thumbnail Hallo,
Live

FA Cup

  • 5. Januar 2013
  • • 16:00
  • • St. Mary's Stadium, Southampton, Hampshire
  • Schiedsrichter: M. Dean
  • • Zuschauer: 27813
1
ENDE
5

5:1 bei Southampton - Chelsea ballert sich in die nächste Runde

5:1 bei Southampton - Chelsea ballert sich in die nächste Runde

Getty Images

In der ersten Halbzeit brauchte der Champions-League-Sieger lange um in Fahrt zu kommen, doch nach spätestens nach dem 2:1 ließen sich die Blues den Pokalerfolg nicht mehr nehmen.

Southampton. In der dritten Runde des englischen FA Cups musste der FC Chelsea beim FC Southampton antreten. Nach der 0:1-Niederlage gegen die Queens Park Rangers hatten die Londoner im Pokal etwas gutzumachen. Am Ende siegte das Team von Rafael Benitez deutlich mit 5:1. Die Tore erzielten Jay Rodriguez, Demba Ba, Victor Moses und Branislav Ivanovic.

Rodriguez weckt schlafenden Riesen

Nach acht Minuten übernahmen die „Blues“ die Kontrolle, doch etwas brandgefährliches brachten auch die Favoriten lange nichts zustanden. Southampton bemühte sich hinten sicher zu stehen. So mussten die Zuschauer ganze 22 Minuten ausharren ehe endlich etwas passierte. Ein langer Ball aus der Mitte landete urplötzlich bei Jay Rodriguez, der sich nicht lange bitten ließ und das Leder am chancenlosen Ross Turnbull vorbeischnippts (22.). Das fünfte Saisontor für ihn und die überraschende Führung für die Hausherren.

Eine große Aktion zeigte Chelsea danach nicht. Demba Ba setzte sich in der 24. Minute gegen Yoschida durch, doch der Japaner fiel und der Pfiff ertönte. Spätestens die Zeitlupe bewies aber, dass da kein Foul war. In der 35. Minute wird das Ba egal gewesen sein. Eden Hazard stürmte von der linken Seite heran und passte den Ball in die Mitte auf Juan Mata, der sofort weiter spielte. Sein Ball wäre vielleicht sogar von selbst hinter die Linie geflogen, doch Ba nutzte die Gunst der Stunde und vollstreckte eiskalt.

Moses mal zwei

Anschließend geriet Southampton aus dem Konzept und verlor vor allem auf der rechten Seite die Übersicht. Nach einer Kopfabwehr landete der Ball in der 39. Minute bei Victor Moses, der stoppte per Brust, zog ab und Keeper Boruc bückte sich und ließ den Ball unbeabsichtig unglücklich zur Ecke abklatschen. Der zweiten Nachspielminute der ersten Hälfte kam dann wieder Victor Moses an den Ball auf halblinker Position. Dieses Mal konnte er das Leder, das super von Ashley Cole zu ihm gepasst wurde, hinter die Linie setzen. So kurz vor der Pause richtig bitter für die Hausherren.

Chelsea stark aus der Kabine

Nach der Pause trat Chelsea deutlich engagierter auf und ließ auf dem Platz nichts zu. Juan Mata wurde in der 52. Minute auf der linken Seite Zeit und Platz gelassen und so „beamte“ er das Leder förmlich auf den Kopf von Branislav Ivanovic, der locker zum 3:1 der Gäste einköpfte. Nur neun Minuten später kamen die „Blues“ dieses Mal von der anderen Seite.

Eden Hazard bekam auf halbrechter Position den Ball und bewies einmal mehr sein brilliantes Auge. Sein Tunnel erreichte exakt den Fuß von Demba Ba, der bei seinem Debüt gleich zum zweiten Mal einnetzte (61.). In der 82. Minute trug sich auch noch der eingewechselte Frank Lampard ein, der einen Handelfmeter ohne größere Probleme vollstreckte.

EURE MEINUNG: Wie beurteilt Ihr den Spielverlauf zwischen Chelsea und Southampton?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig