thumbnail Hallo,
Live

Primera Division

  • 9. November 2014
  • • 21:00
  • • Estadio Municipal de Anoeta, Donostia-San Sebastián
  • Schiedsrichter: Alfonso Alvarez Izquierdo
  • • Zuschauer: 22768
2
ENDE
1

Erzielte in einer umkämpften Partie den Ausgleich: Barcelonas Neymar (re.)

Atletico blamiert sich, Neymar und Alba retten schwaches Barca

Erzielte in einer umkämpften Partie den Ausgleich: Barcelonas Neymar (re.)

Getty

Barca quält sich in Almeria nach Rückstand zum Sieg - die eingewechselten Neymar und Suarez bringen die Wende. Atletico hofft im San Sebastian vergeblich.

Almeria. Der FC Barcelona fährt nach zwei Niederlagen in Folge wieder drei Punkte ein. Am 11. Spieltag der Primera Division gewannen die Katalanen gegen UD Almeria nach Rückstand mit 2:1. Real Madrid bestätigte mit einem 5:1-Erfolg über Rayo Vallecano seine Hochform (hier geht's zum Spielbericht). Am Sonntag musste Atletico Madrid bei Real Sociedad eine Niederlage einstecken.

Real Sociedad - Atletico 2:1 (1:1)

Tore: 0:1 Mandzukic (10.), 1:1 Vela (15.), 2:1 Agirretexe (82.)

Gelb-Rot: Siqueira (50., Atletico)

Atletico Madrid musste zum Abschluss des 11. Spieltags in der Primera Division einen heftigen Dämpfer hinnehmen und verlor im Kampf um die Spitzenplätze beim Vorletzten Real Sociedad mit 1:2 (1:1). Mario Mandzukic hatte den amtierenden Meister zunächst noch in Führung gebracht (10.), Carlos Vela (15.) und Imanol Agirretexe (82.) konnten die Partie aber noch drehen.

Nach zuletzt drei Ligasiegen in Folge hat Atletico im Kampf um die Spitzenplätze einen Dämpfer erlebt und rutscht auf den vierten Platz ab. Der Rückstand zu Tabellenführer Real Madrid beträgt nun vier Punkte.

Dabei schien zunächst alles nach Plan zu laufen und Mario Mandzukic brachte die Gäste nach Zuspiel von Raul Garcia bereits nach zehn Minuten in Führung. Die Antwort der Hausherren erfolgte in einer hart geführten Partie, in der es insgesamt zehn Gelbe Karten inklusive Platzverweis gab, aber nur fünf Minuten später. Carlos Vela brachte den Tabellenvorletzten wieder ins Geschäft. Und wenngleich die Rojiblancos in der Folge die spielbestimmende Mannschaft waren, ging es mit dem Remis in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel nahm sich das Team von Diego Simeone den Wind dann selbst etwas aus den Segeln und Guilherme Siqueira wurde mit einer Gelb-Roten Karte (50.) vom Platz gestellt. So kam es, wie es kommen musste und Imanol Agirretexe versetzte die Heimfans mit dem Siegtreffer (82.) in wahre Ekstase. Der zweite Saisonsieg lässt das Team aus San Sebastian auf den 15. Rang klettern.

UD Almeria - FC Barcelona 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Thievy (37.), 1:1 Neymar (73.), 1:2 Alba (82.)

Die Katalanen sind in der Liga zurück in der Spur. Nach den Pleiten gegen Real Madrid und Celta Vigo klappte es für Barca gegen UD Almeria zum Sieg, der aber hart erkämpft war. Erneut zeigte die Enrique-Elf keine Glanzleistung und durfte sich am Ende bei zwei Einwechselspielern bedanken. Neymar traf zum Ausgleich, Luis Suarez steuerte zwei Assists bei.

Dabei lief es für Barca zunächst überhaupt nicht. Almeria formierte sich tief und ließ die Gäste kommen, doch die Elf von Luis Enrique brachte wenig zustande. Mit seiner bis dahin besten Chance scheiterte Lionel Messi per Kopf an der Latte (28.). Auf der Gegenseite dann der Schock. Messi vertändelte den Ball und ermöglichte einen schnellen Konter, den Thievy Bifouma cool abschloss (37.).

Enrique reagierte und brachte zur zweiten Hälfte Neymar und Suarez ins Spiel, die die Offensive endlich ins Rollen bringen sollten. Nach einer Stunde scheiterte Suarez per Seitfallzieher an der Latte, wenig später dann der erlösende Ausgleich. Suarez bediente Neymar im Zentrum, der den Ball mit Glück im Tor unterbrachte (73.).

Barca drückte nun auf den Sieg. Suarez vergab denkbar knapp (76.), Messi scheiterte erneut per Kopf an der Latte (79.). In der 82. Minute war der Bann letztlich gebrochen. Suarez bediente Jordi Alba, der aus kurzer Distanz - wieder mit etwas Glück - Ruben Martinez überwand und zum Sieg einschoss.

Dazugehörig