thumbnail Hallo,
Live

Primera Division

  • 10. September 2011
  • • 18:00
  • • Estadio Municipal de Anoeta, Donostia-San Sebastián
  • Schiedsrichter: Antonio Miguel Mateu Lahoz
  • • Zuschauer: 25000
2
ENDE
2

2:2! FC Barcelona kommt bei Real Sociedad nicht über Remis hinaus

2:2! FC Barcelona kommt bei Real Sociedad nicht über Remis hinaus

Gettyimages

Großer Dämpfer für Barcelona! Drei Tage vor dem Champions-League-Hit gegen Milan ließen die Katalanen, bei denen Messi und Iniesta lange auf der Bank saßen, zwei Punkte liegen.

San Sebastian. Am 3. Spieltag der Primera Division ließ Meister FC Barcelona Federn. Bei Real Sociedad reichte es für die Katalanen trotz 2:0-Führung nur zu einem 2:2.

Xavi und Cesc treffen früh

Überraschend fahrig präsentierten sich die Katalanen in den ersten Minuten im mit 32.000 Zuschauern ausverkauften Anoeta. Bis, ja bis Fabregas mit einen exzellenten Pass auf Sanchez aufwartete, dieser legte allein vor Bravo stehend auf Xavi ab. Der Routinier brauchte das Spielgerät nur mehr ins leere Tor schieben (10.). Nur Sekunden darauf wurde Fabregas links im Strafraum freigespielt, bediente anschließend den im Zentrum stehenden Sanchez, dessen Schuss Bravo nur mehr vor Cescs Beine abwehren konnte. Der Ex-„Gunner“ setzte den Abpraller mühelos zum 2:0 über die Linie.

Basken zunächst harmlos


Und Real Sociedad? Fand offensiv quasi nicht statt. Der Doppeltorschütze der Vorwoche, Agirretxe, versuchte es in Minute 17 mit einer plumpen Schwalbe, die zu Recht entlarvt wurde. Eine Viertelstunde darauf ließ Estrada ein übles Foul von hinten an Sanchez folgen, weshalb der Chilene kurz darauf gegen Villa ausgewechselt werden musste. Ansonsten waren Chancen spärlich gesät. Pedro nahm sieben Minuten vor dem Pausenpfiff einen langen Ball von Xavi mustergültig an, der Heber über Bravo gelang bravourös, doch Demidov kratzte das Leder per Kopf von der Linie. Somit ging es mit einem 2:0 für den haushohen Favoriten in die Halbzeit.

Doppelschlag der Hausherren


Unverändert und somit weiter ohne die Superstars Messi und Iniesta betraten die Teams das Grün. Was folgte, war dann überraschenderweise die erste echte Top-Chance der Basken: Agirretxe drehte sich gekonnt um Fontas, verfehlte den Gäste-Kasten jedoch hauchdünn (48.). Elf Minuten darauf machte es der Angreifer besser, indem er eine Prieto-Flanke im Duell gegen Busquets zum Anschluss einköpfte. Keine drei Minutenzeigerumdrehungen wurde der Pegel im Anoeta noch lauter, denn der junge Franzose Griezmann drückte die Kugel nach einem Lattentreffer von Agirretxe im Gewühl zum vielumjubelten Ausgleich über die Linie.

Messi und Iniesta kommen zu spät

Guardiola reagierte prompt und brachte Messi für Alcantara (63.). Sechs Minuten später versuchte es der Superjoker es aus 18 Metern, stach aber nicht. Der Versuch des Weltfußballers landete deutlich neben dem Ziel. Zehn Minuten vor Ende kam dann noch Iniesta für Youngster Fontas. Doch auch er konnte nichts Entscheidendes mehr bewirken. In der Nachspielzeit ereignete sich dann nochmal ein Aufreger: Messi fädelte im Strafraum bei einem Gegenspieler ein und fiel, doch die Pfeife von Referee Mateu Lahoz blieb stumm. Somit blieb es bei der völlig überraschenden Punkteteilung.

Eure Meinung: Ein leistungsgerechtes Ergebnis?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig