thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 9. März 2013
  • • 15:30
  • • Veltins-Arena, Gelsenkirchen
  • Schiedsrichter: P. Gagelmann
  • • Zuschauer: 61673
2
ENDE
1

Schalke 04 siegt im Derby gegen Borussia Dortmund

Schalke 04 siegt im Derby gegen Borussia Dortmund

Bongarts

Am Nachmittag wurde das 142. Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund ausgespielt. Die Gastgeber konnten mit etwas Dusel die Führung halten. Schalke siegt!

Gelsenkirchen. Das Revierderby ist für die Fans das wichtigste Spiel des Jahres. Wenn sich der FC Schalke 04 und Borussia Dortmund duellieren, geht es um weitaus mehr als nur drei Punkte in der Bundesliga. Es geht viel mehr um Stolz, Ehre und den blanken Spott gegenüber dem Erzrivalen. Am Samstagnachmittag war es so weit. Jürgen Klopp musste im Kader auf Sebastian Kehl verzichten und brachte dafür Sven Bender. Jens Keller stand vor der Aufgabe, Jermaine Jones auf der Sechs zu ersetzen. Der Mittelfeldspieler saß seine Gelbsperre ab. Borussia Dortmund bekam in einem packenden Derby zunächst keine Schnitte und konnte in der zweiten Hälfte den Rückstand nicht aufholen. Die Partie endete 2:1 durch Tore von Julian Draxler, Klaas-Jan Huntelaar und Robert Lewandowski.

Frühe Führung für Schalke

Nach einem heißen Start fackelten die Schalker nicht lang. Sie spielten ihre ersten Angriffe anständig zu Ende und überraschten die Dortmunder Hintermannschaft. In der elften Minute klingelte es dann zum ersten Mal: Julian Draxler traf für die Hausherren. Farfan hatte zuvor den Ball raus auf Uchida gegeben, dessen Flanke Draxler am Elfmeterpunkt fand. Der zog ab und ließ Blau-Weiß jubeln. Schalke feuerte gleich weiter aus allen Rohren und brachte Dortmund gemeingefährlich unter Druck.

Der Hunter trifft schon wieder!

Nach ein paar Minuten konnte Dortmund sich berappeln und einige Angriffe zu Ende spielen. Dabei hatten Mario Götze und Kuba die besten Möglichkeiten für die Gäste aus Dortmund. Wirkliche Torgefahr kam allerdings erst wieder auf der anderen Seite auf. Nach einem Eckstoß nach 25 Minuten kam Matip zum Kopfball aufs Tor. Mario Götze konnte auf der Linie klären. In der Folge hielt Weidenfeller noch zwei weitere tolle Chancen der Schalker.

Nach 35 Minuten schaute die paralysierte Hintermannschaft des BVB dabei zu, wie Uchida in die Mitte flankte, wo der Hunter vollkommen, wirklich vollkommen frei zum Kopfball kam und einnetzte. Absolut keine Chance für Weidenfeller! So endete diese starke königsblaue Halbzeit 2:0. Was war bloß mit Dortmund los?



Doppelwechsel zur Halbzeit

Das konnte sich Klopp nicht mehr länger mit ansehen und brachte zur zweiten Hälfte Reus und Sahin. Reus kann man also doch nicht im Revierderby schonen. Bender ging in die Innenverteidigung, wo Hummels weichen musste. Sahin ersetze ihn im Mittelfeld. Und sofort war mehr Dampf drin in der Partie! Die Anfangsminuten der zweiten Hälfte gehörten klar dem BVB, der sich langsam aber sich an den Treffer heran arbeitete.

Anschluss für Dortmund

In der 55. Minute verletzte sich Torschütze Huntelaar und musste mit dick bandagiertem Knie in die Katakomben getragen werden. Inzwischen ist klar, dass er sich eine Bänderverletzung im Knie zugezogen hat. Nur vier Minuten später spielte Kuba den Ball steil auf Lewandowski, der mit einer Seelenruhe das Spielgerät mitnahm und eiskalt abschloss. Der Anschluss war verdient. Schalke hatte sich komplett zurückgezogen und keinen einzigen Angriff zu Ende gespielt. So gewannen die Gäste immer mehr die Oberhand. Licht und Schatten lagen bei den Knappen nur eine Halbzeitpause voneinander entfernt. Aber noch führte Königsblau!

Schlussspurt ohne Tore

So sehr sich die Borussen auch bemühten, der Ball wollte trotz ihrer steten Überlegenheit in der zweiten Hälfte nicht ins Tor. Viel mehr hatte Farfan in der 80. Minute die ganz große Chance, als er nach einer Parade von Weidenfeller dessen Abpraller nicht im leeren Tor unterbringen konnte. Nach dieser zweiten Halbzeit wäre eine Unentschieden gerecht gewesen. Dortmund scheiterte allerdings an einer disziplinierten Abwehr der Knappen und musste der ersten Hälfte, in der sie wie gelähmt zuschauten, hinterher trauern. Schalke gewinnt das 142. Revierderby!

EURE MEINUNG: Ist Schalke der verdiente Herr im Pott? Glück auf!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig