thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 1. Januar 2013
  • • 18:30
  • • St. Mary's Stadium, Southampton, Hampshire
  • Schiedsrichter: L. Probert
  • • Zuschauer: 31743
1
ENDE
1

Remis zum Jahresauftakt! Arsenal kommt nur zu 1:1 in Southampton

Für den FC Arsenal begann das neue Jahr mit dem Auswärtsspiel beim FC Southampton. Am Ende musste sich das Team von Arsene Wenger mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben.

Southampton. Neues Jahr, neues Glück! Der FC Arsenal startete 2013 mit dem Auswärtsspiel bei Aufsteiger FC Southampton. Am Ende trennten sich beide Teams leistungsgerecht mit 1:1.

Mertesacker auf der Bank, Torwartwechsel bei Southampton

Arsene Wenger setzte auf die selbe Startelf, die Newcastle vor wenigen Tagen so spektakulär mit 7:3 aus dem eigenen Stadion gefegt hatte. Das hieß auch, dass Per Mertesacker sich nur mit einem Platz auf der Reservebank begnügen musste. Lukas Podolski stand dagegen von Beginn an auf dem Platz. In Southampton sorgte ein Torwartwechsel für Diskussionen. Der Pole Artur Boruc ersetzte Kapitän Kelvin Davis.

Ruhige Anfangsphase

Die ersten Minuten begannen ruhig. Arsenal hatte zwar mehr Ballbesitz, große Chancen wurden jedoch kaum erspielt. Die ersten Annäherungsversuche von Santi Cazorla (5.), Sagna (6.) und später Oxlade-Chamberlain (26.) wurden nicht genutzt. So spielte sich der größte Teil des Geschehens im Mittelfeld ab.

Ramirez trocken

Nach einer guten halben Stunde trauten sich dann aber auch die Gastgeber mehr und setzten die ersten Offensivakzente. In der 35. Minute herrschte heilloses Durcheinander im Arsenal-Strafraum. Sagnas Befreiungsversuch landete genau vor den Füßen von Puncheon. Der legte dann für Ramirez auf und der Uruguayer netzte aus 12 Metern trocken zum 1:0 ein (35.).



Guly unglücklich

Die Antwort der Gunners ließ aber nicht allzu lange auf sich warten. Nach einem Freistoß von Walcott, lenkte Guilherme Do Prado den Ball unglücklich mit dem Fuß ins eigene Tor - 1:1 (41.). Mit diesem Unentschieden ging es dann schließlich auch in die Halbzeit.

Glück für Arsenal

Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer dann einen langweiligen Kick. Arsenal hatte Riesenglück, dass der Linienrichter fälschlicherweise auf Abseits entschied, als Ramirez seinen zweiten Treffer erzielte (71.). Chancen blieben weiterhin Mangelware, auch weil beide Abwehrreihen kaum Fehler machten. So blieb es am Ende beim 1:1-Unentschieden. Ein Resultat, welches keinen der beiden Teams so richtig hilft.

Pokaltrips

Als nächstes steht für beide Klubs der FA-Cup auf dem Programm. Southampton empfängt am 5. Januar den FC Chelsea, Arsenal muss ein Tag später nach Wales reisen und trifft dort auf Swansea City.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu dem Spiel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig