thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 5. Dezember 2012
  • • 20:45
  • • Estádio AXA, Braga
  • Schiedsrichter: N. Rizzoli
  • • Zuschauer: 8964
1
ENDE
2

Zwei Yilmaz-Treffer von Aydin und Burak bringen Galatasaray das Achtelfinale

Zwei Yilmaz-Treffer von Aydin und Burak bringen Galatasaray das Achtelfinale

Miguel Riopa

Galatasaray hat sich durchgesetzt und steht im Achtelfinale der Champions League. Ein 2:0-Sieg gegen FC Braga reichte dem türkischen Klub.

Braga. Das finale Gruppenspiel der Gruppe H in der Champions League hatte klare Maßgaben: Galatasaray Istanbul musste beim Auswärtsspiel gegen SC Braga als Tabellenzweiter das zweite Gruppenspiel im Auge behalten. Für die Istanbuler zählte andererseits aber nur der Sieg, denn mit den drei Punkten wäre klar, die Löwen zögen in die K.O.-Runde ein.

Braga sehr druckvoll und mit dem Tor

Eigentlich hätte Braga gegen Galatasaray mit einer Jugend- oder B-Elf antreten können, aber exakt das taten sie dann doch nicht. Im Gegenteil. Die Portugiesen hatten ab der ersten Minuten die besseren Spielanlagen und drückten auf das Tor der Türken, als hätten sie noch eine Chance, ins Achtelfinale einziehen zu können. Bereits nach rund 20 Minuten hätte sich die Elf von Fatih Terim nicht beklagen dürfen, wären zwei Tore für Braga gefallen.

Das Führungstor für das Heimteam nach 32 Minuten

In der 32. Minute war es dann soweit und die Portugiesen erzielten die verdiente Führung! Melo trat nach einer eigentlich harmlosen Flanke von der rechten Seite über das Spielgerät und Mossoro konnte frei Maß nehmen. Vom Strafraumrand abgefeuert schlug das Geschoss im Tor von Muslera ein und brachte Braga 1:0 in Front. Auch nach dem Tor fand Galatasaray keine Linie und die Löwen mussten, weil Manchester torlos gegen Cluj in die Halbzeit ging, als Dritter in die Pause – Champions League ade zur Halbzeit.

Burak mit dem Ausgleich – aber ManUnited weiter ohne Zielwasser

Motiviert kamen die Löwen aus der Kabine und es sollte nicht lange dauern, bis Burak den Ausgleich markieren konnte – mit seinem sechsten Treffer in der Champions League. In der 58. Minute war der Goalgetter von Galatasaray mit dem Kopf zur Stelle und köpfte gekonnt zum 1:1 ein. Und in der 77. Minute stieß Aydin Yilmaz das Tor ins Achtelfinale auf - Felipe Melo mit dem Schuss, doch Quim wehrte ab. Das allerdings vor die Füße von Aydin Yilmaz, der keine Mühe hatte, gekonnt zu verwandeln. Die Führung für die Löwen und damit das Achtelfinale. In der 91. Minute traf Burak dann noch den Pfosten. Aber es blieb beim knappen 2:1-Sieg für die Löwen.


EURE MEINUNG: Wie weit kommt Galatasaray noch?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig