thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 11. Mai 2013
  • • 15:30
  • • VELTINS-Arena, Gelsenkirchen
  • Schiedsrichter: D. Aytekin
  • • Zuschauer: 61673
1
ENDE
2

Schalke 04 will mit einem Sieg die Champions-League-Qualifikation quasi fix machen

Schalke hat mit einem Sieg die Champions-League-Qualifikation praktisch sicher. Die Stuttgarter dagegen denken wohl nur noch an Berlin.


Gelsenkirchen. In der Veltins Arena gibt es am Samstagnachmittag zum letzten Mal in dieser Saison Bundesliga-Fußball zu sehen, wenn der FC Schalke 04 den VfB Stuttgart empfängt. Es ist eines dieser Spiele, das zu einem früheren Zeitpunkt für wesentlich mehr Brisanz sorgen könnte, als in der aktuellen Konstellation - gerade mit den ehemaligen Stuttgartern Horst Heldt und Jens Keller, die nun bei den Königsblauen in der Verantwortung sind. Sollte Jens Keller von seinem ehemaligen Arbeitgeber drei Punkte entführen können, wäre der FC Schalke sicher in der Champions-League-Qualifikation dabei. Für die Mannschaft von Bruno Labbadia geht es in der Liga eigentlich um nichts mehr, das Ticket für die Europa League wurde bereits im DFB-Pokal gelöst, zum Relegationsplatz sind es bereits neun Punkte Vorsprung.

Draxler nun mit fünf Jahren Vertrag

Unter der Woche gab es viele Diskussionen rund um Schalkes Jungstar Julian Draxler, doch nun steht fest: Draxler wird bleiben. Auf Schalke hat er einen Vertrag bis 2018 unterschrieben und alle Spekulationen über einen möglichen Wechsel zu Borussia Dortmund per S04-Unterschrift beendet. Gegen den VfB wird Draxler aber nicht zur Verfügung stehen, er ist nach seiner 5. Gelben Karte gesperrt. Den psychologischen Effekt, den diese Vertragsverlängerung aber auf die Mannschaft und vor allem die Fans hat, darf man jedoch nicht außer Betracht lassen.

Kellers letztes Heimspiel auf Schalke?

Draxlers Vertragsverlängerung hat sogar die Trainer-Diskussion auf Schalke in den deutlichen Hintergrund treten lassen. Denn obwohl Keller zurzeit hervorragende Arbeit leistet und die Gelsenkirchener bis kurz vor die Champions-League-Qualifikation geführt hat, ist der Name Stefan Effenberg immer wieder ein Thema in den Medien, wenn es darum geht, wer im Juli die Trainingseinheiten auf Schalke leiten wird. Mit einer Verkündung, wer denn nun Trainer in der kommenden Saison ist, wird gerechnet, sobald die Platzierung der Schalker in dieser Saison feststeht, also vermutlich Anfang kommender Woche, wenn Schalke gewinnt oder Frankfurt (in Bremen) und Freiburg (in Fürth) patzen.

Innenverteidigung mit wenig Optionen

Im Kader sieht es für Jens Keller recht gut aus ob der Tatsache, dass wir uns am Ende der Saison befinden und grundsätzlich einige Spieler nach Verletzungen fehlen. Bei den Gelsenkirchenern trifft es besonders die Innenverteidigung, denn sowohl Metzelder (Muskelprobleme) als auch Papadopoulos (Reha nach Knie-OP) sind verletzt. Zusätzlich wird auch Julian Draxler nach seiner 5. gelben Karte aus dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach fehlen. Auf seiner Position im linken Mittelfeld wird wahrscheinlich Jefferson Farfan auflaufen.

Interessant wird auch zu sehen sein, wie sich Keller auf den Außenverteidiger-Positionen entscheidet. Mit Uchida, Fuchs und dem jungen Kolasinac stehen drei Spieler zur Verfügung, auch wenn Uchida auf rechts gesetzt ist. Gegen Mönchengladbach durfte Kolasinac von Beginn an ran, gegen Stuttgart könnte Fuchs aber eine bessere Wahl darstellen.

Stuttgart zuletzt mit zwei Niederlagen

Stuttgart geht mit ungünstigen Vorzeichen in dieses Spiel. Die letzten beiden Spiele, gegen Fürth (0:2) und in Augsburg (0:3), gingen verloren. Doch anhand der geschafften Europa-League-Qualifikation über den DFB-Pokal wird man das in Stuttgart wohl verschmerzen können. Abschenken wird man das Spiel natürlich dennoch nicht, denn der VfB will lieber mit Siegen als mit einer Niederlagenserie in das DFB-Pokalfinale am 1. Juni gehen.

Labbadia muss umstellen

Daniel Didavi (Knieprobleme), Tamás Hajnal (Bänderriss) und Cacau (Kreuzbandriss) fehlten bereits vor dem Spiel gegen Fürth. Doch nun kommen auch noch Felipe (Muskelfaserriss), Antonio Rüdiger (Rotsperre, 3 Spiele) und Gotoku Sakai (Gelbsperre) dazu. Serdar Tasci (Achillessehnenreizung) könnte nach einem Monat Verletzungspause nun wieder zurückkehren. Sollte es noch nicht reichen, wird man mit Benedikt Röcker wohl einen recht unerfahrenen Spieler (zwei Bundesliga-Einsätze) aus der zweiten Mannschaft der Schwaben beobachten können.

Die Schalker Fans werden das letzte Heimspiel der Saison sicherlich feiern, egal, wie es ausgeht. Sollte Schalke gewinnen, wird mit der Champions-League-Qualifikation noch ein weiterer Grund zum Feiern dazukommen. Die Stuttgarter dagegen müssen wohl auf eine Überraschung ihrer Mannschaft hoffen, auch aufgrund der vielen Ausfälle.

EURE MEINUNG: Werden die Schalker den 4. Platz fix machen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Spieler im Fokus

K. Huntelaar

Position: Stürmer

Spiele: 13

  • 2
  • 1
  • 0
Kaum war er wieder da, schon traf er dreimal beim 4:1 gegen den Hamburger SV. Und auch wenn er in Mönchengladbach nicht nachlegte, so strahlt er doch immer eine ungeheure Torgefahr aus. Dass es in diesem Spiel für Stuttgart um nichts mehr geht, dürfte einem eiskalten Torjäger wie Huntelaar wohl zusätzlich entgegenkommen.

A. Maxim

Position: Mittelfeldspieler

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Der 22-jährige Rumäne wird sein siebtes Bundesliga-Spiel von Anfang an bestreiten, hat aber schon gezeigt, was er drauf hat. Ein Assist bei seiner ersten echten Einwechslung (gegen Frankfurt), und ein Tor bei seinem ersten Spiel von Anfang an gegen den noch amtierenden deutschen Meister Borussia Dortmund zieren seine bisherige Bilanz. Gegen Schalkes Abwehr dürfte er sich mit dem Kombinieren allerdings schwertun, denn Höwedes und Matip zeigen zur Zeit sehr gute Leistungen.

Redaktionstipp

Schalke wird mit dem zurückgekehrten Huntelaar auch gegen Stuttgart gewinnen. Die Stuttgarter sind in Gedanken zu sehr mit dem Pokalfinale beschäftigt und werden dieses Spiel gegen einen Gegner, der nur eines der letzten sechs Spiele verloren hat, nicht gewinnen können.

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Schalke 04

VfB Stuttgart

Siege
3
1
1
Siege

Wetten & Tipps

Lesertipps

FC Schalke 04 S04
FC Schalke 04 Schalke 04
Unentschieden
VfB Stuttgart 1893 VFB
VfB Stuttgart 1893 VfB Stuttgart
78%

Top 3 Tipps

FC Schalke 04 S04
3 - 1
VfB Stuttgart 1893 VFB
FC Schalke 04 S04
2 - 0
VfB Stuttgart 1893 VFB
FC Schalke 04 S04
3 - 0
VfB Stuttgart 1893 VFB

Dazugehörig