thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 11. März 2012
  • • 15:00
  • • Liberty Stadium, Swansea
  • Schiedsrichter: L. Mason
  • • Zuschauer: 20510
1
ENDE
0

0:1! Manchester City verspielt bei Swansea die Tabellenführung

0:1! Manchester City verspielt bei Swansea die Tabellenführung

Getty Images

Was für eine Dramatik in Swansea! Manchester City verliert das Fernduell gegen United und büßt nach der Auswärtsniederlage die Tabellenführung ein.

Swansea. Swansea City hat für die nächste Überraschung des Spieltags auf der Insel gesorgt und den großen Favoriten Manchester City mit 1:0 geschlagen. Das Team von Roberto Mancini fand nicht die richtigen Antworten auf das Kurzpassspiel und das Pressing der Gastgeber und kehrt nun mit leeren Händen von der Dienstreise aus Wales zurück. Während Swansea damit weiter im Mittelfeld der Premier League mitmischt, sind die Citizens die Tabellenführung erstmal los.

Sinclair vergibt frühen Elfer

Ein Sieg von West Brom beim ärgsten Verfolger Manchester United war vor dem Spiel nicht wahrscheinlich. City wusste also, dass drei Punkte in Swansea Pflicht waren, um den Platz an der Sonne zu behalten. Die ersten Minuten gehörten aber dennoch den Gastgeber, die früh angriffen und das Mittelfeld von City unter Druck setzten. Fast wäre das schon in der siebten Minute belohnt worden: Wayne Routledge startete in den Strafraum und Joe Hart holte ihn von den Beinen. Lee Mason zeigte direkt auf den Punkt. Dort verlor Scott Sinclair aber die Nerven und Hart bügelte sein Foul mit einer guten Parade wieder aus.

Swansea spielt mit

Auch nach der Elfmeterszene gab Swansea weiter den Ton an und erspielte sich viel Ballbesitz. Erst langsam fand auch der Tabellenführer ins Spiel. Große Torchancen blieben nach dem vergebenen Strafstoß aber zunächst Mangelware. Einen ersten Versuch, Swansea ein Gegentor zuzufügen, wagte dann Mario Balotelli nah 23 Minuten. Der Italiener wurde weit in die gegnerische Hälfte geschickt, versuchte es aus halbrechter Position direkt, verzog den Schuss aber und traf den Kasten nicht. Nach einer knappen halben Stunde war ein Flachschuss von Danny Graham der nächste Versuch der Gastgeber, Joe Hart in Bedrängnis zu bringen.

Mancini wechselt früh

Swansea begeisterte die Mehrheit der Zuschauer im Liberty Stadium mit aggressivem Pressing bis weit in die gegnerische Hälfte hinein. Der Spitzenreiter der Premier League rückte kaum nach, die Offensivkräfte waren bei den wenigen Gegenangriffen meist auf sich allein gestellt. Das sah auch Coach Mancini und brachte schon nach 37 Minuten Sergio Aguero für Gareth Barry. In der gleichen Minute erzielte United die Führung gegen West Brom, City stand unter Druck. Kurz vor dem Wechsel kam mehr Schwung ins Spiel bei Man City. Fünf aufeinanderfolgende Ecken sorgten für viel Durcheinander, aber das 0:0 hatte nach 45 Minuten Bestand.

Manchester kommt besser aus der Kabine

Der Pausentee tat den Citizens gut, sie kamen offensiver aus der Kabine. Swansea stand jetzt tiefer und wartete ab. Aguero hatte den ersten Schuss des zweiten Durchgangs, der aber ebenso wenig zum Erfolg führte wie eine flache Hereingabe von Graham, die Kolo Toure im letzten Moment entschärfte, bevor Joe Allen einschieben konnte (49./51.). Der Topklub tat sich jetzt aber insgesamt leichter und gewann mehr Bälle. Weitere Torschüsse waren die Belohnung, den gefährlichsten gab Samir Nasri ab (58.).

Intensives Spiel in Wales

Das Spiel war sehr intensiv im zweiten Durchgang, Swansea geriet mehr unter Druck, setzte aber immer wieder Nadelstiche. Klare Torchancen gab es nach wie vor kaum. Eine Ausnahme bildete ein Schuss von Micah Richards, Michel Vorm war aber auf dem Posten (69.). Es wurde immer hektischer, die Fouls häuften sich. Vor den Toren tat sich nur sehr wenig, die vereinzelten Versuche waren ungefährlich, weil auf beiden Seiten sichere Abwehrreihen standen.

Späte Führung, später Sieg

Als alle sich mit dem Punkt angefreundet hatten, kam Luke Moore aufs Feld und köpfte eine Flanke des guten Routledge an Hart vorbei zur Führung ein (83.). Swansea überstand auch die Schlussphase, in der Micah Richards noch ein Abseitstor erzielte (89.). Damit bestätigt der Aufsteiger seine starken Leistungen in dieser Saison und Man City hat die Tabellenführung an United abgegeben. Der Titelkampf in England ist noch ein bisschen spannender geworden.

Eure Meinung: Könnte der heutige Tag eine weitere Wende im spannenden Titelrennen bedeuten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig