thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 13. Februar 2013
  • • 20:45
  • • Donbass Arena, Donets'k
  • Schiedsrichter: H. Webb
  • • Zuschauer: 49050
2
ENDE
2

Dortmund rettet Unentschieden in Donezk: Hummels und Lewandowski treffen

Der amtierende deutsche Meister rettete im Hinspiel in Person von Mats Hummels ein 2:2-Remis gegen Schachtjor Donezk.

Donezk. Borussia Dortmund darf hoffen! Der amtierende deutsche Meister trennte sich im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Schachtjor Donezk mit einem 2:2-Remis. Wenige Minuten vor Spielschluss rettete Verteidiger Mats Hummels das Unentschieden für den BVB.

Sahin auf der Bank

BVB-Coach Jürgen Klopp beließ es trotz der vier Gegentreffer am Samstag gegen den Hamburger SV bei Mats Hummels und Felipe Santana in der Innenverteidigung. Marcel Schmelzer kehrte indes wieder auf seine linke Außenverteidigerposition und verdrängte damit Sven Bender ins defensive Mittelfeld - Nuri Sahin musste dafür den Platz auf der Reservebank einnehmen. In der Offensive stürmte Robert Lewandowski, der von Marco Reus, Mario Götze und Jakub Blaszczykowski unterstützt wurde.

Bei dem ukrainischen Top-Klub wurde im Januar Taison verpflichtet, der den zu Anschi Machatschkala abgewanderten brasilianischen Superstar Willian ersetzen soll. Der 25-Jährige stürmte von Anfang an gemeinsam mit Luiz Adriano.

Srna trifft, Lewandowski antwortet

Beide Teams wollten sich in den ersten Spielminuten nicht verstecken und auf keinen Fall dem Kontrahenten Räume lassen. Der BVB versuchte viel über die rechte Seite, doch weder Piszczek noch Blaszczykowski konnten mit ihren Flankenbällen für Gefahr sorgen. Die erste nennenswerte Torchance gehörte den Gästen aus dem Ruhrpott, als Hummels nach knapp 17 Minuten den Ball nach einer Eckballhereingabe per Kopfball an die Querlatte beförderte - zuvor klärte Schachtjor-Kapitän Srna leichtsinnig zum Eckstoß.



Die Hausherren konnten in der 28. Spielminute das erste Mal vor dem BVB-Tor auf sich aufmerksam machen, als es Fernandinho mit einem Distanzschuss versuchte, jedoch auch deutlich das Gehäuse von Weidenfeller verfehlte. Im Gegenzug schaltete sich Hummels in die Offensive ein, setzte sich gegen zwei Ukrainer durch und suchte anschließend den Abschluss aus der Distanz - Donezk-Keeper Pyatov hielt das Spielgerät fest. Schachtjor wurde stärker, erhöhte den Druck von Minute zu Minute und wurde nach einer halben Stunde belohnt: Nachdem Santana Adrian zu Fall brachte, verwandelte Srna einen Freistoß aus knapp 23 Metern Torentfernung. Dabei sah Keeper Weidenfeller alles andere als gut aus.

Dortmund erholte sich jedoch schnell von dem Gegentor und versuchte weiterhin für Offensivaktionen zu sorgen. Wenige Minuten vor der Pause wurde der BVB belohnt, als die Schachtjor-Defensive eine Hereingabe von Götze nicht entscheidend klären konnte und Lewandowski mit seiner ganzen Ruhe die Führung der Ukrainer egalisieren konnte. Sekunden vor der Pause wurde es im Strafraum des amtierenden deutschen Meisters gefährlich, doch Schmelzer klärte den Ball im letzten Moment vor der Torlinie.

Douglas Costa kommt und trifft

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten wirkte der BVB stärker als der ukrainische Topklub. Die Klopp-Elf gewann mehr Zweikämpfe und schaltete immer wieder die Spieler auf den Außenbahnen in die Offensivaktionen ein. Trotz der größeren Spielanteile konnten sich die Dortmunder jedoch keine gute Tormöglichkeit kreieren. In der 68. Spielminute schockte der kurz zuvor eingewechselte Douglas Costa die Klopp-Elf: Hummels patzte bei einem hohen Ball aus der Donezk-Hälfte und der Offensivmann nutzte diesen Fehler eiskalt aus. Auf der Gegenseite hatte Lewandowski die Antwort auf dem Fuß, doch der Pole verfehlte aus knapp acht Metern das Gehäuse der Gastgeber um wenige Zentimeter.

Hummels rettet Unentschieden

In der Schlussphase musste der Bundesligist lange auf eine gute Chance warten. Erst wenige Minuten vor Spielschluss traf Hummels nach einem Eckball per Kopf ins Tor der Ukrainer und markierte somit den 2:2-Endstand.

Das Rückspiel findet am 5. März in Dortmund statt (Spielbeginn: 20.45 Uhr).

EURE MEINUNG: Wer war der Spieler des Spiels?


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig