thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 13. August 2011
  • • 15:30
  • • Schwarzwald-Stadion, Freiburg im Breisgau
  • Schiedsrichter: T. Kinhöfer
  • • Zuschauer: 20600
1
ENDE
2

1. FSV Mainz 05 gelingt der Start nach Maß beim SC Freiburg

1. FSV Mainz 05 gelingt der Start nach Maß beim SC Freiburg

Bongarts

Der Karnevalsverein sicherte sich auch am zweiten Spieltag die drei Punkte in der Fremde und darf sich deshalb über einen Start nach Maß freuen!

Freiburg. Der 1. FSV Mainz 05 hat erneut einen Start nach Maß in der Bundesliga hingelegt und die Begegnung gegen den SC Freiburg mit 2:1 (0:0) für sich entschieden. Die Mainzer blieben in den entscheidenden Momenten ganz ruhig und das Freiburger Anrennen in der Schlussphase wurde nur noch mit einem Ehrentreffer belohnt.

Taktik prägt das Spiel

Im ersten Durchgang war das Spiel noch eine Begegnung, bei der beide Mannschaften vor allem durch eine sehr ordentliche Defensivarbeit auffielen. Taktisch war das extrem stabil, was beide Trainer auf den Rasen brachten. Leider litt allerdings das Spielerische darunter. Torchancen waren in den ersten 45 Minuten Mangelware und im zweiten Durchgang hofften die Zuschauer im Stadion und an den Bildschirmen natürlich auf mehr Lust im Angriff, wenngleich beide Teams auch wieder eher verhalten aus der Kabine kamen.

Treffer sorgt für Belebung

Klar war: Nur ein Treffer würde diese Begegnung beleben. So war es dann auch in der Tat: Nach 64 Minuten kamen die Mainzer zu einer Führung. Nach einem Eckball klärte Barth noch vor der Linie, den Nachschuss setzte allerdings der Ex-Leverkusener Marcel Risse in die Masche. In den folgenden Minuten kam von Freiburg etwas mehr, die Mannschaft versuchte zum Ausgleich zu kommen, drängt und wurde dennoch für den Einsatz nicht belohnt, sondern eher noch weitergehend bestraft.

Konter bestraft Freiburg

Hinten standen die Breisgauer nämlich bei einem Konter nicht mehr sicher und so tauchte Choupo-Moting plötzlich frei vor dem Kasten auf und er ließ Baumann im Tor der Gastgeber keine Chance - 2:0. Die Begegnung schien mit diesem Treffer in der 79. Minute entschieden zu sein. Freiburg benötigte nun den schnellen Anschlusstreffer, um womöglich doch noch einmal Spannung und Hoffnung schaffen zu können. Aber das Tor folgte erst viel zu spät in einem verbesserten zweiten Durchgang.

Cisse trifft spät

In der Nachspielzeit stand nach einer Flanke abermals der Top-Torjäger Papiss Demba Cisse völlig frei und er nickte zum 1:2 für seine Farben ein. Half aber nichts, Freiburg holte nach dem 2:2 am ersten Spieltag beim FC Augsburg auch dieses Mal keinen Sieg. Mainz hingegen konnte auf das 2:0 beim Auftakt gegen Leverkusen den nächsten „Dreier“ folgen lassen und startet damit nach Maß in die 49. Bundesliga-Saison.

Eure Meinung: Wie ist dieses Spiel einzuordnen?

Dazugehörig