thumbnail Hallo,
Live

2. Bundesliga

  • 27. Oktober 2012
  • • 13:00
  • • Hardtwaldstadion, Sandhausen
  • Schiedsrichter: C. Leicher
  • • Zuschauer: 3500
0
ENDE
2

2. Liga: Bochumer Riesen-Debakel in Aue, Braunschweig weiter stark

2. Liga: Bochumer Riesen-Debakel in Aue, Braunschweig weiter stark

Der VfL Bochum hat im verschneiten Aue sein blaues Wunder erlebt. Am Ende gab es eine denkwürdige Pleite im Erzgebirge.

Berlin/Braunschweig (dapd). Sie wackelten, aber fielen nicht: Im Spitzenspiel des 11. Spieltags trennte sich Spitzenreiter Eintracht Braunschweig vom Tabellenzweiten Hertha BSC am Ende etwas glücklich 1:1 (1:0), bleibt aber unangefochtener Tabellenführer. Hertha festigt mit dem verdienten Punkt den zweiten Rang vor dem 1. FC Kaiserslautern. Spektakulärer war am Samstag die Partie in Aue, wo der VfL Bochum einen unrühmlichen Höhepunkt der jüngsten Negativserie bot: 1:6 (0:3) hieß es am Ende aus Sicht der Gäste, die damit sogar noch gut bedient waren. Im Tabellenkeller feierte der MSV Duisburg mit einem 2:0 (1:0) beim Aufsteiger SV Sandhausen den zweiten Saisonsieg und hat den Anschluss zu den Nicht-Abstiegsplätzen wieder hergestellt.

Alle Augen waren am Samstag auf Braunschweig gerichtet, wo die bislang ungeschlagene Eintracht den großen Mitfavoriten aus Berlin empfing. Vor 21.645 Zuschauern entwickelte sich eine ausgeglichene, aber zunächst chancenarme Partie. Schließlich war es eine Einzelaktion von Braunschweigs Kapitän Dennis Kruppke, die die Eintracht zunächst in Front brachte. Kruppke zog Mitte der ersten Hälfte aus dem Stand ab und traf zum 1:0 (25.). Die Berliner drückten gegen Ende des Spiels immer weiter auf dem Ausgleich und wurden schließlich durch Adrian Ramos' Kopfballtreffer belohnt (78.).

Debakel für Bochum

In Aue war das Spiel vor 6.500 Zuschauern unter widrigen äußeren Bedingungen bereits nach zehn Minuten entschieden, denn da lagen die Bochumer nach Treffern von Fabian Müller (7.), Ronny König (9.) und Jan Hochscheidt (10.) aussichtslos zurück. Von Aufbäumen war bei den Gästen nichts zu spüren, ganz im Gegenteil: Die zweite Hälfte war 40 Sekunden alt, da traf erneut Hochscheidt (46.). Auch Stürmer König ließ sich nicht bitten und schraubte mit seinem zweiten Treffer das Ergebnis höher (49.). Thomas Paulus (60., Foulelfmeter) machte das halbe Dutzend schließlich voll und das Debakel für Bochum perfekt. Das Eigentor von Paulus (90.) tat Aue am Ende nicht mehr weh.

Der MSV Duisburg hat durch seinen Auswärtssieg in Sandhausen den Rückstand auf den Ruhr-Rivalen auf einen Punkt verkürzt. Sören Brandy (33., 60.) sorgte mit seinem Doppelpack für den verdienten Erfolg der "Zebras".

Bereits am Freitagabend hatte in Köln ein weiteres Spitzenspiel stattgefunden: Im Duell der Absteiger zwischen Köln und Kaiserslautern boten die Teams beim 3:3 den Zuschauern ein "geiles Fußballspiel" (Kölns Trainer Holger Stanislawski). Die knapp 45.000 Zuschauern erlebten unter Flutlicht und Regen eine rassige Partie, bei der Mohamadou Idrissou in der 88. Minute die Gäste aus der Pfalz mit seinem zweiten Tor die erste Saisonniederlage erspart. Zweiter großer Gewinner des Spieltags ist bislang Energie Cottbus, das ebenfalls am Freitag im Verfolgerduell den TSV 1860 München 1:0 geschlagen hat. Zudem gewann der FC Ingolstadt sein Heimspiel gegen den Überraschungsaufsteiger VfR Aalen etwas mühevoll 2:0.