht über ein Remis hinaus. Für die Spurs traf in der ersten Hälfte Gylfi Sigurdsson, John Terry glich in der zweiten Halbzeit für die Gäste aus. Auch ein Platzverweis gegen Fernando Torres änderte nichts am Ergebnis.

Tottenham bleibt vor Chelsea

Andre Villas-Boas' Team war der Mannschaft seines Lehrmeisters Jose Mourinho im ersten Durchgang einer sehr unterhaltsamen Partie überlegen. Folgerichtig durften die Fans an der White Hart Lane in der 19. Minute nach einer tollen Kombination erstmals jubeln. Christian Eriksen passte zu Roberto Soldado, der legte für Gylfi Sigurdsson ab und der Isländer traf aus zehn Metern mit einem Schuss ins linke untere Eck.

Tottenham blieb die spielfreudigere Elf, Chelsea reagierte oft nur. In der 45. Minute hätte Paulinho beinahe das 2:0 erzielt, doch ein Schuss des Brasilianers aus fünf Metern aus spitzem Winkel landete am Außenpfosten. Nach dem Seitenwechsel zeigte Chelsea endlich mehr. Erst scheiterte Fernando Torres (53.) an Torhüter Hugo Lloris, dann wurde ein Tor von Juan Mata (57.) aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben. In der 65. Minute besorgte schließlich Terry per Kopf aus sieben Metern nach einem Freistoß von Mata aus dem Halbfeld das 1:1.

Andre Schürrle, der wie sein früherer Mainzer Mitspieler Lewis Holtby in der 70. Minute eingewechselt wurde, hatte anschließend das Führungstor für Chelsea auf dem Fuß (77.). Er scheiterte aber aus 16 Metern alleine vor dem Torhüter stehend an Lloris. In der Schlussphase musste Chelsea in Unterzahl agieren. Torres flog wegen wiederholtem Foulspiel vom Platz - eine Fehlentscheidung. Der Stürmer hatte Jan Vertonghen nicht getroffen. Tottenham (13 Punkte) hat damit weiterhin zwei Zähler mehr als die Blues auf dem Konto.

EURE MEINUNG: Hätte Tottenham mehr holen können oder sogar müssen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig