thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 6. Oktober 2012
  • • 15:30
  • • Veltins-Arena, Gelsenkirchen
  • Schiedsrichter: P. Sippel
  • • Zuschauer: 60671
3
ENDE
0

Schalke schlägt Magath und versöhnt sich mit den eigenen Fans

Schalke schlägt Magath und versöhnt sich mit den eigenen Fans

Bongarts

Der FC Schalke 04 besiegt den VfL Wolfsburg in einer sehr einseitigen Partie. Die Elf von Felix Magath hat zu keinem Zeitpunkt den Eindruck erweckt, hier etwas mitnehmen zu können.

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 startete seinen Versuch, sich mit den Fans zu versöhnen. Gegen den VfL Wolfsburg und Ex-Trainer Felix Magath bot sich die Chance dazu. Es wurde eine klare Angelegenheit. Die Gelsenkirchener gewannen 3:0 und schossen Wolfsburg nun endgültig in den Abstiegskampf der Bundesliga.

Zäher Beginn beider Teams

Nur langsam kam das Spiel in Fahrt. In den ersten zwanzig Minuten kam kaum etwas zustande, von beiden Teams. Einmal kam etwas Unruhe auf, als Lars Unnerstall einen einfachen Rückpass nicht annehmen konnte und der Ball in Richtung des eigenen Tores rollte.

Nach etwa 30 Minuten nahm das Spiel an Fahrt auf und wurde etwas interessanter. Das lag allerdings an den Bemühungen von „Königsblau“. Schalke 04 hatte die eine oder andere Gelegenheit, spielte es aber nicht sauber aus. In der 33. Minute markierte Jefferson Farfan dann die Führung für Schalke. Nach Ballbesitz spielten die „Knappen“ Linksverteidiger Christian Fuchs frei. Dieser konnte eine herrliche Flanke auf den langen Pfosten setzen. Der Peruaner stand mutterseelenallein und köpfte das Leder gegen die Laufrichtung von Diego Benaglio ins linke obere Eck.

Sack zu – Schalke kann es doch

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. In der 46. Minute setzte der bärenstarke Lewis Holtby Neuzugang Ibrahim Afellay mit einem feinen Pass in Szene. Dieser lief frei auf Diego Benaglio zu, schob dann locker rechts unten ein, das erste Pflichtspieltor für den Neuzugang aus Barcelona. Das 3:0 folgte 12 Minuten später, nach einer Ecke von Farfan. Diese wurde herausgeköpft und der Ball fiel Afellay vor die Füße der zog ab – traf das Leder aber nicht richtig. Egal, dachte sich Roman Neustädter, denn dieser stand frei und bekam den Ball – und netzte anschließend lässig ein. Wolfsburg war geschlagen.

Schalke 04 hat mit dem Sieg gegen den VfL Wolfsburg nunmehr 14 Punkte nach sieben Spielen. Das ist der beste Saisonstart seit 12 Jahren.

EURE MEINUNG: Wie habt ihr das Spiel gesehen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig