thumbnail Hallo,
Live

Primera Division

  • 18. August 2013
  • • 23:00
  • • Estadio Ramón Sánchez Pizjuán, Sevilla
  • Schiedsrichter: Carlos Clos Gomez
  • • Zuschauer: 30000
1
ENDE
3

Auftakt in der Primera Division - Debüt für Marko Marin, Atletico erstmals ohne Falcao

Während Valencia und der FC Malaga schmerzhafte Abgänge zu verzeichnen haben, freut sich Marin auf den Neuanfang in Spanien. Für Atletico Madrid beginnt die Zeit nach Falcao.

Valencia/Sevilla. Am Wochenende ist es auch endlich in Spanien soweit - die Primera Division feiert ihren Auftakt. Der FC Malaga muss ohne den zu Real Madrid gewechselten Isco beim FC Valencia antreten, David Villa steht bei Atletico Madrid im Spiel gegen den FC Sevilla bereits unter Druck.

FC Valencia - FC Malaga (Samstag, 23 Uhr)

Für beide Teams ist der Ligastart im Mestalla am Samstagabend der Neubeginn nach schmerzhaften Abgängen. Während Valencias Topstürmer Roberto Soldado den Klub für 30 Millionen Euro in Richtung Tottenham verließ, muss Malaga den Abgang von Spielmacher Isco auffangen, zu Real Madrid wechselte.

Außerdem haben die Andalusier, die vermutlich auf Mittelfeldspieler Ignacio Camachio (Rückenprobleme) verzichten müssen, mit Bernd Schuster einen neuen Trainer. "Für mich hat sich unter ihm nicht viel geändert", erklärte Ex-Bayern-Stürmer Roque Santa Cruz: "Wir hatten eine harte Vorbereitung und mit Schuster spreche ich nur auf Spanisch."

Auch bei Valencia sitzt ein neuer Trainer auf der Bank: Miroslav Djukic kam von Real Valladolid. Der Kroate will trotz des Verlustes von Soldado, der in der Vorsaison 24 Tore in der Liga erzielte, keine Ausreden zulassen: "Wir sind ein großer Klub und haben schon mehrfach erlebt, dass große Spieler uns verlassen haben. Jeder hier glaubt an dieses Projekt. Wenn wir alle zusammenarbeiten, können wir große Dinge schaffen."

FC Sevilla - Atletico Madrid (Sonntag, 23 Uhr)

Atletico steht gegen Sevilla vor einem Neubeginn. Superstar und Toptorjäger Radamel Falcao wechselte für 60 Millionen Euro zum AS Monaco. Sein Nachfolger David Villa, der vom FC Barcelona verpflichtet wurde, steht schon unter Druck: "Für Stürmer ist es immer das wichtigste, Tore zu erzielen, und es ist sehr wichtig beim Debüt zu treffen."

Noch härter sind die Auswirkungen der Transfers beim FC Sevilla. Mit Gary Medel, Alvaro Negredo und Jesus Navas verließen drei Leistungsträger den Klub. Allerdings: Die neu verpflichteten Stürmer Kevin Gameiro (PSG) und Carlos Bacca (FC Brügge) sowie der vom FC Chelsea ausgeliehene Marko Marin sollen den Andalusiern in der Offensive neue Durchschlagskraft geben. "Wir wollten ein Team, das mithalten kann und ich glaube, das haben wir geschafft", zeigte sich Trainer Unai Emery zufrieden.

Einen Vorteil hat Sevilla gegenüber Atletico. Das Team musste bereits in der Europa-League-Qualifikation zwei Pflichtspiele absolvieren (3:0, 6:1 gegen Mladost Podgorica) und ist daher schon im Pflichtspiel-Rhythmus.

EURE MEINUNG: Wem gelingt der Auftakt nach Maß?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Spieler im Fokus

I. Rakitić

Position: Mittelfeldspieler

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0

Diego Costa

Position: Stürmer

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0

Redaktionstipp

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Sevilla

Atlético Madrid

Siege
0
2
3
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

Sevilla FC SEV
Sevilla FC Sevilla
Unentschieden
Club Atlético de Madrid ATM
Club Atlético de Madrid Atlético Madrid
21%
17%
62%

Top 3 Tipps

Sevilla FC SEV
1 - 2
Club Atlético de Madrid ATM
Sevilla FC SEV
0 - 2
Club Atlético de Madrid ATM
Sevilla FC SEV
2 - 1
Club Atlético de Madrid ATM

Dazugehörig