thumbnail Hallo,
Live

Confed Cup

  • 27. Juni 2013
  • • 21:00
  • • Estádio Governador Plácido Aderaldo Castelo, Fortaleza, Ceará
  • Schiedsrichter: H. Webb
  • • Zuschauer: 56083
0
N. E.
0

Spanien siegt 7 - 6 nach Elfmeterschießen

Die Strategen Andrea Pirlo und Xavi

Finale gegen Brasilien! Spanien siegt im Elfmeterschießen gegen Italien

Die Strategen Andrea Pirlo und Xavi

Getty Images

Italien und Spanien traten zum Duell im Kampf um das Finale des Confederations Cup an - am Ende ging es ins Elfmeterschießen, wo sich Spanien durchsetzte.

Fortaleza. Spanien steht zum ersten Mal überhaupt im Finale des Confederations Cup und trifft dort auf Brasilien. Der Welt- und Europameister schlug im Halbfinale bei extremen äußeren Bedingungen Italien mit 7:6 nach Elfmeterschießen. Nach 120 Minuten hatte es 0:0 gestanden. Leonardo Bonucci vergab den entscheidenden Elfer, Jesus Navas brachte die "Roja" mit seinem Treffer ins Finale.

65.000 Zuschauer im Castelao-Stadion von Fortaleza sahen eine über weite Strecken bessere italienische Mannschaft, die sich vor allem in der ersten Hälfte ein Tor verdient gehabt hätte. Spanien wirkte lange lethargisch, dominierte aber die Verlängerung. Im Elfmeterschießen zeigten beide Mannschaften ihre Klasse vom Punkt. Italiens einziger Fehler wurde prompt bestraft.

Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque brachte im Gegensatz zum 3:0 gegen Nigeria im Tor wieder Iker Casillas für Victor Valdes. David Silva und Fernando Torres ersetzten die angeschlagenen Cesc Fabregas und Roberto Soldado.

Sein Gegenüber Cesare Prandelli wartete gleich mit sechs Veränderungen gegenüber dem 2:4 gegen Brasilien auf, als viele Stammspieler geschont wurden. Prandelli stellte auf Dreierkette und ein breites Mittelfeld um, Alberto Gilardino ersetzte im Sturmzentrum den verletzt abgereisten Mario Balotelli.

Italien gibt den Ton an

Spanien tat sich gegen gut organisierte Italiener schwer. Die auf Konter setzenden Italiener übernahmen nach rund einer Viertelstunde eindeutig die Kontrolle und kamen in dieser Phase fast im Minutentakt zu Chancen. Die größte vergab Emanuele Giaccherini in der 19. Minute, der per Flugkopfball freistehend das Tor verfehlte.

In der 36. Minute hebelte die Squadra Azzurra die spanische Abwehr ein weiteres Mal aus. Casillas konnte jedoch den Kopfball des einlaufenden Christian Maggio nach einer Giaccherini-Flanke klären. Im direkten Gegenzug kam Spanien zu seiner ersten echten Gelegenheit: Torres spielte Andrea Barzagli mit einer Körpertäuschung aus und verfehlte beim Abschluss das Tor von Gianluigi Buffon nur knapp.

Auch nach dem Seitenwechsel ließen die Spanier jegliches Tempo vermissen. Die Italiener mussten zwar nach rund einer Stunde ebenfalls der Hitze und der hohen Luftfeuchtigkeit Tribut zollen, ließen aber weiterhin wenig zu. Großchancen blieben Mangelware. Lediglich Claudio Marchisio (68.) und Gerard Pique (84.) hätten ihre Farben in Führung bringen können.


Dramatische Verlängerung

Die Verlängerung begann mit einem Pfostenkracher durch Giaccherini (93.) aus halblinker Position. Casillas wäre wohl ohne Chance gewesen. Auch die Spanier drehten in der Verlängerung noch einmal auf, als Andres Iniesta Jordi Alba in Szene setzte (98.), der mit einem Volley das Tor knapp verfehlte.

In den letzten Minuten drückte Spanien noch einmal. In der 115. Minute fast noch die Entscheidung: Buffon wehrte Xavis eigentlich harmlosen Weitschuss unorthodox an den Pfosten ab. Eine Minute darauf verfehlte der eingewechselte Jesus Navas das italienische Tor nur knapp. Die völlig erschöpften Italiener um Giorgio Chiellini retteten sich ins Elfmeterschießen.

Bonucci scheitert vom Punkt

Im Elfmeterschießen gaben sich die ersten sechs Spieler auf beiden Seiten keine Blöße. Sowohl Antonio Candreva, Alberto Aquilani, Daniele de Rossi, Sebastian Giovinco, Andrea Pirlo und Riccardo Montolivo als auch Xavi, Iniesta, Pique, Sergio Ramos, Juan Manuel Mata und Sergio Busquets verwandelten souverän.

Italiens siebter Schütze Leonardo Bonucci jagte das Leder jedoch über die Latte. Spaniens siebter Schütze Jesus Navas blieb dagegen cool und verwandelte den entscheidenden Elfmeter in die linke untere Ecke.

Spanien trifft am Sonntag im Finale in Rio de Janeiro auf Gastgeber Brasilien, Italien bestreitet zuvor das Spiel um Platz drei gegen Uruguay.

EURE MEINUNG: Hat Spanien den Einzug in das Finale verdient?

Dazugehörig