thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 5. Dezember 2012
  • • 20:45
  • • Donbass Arena, Donets'k
  • Schiedsrichter: J. Eriksson
  • • Zuschauer: 50104
0
ENDE
1

Juventus schnappt sich in Donezk den Gruppensieg

Juventus schnappt sich in Donezk den Gruppensieg

AFP

Juventus hätte in Donezk ein Punkt gereicht. Die Italiener lieferten sich mit Shakhtar allerdings einen offenen Schlagabtausch und holten sich auswärts den Gruppensieg.

Donezk. In der Gruppe E der Champions League scheiterte der amtierende Titelträger Chelsea. Juventus gastierte bei Shakhtar Donezk, spielte auf Sieg und schnappte sich beim 1:0 den Gruppensieg.

Donezk und Juventus mit Zug nach vorne

Großchancen blieben in der ersten halben Stunde aus. Juventus und die Gastgeber aus Donezk waren äußerst offensiv eingestellt, obwohl beiden Mannschaften ein Punkt zum Weiterkommen gereicht hätte. Leonardo Bonucci und Stephan Lichtsteiner machten sich gut gegen den immer gefährlichen Willian.

Einzelkritik: Vidal und Chiellini überragen in Donezk

Auf der anderen Seite übernahm Juventus langsam aber sicher die Kontrolle in der Fremde, nachdem Shakhtar in den ersten Minuten noch den besseren Eindruck gemacht hatte. Gute Chancen gab es nicht - nach einem Freistoß reklamierten die Akteure der Alten Dame ein Handspiel von Fernandinho (21.).

Giovinco mit der besten Chance

Shakhtar wehrte sich, doch Juventus war die bessere Mannschaft in der ersten Halbzeit. Mirko Vucinic setzte sich plötzlich extrem stark gegen hartnäckige Verteidiger durch und bediente Sebastian Giovinco, dessen Linksschuss von der Strafraumgrenze knapp am rechten Pfosten vorbei ging (37.). Im Anschluss war weiterhin Juventus am Drücker - es blieb allerdings bei diesem 0:0 zur Pause.

Juventus geht in Front

Nach der Pause agierten beide Mannschaften noch offensiver als zuvor. Alex Texeira verfehlte mit seinem phänomenalen Volleyschuss nur knapp den Kasten (49.), bevor Andrea Pirlo von der Strafraumgrenze sogar den Außenpfosten traf (53.).

Das Glück war allerdings auf Seiten der Gäste aus Italien. Zunächst übersah der Linienrichter die Abseitsstellung von Stephan Lichtsteiner. Die Flanke des Schweizers beförderte Kucher anschließend in das eigene Netz (56.).

Juventus erkämpft sich Gruppensieg

Im Anschluss avancierte die Partie zu einem offenen Schlagabtausch. Asamoah traf den eigenen Pfosten nach einer scharfen Flanke des Gegners (67.), bevor Arturo Vidal mit einem starken Vertikalpass Mirko Vucinic fand. Der Montenegriner ließ sich vor dem leeren Tor zu viel Zeit, genau wie anschließend Giovinco. Letztendlich scheiterte Pogba (69.).

In der Schlussphase blieben die Ukrainer gefährlich. Juventus verteidigte allerdings stark, so dass die Gastgeber zu keinen Großchancen mehr kamen. Es blieb bei diesem verdienten Auswärtssieg für Juventus. Der italienische Meister schnappte sich so den Last-Minute-Gruppensieg.

EURE MEINUNG: Juventus im Achtelfinale - welchen Gegner wünscht ihr euch?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig