thumbnail Hallo,
Live

Freundschaftsspiel

  • 6. Februar 2013
  • • 19:00
  • • Khalifa International Stadium, ad-Dōha (Doha)
  • Schiedsrichter: F. Al Marri
  • • Zuschauer: 48000
3
ENDE
1

Spanien besiegt Uruguay in Doha 3:1: Pedro netzt doppelt ein

Spanien besiegt Uruguay in Doha 3:1: Pedro netzt doppelt ein

festejo España vs Uruguay

Männer des Spiels waren zweifellos Cesc Fabregas und Pedro, die sich in Katar für Frankreich warmschossen. Die La Roja ist für die WM-Qualifikation gerüstet.

Doha. Spanien gegen Uruguay - und das alles für vier Millionen US Dollar in Katar. Ein schönes Stadion, gutes Wetter, gute Stimmung und vier Tore. Spanien nach dem 3:1 nun seit 18 Spielen in Serie ungeschlagen und das mir dem Ausfall von vier wichtigen Schlüsselspielern - das sollten die Erkenntnisse des Spiels sein.

Böser Fehler von Galatasarays Muslera

Einem verhaltenen Beginn beider Teams folgte in der 15. Minute ein wahrer Paukenschlag: Cesc Fabregas zog aus rund 40 Metern ab und was wie ein sicherer Ball für Keeper Muslera aussah, landete tatsächlich im Netz. Eigentlich hatte der Keeper den Ball schon und irgendwie rutschte er ihm dann doch durch die Hände – 1:0 Spanien. In der 30. Minute dann Aufregung, denn Puyol, der sein 100. Länderspiel feierte, machte das 2:0 – aus einer Abseitsposition, die der Unparteiische erkannte. Und nur zwei Minuten später stand wieder Puyol im Fokus, diesmal aber auf der anderen Seite und weniger positiv. Martin Caceres passte in den Strafraum, Rodriguez ließ Puyol stehen und markierte eiskalt den Ausgleich. Dabei blieb es dann auch bis zur Halbzeit.

Spanien mit mehr Platz, besserem Spiel und Pedro

Gerade einmal sechs Minuten waren in Halbzeit zwei gespielt, da führte Spanien wieder. Busquets erkämpfte sich den Ball von Cavani, passte zum eingewechselten Pique und der sah Pedro starten. Letzterer ließ sich nicht zweimal bitte, rutschte in den Ball und machte damit das 2:1 – Spanien wieder im Soll und auf dem Weg zum 18. Spiel in Folge ohne Niederlage.

Und Pedro traf erneut

Spanien kontrollierte in der zweiten Hälfte das Spiel nach Belieben. So war das dritte Tor eigentlich nur eine Frage der Zeit. In der 74. Minute war es dann erneut Pedro, der nach einem wunderbaren Zuspiel von Fabregas das dritte Tor für La Roja machte. Er wurde aber auch sträflich alleine gelassen. Danach spielten die Iberer die Uhr clever runter und nahmen vier Millionen Dollar mit heim, den Sieg zum 18. Spiel in Folge ohne Niederlage und die Gewissheit, sie sind gewappnet für die WM-Qualifikation gegen Frankreich.

EURE MEINUNG: Wird Spanien gegen Frankreich den Gruppensieg schaffen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig