thumbnail Hallo,
Live

Primera Division

  • 12. April 2012
  • • 22:00
  • • Estadio Ramón Sánchez Pizjuán, Sevilla
  • Schiedsrichter: Fernando Teixeira Vitienes
  • • Zuschauer: 32000
3
ENDE
0

Malaga patzt, lockere Siege für Sevilla und Mallorca

Malaga patzt, lockere Siege für Sevilla und Mallorca

Getty Images

Während Sevilla ein wichtiger Sieg für die Europa-Plätze gelingt, verspielt Malaga die Chance, seinen Champions League-Platz zu sichern.

Villareal. Malaga muss nach einer Niederlage beim FC Villareal um die Champions League zittern, während Sevilla und Mallorca souveräne Siege einfahren.

Villareal dreht Partie


Nachdem der Favorit aus Malaga in einem ausgeglichenen Spiel nach 65 Minuten durch Santi Carzola in Führung ging, schien alles auf einen Sieg des Tabellenvierten hinzudeuten.
Doch knapp zehn Minuten vor dem Ende brachte der Gäste-Keeper Kameni den eingewechselten Hernan Perez zu Fall. Die Folge war die rote Karte gegen Malaga und der Ausgleich durch Senna per Foulelfmeter. Der Gastgeber witterte die Chance und kam in der Nachspielzeit durch den Matchwinner Perez mit einem sehenswerten Volley zum wichtigen Siegtreffer, der Villareal einen Sieben-Punkte-Vorsprung im Abstiegskampf beschert.
Malaga bleibt weiter auf dem vierten Rang.

Mallorca siegt - Santander nur noch mit theoretischen Chancen


Im zweiten Spiel des Abends gelang dem RCD Mallorca ein enorm wichtiger Sieg über Racing Santander. Bereits in der ersten Minute durfte sich Nsue auf Seiten Mallorcas über das 1:0 freuen. Die Gäste dominierten das Geschehen weitgehend und legten durch Castro (47.) und Alvaro (53.) unmittelbar nach der Pause entscheidend nach.

Der Tabellenletzte fand darauf keine Antwort mehr und so blieb es beim 0:3. Mallorca wahrt damit seine Minimalchance auf Europa, während Santander nach dem Erfolg von Villareal ab jetzt wohl für die zweite Liga planen kann. Zum rettenden Ufer sind es bereits zehn Punkte.

Sevilla hält Liga spannend

Ebenfalls einen wichtigen Triumph konnte der FC Sevilla feiern. Gegen Saragossa gewannen die Weiß-Roten ebenso locker mit 3:0. Fazio in der elften Minute und Negredo mit einem Doppelpack (29./43.) legten bereits in Halbzeit eins die Weichen für die drei Punkte.
Im zweiten Abschnitt beschränkte sich Sevilla ausschließlich auf Ergebnisverwaltung, das Spiel plätscherte mehr oder weniger vor sich hin, Chancen waren mangelware und der Schlusspfiff letztendlich eine Erlösung für alle.

So hält Sevilla durch zuletzt gute Ergebnisse den Anschluss zu Osasuna und Levante (einen beziehungsweise drei Punkte Rückstand), auch die Champions League ist für die Andalusier noch möglich, Malaga gegenüber muss man nun nur noch fünf Punkte aufholen. Damit kann man sich neben dem Rennen um die Meisterschaft auch auf einen Kampf um die internationalen Plätze freuen.

Saragossa dagegen steuert nun ähnlich wie Santander ebenfalls in Richtung zweite Liga. Um die sieben Punkte gegen Villareal aufzuholen, bedarf es in sechs noch ausstehenden Begegnungen schon fast eines Wunders.

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig