thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 1. Februar 2014
  • • 16:00
  • • Britannia Stadium, Stoke-on-Trent, Staffordshire
  • Schiedsrichter: N. Swarbrick
  • • Zuschauer: 26547
2
ENDE
1

Premier League: Liverpool und Arsenal vor Pflichtaufgaben

Am Wochenende geht es in der Premier League wieder heiß her! Liverpool und Arsenal sind gegen ihre jeweiligen Gegner klarer Favorit. Aber was heißt das schon?

London. Schluss mit Transfers, der Alltag kehrt wieder ein: Am 24. Spieltag der Premier League warten keine leichten Aufgaben auf die Spitzenteams. Der FC Liverpool will bei West Bromwich Albion den Auswärtstrend fortsetzen. Bei Arsenal ist daheim gegen Crystal Palace Wiedergutmachung angesagt.

West Bromwich Albion – FC Liverpool (Sonntag, 14.30 Uhr)

Seit dem schwachen Spiel des FC Liverpool gegen Aston Villa zeigt sich das Team von David Moyes wieder stark verbessert. Auf einen Sieg im Pokal gegen Bournemouth folgte am letzten Spieltag ein beeindruckender Erfolg im Derby gegen Everton.

"Du lernst aus jedem Spiel – als Spieler und auch als Trainer. Gegen Everton haben wir die Antwort der Spieler gesehen, die immer noch lernen. Einen 4:0-Sieg gegen ein Team zu erreichen, das bisher nur elf Tore auswärts zugelassen hat, zeigt die wahre Qualität unserer Leistung", frohlockte Coach Brendan Rodgers nach dem 4:0-Erfolg im Merseyside Derby, in dem sich gerade Doppeltorschütze Daniel Sturridge in toller Form zeigte.



Abwehrspieler Mahmadou Sakho hofft nach seiner Oberschenkelzerrung auf eine Rückkehr in den Kader, Daniel Agger, Lucas, Jose Enrique und Glen Johnson fehlen weiterhin verletzt. West Brom konnte seit vier Spielen keinen Sieg mehr einfahren und ist auf Platz 15 dringend auf drei Punkte angewiesen, um sich Luft nach unten zu verschaffen. "Wir müssen uns wieder aufrappeln", mahnte Kapitän Chris Brunt nach der 3:4-Niederlage gegen Aston Villa.

FC Arsenal – Crystal Palace (Sonntag, 17.00 Uhr)

Der FC Arsenal hat im Spiel gegen Southampton erneut seine zwei Gesichter gezeigt. Nach einer erschreckend schwachen ersten Halbzeit konnten die Gunners dank einer Leistungssteigerung froh sein, zumindest einen Punkt geholt zu haben. Damit hat die Mannschaft von Arsene Wenger aber auch die Tabellenführung verloren.

Gegen Crystal Palace könnten die Gunners zumindest für eine Nacht zurück an die Spitze springen. Dabei muss Arsene Wenger ohne Matthieu Flamini auskommen, der  gegen Southampton die Rote Karte gesehen hatte, Jack Wilshere (Knöchel) und Aaron Ramsey (Oberschenkel) werden ebenfalls nicht rechtzeitig fit.

Für Marouane Chamakh ist es eine Rückkehr zu alter Wirkungsstätte. Drei Jahre stand der Stürmer im Trikot der Gunners, wo er aber nur spärlich zum Einsatz kam, eher er an Crystal Palace verkauft wurde. "Ich denke ich habe viel mehr Selbstbewusstsein seit ich bei Crystal bin, ich kann viel mehr Spielpraxis sammeln", zeigte sich der 30-Jährige (vier Saisontore) zufrieden. Mit Rang 14 in der Premier League ist das Team im Soll. Allerdings zeigt sich Tony Pulis' Truppe gerade auswärts schwächer und konnte bisher nur zwei von sieben Saisonsiegen in der Fremde feiern.

EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zum anstehenden Spieltag in England?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Stoke City

Manchester United

Siege
2
1
2
Siege

Wetten & Tipps

Lesertipps

Stoke City FC STO
Stoke City FC Stoke City
Unentschieden
Manchester United FC MUN
Manchester United FC Manchester United
86%

Top 3 Tipps

Stoke City FC STO
0 - 3
Manchester United FC MUN
Stoke City FC STO
1 - 3
Manchester United FC MUN
Stoke City FC STO
0 - 2
Manchester United FC MUN

Dazugehörig