thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 25. November 2012
  • • 14:30
  • • Liberty Stadium, Swansea
  • Schiedsrichter: J. Moss
  • • Zuschauer: 20621
0
ENDE
0

Torlos in Wales: Liverpool siegt wieder nicht

Torlos in Wales: Liverpool siegt wieder nicht

Getty Image

Der FC Liverpool konnte auch im Nachbarland Wales keinen Dreier einfahren. Beim torlosen Remis in Swansea erspielten sich die Reds zwar Chancen, ließen diese aber ungenutzt.

Swansea. In einer meist temporeichen Premier League-Partie haben sich Swansea City und der FC Liverpool beim 0:0 die Punkte geteilt. Nach etwas magerem Beginn wurden die Teams mit zunehmender Dauer stärker und erspielten sich beiderseits Chancen. Das Remis ist daher auch gerecht.

Abtasten in den ersten Minuten

Der Spielbeginn gestaltete sich verhalten. Beide Teams tasteten sich gegenseitig ab, der Ball wurde viel durch die eigenen Reihen gespielt. Während in den ersten Minuten eher Swansea aggressiver in die Zweikämpfe kam, war es in der Folge der FC Liverpool, der ein leichtes Übergewicht bekam. Wirklich ernstzunehmende Möglichkeiten hatten aber auch die Reds in der Anfangsviertelstunde nicht. Diverse Ecken brachten nichts ein, einzig Johnson kam nach Gerrard-Flanke frei zum Kopfball, köpfte aber über das Tor von Gerhard Tremmel.

Sterling und Enrique mit Riesenchancen

In der Folge wurde der FC Liverpool stärker und setzte sich immer wieder durch die vorhandene Klasse seiner Individualisten durch. Johnson aus der eigenen Hälfte, Sterling aus dem Mittelfeld, Suarez in der Spitze - die Reds fanden einen Weg, sich Chancen zu kreieren. Jedoch nicht, diese auch zu verwerten. Die bis dato größte Chance vergab Enrique nach einer Johnson-Hereingabe. Auch Suarez setzte sich mehrere Male stark durch, konnte aber nicht präzise genug abschließen. Glück hatten die Waliser und Keeper Gerhard Tremmel, als Sterling nach einer Ecke die Latte traf. Von dort aus prallte der Ball zurück ins Feld. Liverpool zeigte eine starke erste Halbzeit, konnte sich aber vorerst nicht belohnen.

Allen kratzt von der Linie

In der zweiten Halbzeit war es weiter der FC Liverpool, der zunächst druckvoll agierte und auf Sieg spielte. Doch im Tor der Gastgeber war es immer wieder Gerhard Tremmel, der ehemalige Unterhachinger, der parierte oder souverän klärte. Die größte aller Gelegenheiten hatte in der Folge aber doch Swansea. Nach einer Ecke wurde der Ball Richtung Tor verlängert und Allen klärte in höchster Not von der Linie. Kurze Zeit später gab es nach einem Zusammenstoß eine Unterbrechung - Reina und Dyer waren verletzt, konnten aber weiterspielen.




Gerechte Punkteteilung

Auch die Schlussphase hatte es nochmal in sich. Beide Teams riskierten mehr und spielten auf den Siegtreffer. Zunächst war es Skrtel, der gegen Michu klärte, dann war sogar Reina gefordert. Und dieser bestand meisterlich. Hernandez' Freistoß lenkte er exzellent um den Pfosten. Swansea und Liverpool teilten im Endeffekt gerecht die Punkte, auch wenn Liverpool mehr vom Spiel hatte. Helfen wird dieser Punkt wohl keinem der beiden Teams.

EURE MEINUNG: Wie empfandet ihr das Spiel in Swansea?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig