thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 24. November 2012
  • • 15:30
  • • Trolli ARENA, Fürth
  • Schiedsrichter: F. Brych
  • • Zuschauer: 18000
0
ENDE
0

Premierenderby in Franken: Greuther Fürth unter Zugzwang

In Franken wird es flapsig als das „wichtigste Spiel der Geschichte“ bezeichnet. Doch am Samstagnachmittag wird aus Spaß purer Ernst. Greuther Fürth empfängt den 1. FC Nürnberg.

Fürth. Es ist der siebte Anlauf der Spielvereinigung Greuther Fürth, ein Bundesliga-Heimspiel für sich zu entscheiden. Bislang gab es ein Remis und fünf Niederlagen. Doch beim Duell mit dem 1. FC Nürnberg steht wesentlich mehr auf dem Spiel als diese statistische Nebensächlichkeit. Beide Teams stehen nicht nur aufgrund der Tabellensituation unter enormem Zugzwang.

Fürth wartet seit über zwei Monaten

Der 31. August 2012. Ein Tag wie jeder andere - zumindest für 17 der 18 derzeit vertretenen Bundesligisten. Nicht so für die Spielvereinigung Greuther Fürth. An jenem letzten Tag im Hochsommermonat feierte das Kleeblatt seinen ersten Sieg in der Bundesliga-Geschichte - bis heute der Letzte. In zehn weiteren Spielen konnte Fürth zwar noch viermal einfach punkten, der nächste Dreier lässt aber noch heute auf sich warten. Cheftrainer Mike Büskens sagte gegenüber dem kicker: „Irgendwann endet jede Serie. Warum nicht gegen den Club?“ Die Fans würden die zweieinhalbmonatige Wartezeit sicher leichter verzeihen.

Nach Derby-Pleite: Hecking selbstbewusst

Eher weniger positive Erinnerungen an das Frankenderby hat Nürnbergs Trainer Dieter Hecking. Im Dezember des vergangenen Jahres verlor der FCN sein Pokalheimspiel gegen den Vorstadtrivalen mit 0:1. Nürnberg schied aus, Fürth kam weiter, letztlich bis ins Halbfinale. Egal, ob zuhause oder auswärts, der Rivale soll nicht wieder feiern, gab Hecking als Devise aus. Er fügte klarstellend hinzu: „Das große Nürnberg, das kleine Fürth. Das ist doch ganz normal. Hier 12 Bundesligaspiele, dort 1028. Natürlich sind wir die Nummer eins in Franken und die werden wir auch bleiben.“

Kleine kehrt zurück

Mit leicht verändertem Personal wird die Spielvereinigung Greuther Fürth dem bisher wohl größten Spiel der Bundesliga-Geschichte entgegengehen. Der in Dortmund gesperrte Kleine dürfte wieder Sobiech ersetzen. Neben sich wird der Innenverteidiger seine gewohnten Kollegen Schmidtgal, Kapitän Mavraj und Nehrig haben. Auf der Doppelsechs werden wie gewohnt Fürstner und Pekovic erwartet. Die offensive Dreierreihe bilden Stieber, Prib und Sararer, während Asamoah den Part der Sturmspitze einnimmt.




Nürnberg mit Balitsch statt Gebhart

Da der 1. FC Nürnberg in den vergangenen drei Partien insgesamt solide Leistungen ablieferte, gibt es für Trainer Hecking kaum Grund, personell an Stellschrauben zu drehen. Doch notgedgrungen muss der Coach wieder etwas ändern: Der gesperrte Timo Gebhart wird wohl durch Rückkehrer Balitsch ersetzt, Feulner rutscht einen Platz nach vorne. Das Sturmduell ist offen, doch im Normalfall sollte Polter gegen Pekhart die Nase vorne haben. In der Viererkette agieren wie gewohnt Pinola, Nilsson, Klose und Chandler.

EURE MEINUNG: Wer siegt im Frankenderby?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 21.04.2013 1. FC Nürnberg 0 - Greuther Fürth 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 24.11.2012 Greuther Fürth 0 - 1. FC Nürnberg 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
DFB-Pokal ‎(DFBP)‎ 20.12.2011 1. FC Nürnberg 0 - Greuther Fürth 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
2. Bundesliga ‎(2.BL)‎ 10.05.2009 Greuther Fürth 1 - 1. FC Nürnberg 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
2. Bundesliga ‎(2.BL)‎ 23.11.2008 1. FC Nürnberg 2 - Greuther Fürth 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Team-News
Kader
20Max GrünTor
-Mergim MavrajAbwehr
-Heinrich SchmidtgalMittelfeld
7Bernd NehrigMittelfeld
15Thomas KleineAbwehr
8Stephan FürstnerMittelfeld
13Milorad PekovicMittelfeld
7Edgar PribMittelfeld
7Zoltan StieberMittelfeld
23Sercan SararerMittelfeld
14Gerald AsamoahAngriff
1Wolfgang HeslTor
-Michael HefeleAbwehr
8Robert ZillnerMittelfeld
13Thanos PetsosMittelfeld
36Felix KlausAngriff
9EduAngriff
-Ilir AzemiMittelfeld
Das Duell
Edgar Prib
Edgar Prib
Position: Mittelfeld
Trikotnummer: 7
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Im Lauf der Saison hat Edgar Prib immer mehr das Vertrauen von Trainer Büskens bekommen. Zuletzt spielte er häufig hinter der Spitze. Gegen den FCN soll er die entscheidenden Impulse setzen.
Hanno Balitsch
Hanno Balitsch
Position: Mittelfeld
Trikotnummer: 5
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Kehrt nach der Gelbsperre auf die Doppelsechs mit Timmy Simons zurück. Spannend zu sehen wird sein, ob Trainer Hecking zurück ins bewährte 4-2-3-1 geht. Nach dem Balitsch-Ausfall stellte der Übungsleiter gegen Bayern zuletzt um.
Der Tipp
Im ersten Frankenderby der Bundesliga-Geschichte trennen sich die beiden Vereine friedlich mit 1:1. Polter bringt den FCN in Führung, Prib gleicht spät aus. Für beide Teams ist der Punkt höchstens Schadensbegrenzung.
Der Goal-Tipp