thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 7. Oktober 2012
  • • 16:00
  • • White Hart Lane, London
  • Schiedsrichter: N. Swarbrick
  • • Zuschauer: 35802
2
ENDE
0

Tottenham Hotspur siegt dank Defoe und Lennon souverän gegen Aston Villa

Tottenham Hotspur siegt dank Defoe und Lennon souverän gegen Aston Villa

Shaun Botterill

Die Londoner fahren sichere drei Punkte ein. Der Gegner traut sich zu wenig, um den Favoriten ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Die „Spurs“ lassen nichts anbrennen.

London. Am siebten Spieltag der Premier League gastierte Aston Villa an der White Hart Line. Tottenham Hotspur dominierte ab der ersten Minute die Partie. Immer wieder waren es Gareth Bale und Jermain Defoe, die für Gefahr vor dem Tor sorgten. Villa fand kaum ins Spiel und wartete nur auf seine Konterchancen, die jedoch eine Seltenheit waren. Am Ende stand ein 2:0-Sieg für die Spurs.

Nur in eine Richtung

Vom Anstoß an ging es nur fast nur auf ein Tor: Die Spurs machten von Beginn an Druck. Bereits nach zwei Minuten hätte die Heimmannschaft in Führung gehen können. Vertonghen beförderte den Ball durch einen weiten Einwurf in den Strafraum von Villa, Jermain Defoe stand komplett blank vor dem Tor, aber schoss das Leder über den Querbalken. Tottenham setzte die Gäste aber weiterhin unter Druck. Gareth Bale schlug einen Freistoß (6.) scharf in den Strafraum, doch sowohl Freund als auch Feind rutschten am Ball vorbei.

Immer wieder bekam Gareth Bale die Kugel und marschierte die linke Seite entlang. Wenn der Waliser sich durchsetzte, wartete immer wieder Defoe in der Mitte. Der englische Nationalspieler war es, der für Gefahr sorgte. Sein Schuss von der 16er-Grenze hält Guzan fest (15.). Bale versuchte immer wieder über links durchzubrechen. In der 20. Minute konterte Villa die Spurs aus, doch schoss in die Mitte des Tores, wo Lloris den Ball wegfaustete. Nun kamen die Spurs häufiger über die rechts Seite und damit über Lennon. Doch auch dort konnten sie keine Gefahr hervorbeschwören.

Das Geburtstagskind mit der Erlösung

Nach der Halbzeit sah man das gewohnte Bild. Tottenham drückte, Villa lauerte auf seine Konter. Die Gäste hatten die große Chance in Führung zu gehen. Lloris wirft den Ball nach außen ab. Caulker sah den heranstürmenden Gegenspieler nicht, dieser flankte in die Mitte, aber Benteke köpft den Ball am Pfosten vorbei.

In der 58. Minute war es soweit. Verteidiger Caulker setzte sich außen durch, passte in die Mitte, wo Defoe die Führung besorgte. Der Engländer beschenkte sich selber zu seinem 30. Geburtstag. Der Jubilar konnte sich gleich doppelt freuen, denn es war ein ganz besonders Tor. Er netzt zum 200. Male in seiner Karriere ein. Nun standen die Gäste unter Zugzwang.

Lennon tütet Sieg ein

Tatsächlich machten die Männer von Paul Lambert nun auf, aber ohne die Defensive zu vernachlässigen. Nun stand Lloris gleich zweimal im Blickpunkt. Ein langer Ball in die Schnittstelle der Spurs-Abwehr veranlasste den Keeper seinen Kasten zu verlassen. Gabriel Agbonlahor kam ein Schritt zu spät (51.). Nur einige Minuten später dieselbe Situation. Nun musste der Franzose aber Kopf und Kragen riskieren. Wieder war es ein langer Ball über die Abwehr, doch der Torhüter stürmte aus dem Strafraum und klärte ins Aus.

Dann zog Tottenham noch einmal an. Walker erkämpft den Ball in der eigenen Hälfte. Dempsey nahm den Ball in Ruhe an, schaute sich um und spielte einen langen flachen Pass in Richtung Villa-Strafraum. Aaron Lennon ebenfalls mit zu viel Platz, ging in den Eins-gegen-Eins-Zweikampf, täuschte per Finte einen Pass in die Mitte an und zog nach außen. Der Abwehrmann war einen Augenblick irritiert, sodass Lennon durch einen wuchtigen Flachschuss die Entscheidung brachte. Aston Villas Widerstand war endgültig gebrochen - Tottenham fuhr einen souveränen Heimsieg ein.   

EURE MEINUNG: Tottenham schließt zu den Top Four auf - können sie sich oben festsetzen? Oder können sie sogar um den Titel mitspielen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig