thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 18. Mai 2013
  • • 20:45
  • • Stadio Comunale Luigi Ferraris, Genova
  • Schiedsrichter: A. Gervasoni
  • • Zuschauer: 23000
3
ENDE
2

Serie A: Juventus Turin beendet Saison mit Niederlage

Serie A: Juventus Turin beendet Saison mit Niederlage

getty

Im letzten Spiel hat Meister Juventus seine fünfte Saisonniederlage kassiert. In einer offensiv geführten Partie unterlag man Sampdoria, schonte dabei aber einige Stammkräfte.

Genua. Zum Start des 38. und letzten Spieltages in der Serie A hat der alte und neue italienische Meister Juventus Turin ohne die geschonten Gianluigi Buffon, Andrea Barzagli, Arturo Vidal und Mirko Vucinic eine Niederlage zum Saisonabschluss kassiert. Gegen Sampdoria Genua gab es eine 2:3-Pleite.

Meister Juventus Turin hat seine Serie-A-Saison mit einer Niederlage beendet. In einem tabellarisch unbedeutenden Spiel schlug Sampdoria Genua die Turiner zuhause mit 3:2, beide Teams boten einen offensiven Saisonabschluss.


Quagliarella schießt Juve in Führung

Die erste gute Möglichkeit hatte Juventus durch Giorgio Chiellini, dessen abgefälschten Schuss Sampdoria-Torhüter Da Costa mit dem Fuß abwehrte (21.). Wenig später zielte Quagliarella nur knapp neben den Pfosten (22.). Bei seinem nächsten Versuch hatte der Stürmer mehr Glück: Nach Pass von Andrea Pirlo stand er frei vor Da Costa und schob den Ball ein (25.). Die Antwort von Sampdoria ließ nicht lange auf sich warten, Eder sorgte nach einem Foul an Mauro Icardi per Elfmeter für den Ausgleich (31.).

Es entwickelte sich eine offene Partie. Kurz vor der Pause hatte Quagliarella die große Chance, doch sein Schuss wurde auf der Linie geblockt (40.). Früh im zweiten Durchgang musste Da Costa gegen den freistehenden Simone Padoin retten (55.), auf der anderen Seite machte es Genua besser: Nach einer Ecke kam Lorenzo De Silvestri unbedrängt an den Ball und wuchtete ihn per Kopf unter die Latte (57.).

Giaccherinis Anschlußtreffer wertlos

Eine Viertelstunde vor Schluss sorgte Genua für die Vorentscheidung: Nach einem Konter spielte Marcelo Estigarribia vor dem Tor quer und Mauro Icardi stolperte den Ball über die Linie (75.). Zwar konnte Emanuele Giaccherini mit einer Direktabnahme auf 2:3 verkürzen (90.), eine wirkliche Schlussoffensive gab es von den Turinern aber nicht mehr, sodass der Meister seine Saison mit einer Niederlage beendete.

EURE MEINUNG: Wer war Juves wichtigster Mann in dieser Saison?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig