thumbnail Hallo,
Live

Copa del Rey

  • 15. Januar 2013
  • • 21:00
  • • Estadio Santiago Bernabéu, Madrid
  • Schiedsrichter: César Muñiz Fernández
  • • Zuschauer: 65000
2
ENDE
0

Real Madrid verschafft sich gute Ausgangsposition für das Rückspiel: Benzema trifft gegen Valencia

Real Madrid verschafft sich gute Ausgangsposition für das Rückspiel: Benzema trifft gegen Valencia

Denis Doyle

Die Königlichen können mit einem 2:0-Vorsprung nächste Woche nach Valencia reisen. Benzema und ein Eigentor von Guardado sorgten für den Sieg der Mourinho-Elf.

Madrid. Der amtierende spanische Meister Real Madrid verschafft sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in der Copa del Rey gegen Valencia. Im Hinspiel siegte die Elf von Mourinho mit 2:0.

Ronaldo und Marcelo wieder dabei

Real-Coach Jose Mourinho musste weiterhin auf den verletzten Pepe, sowie den rotgesperrten Sergio Ramos verzichten. Somit durfte Ricardo Carvalho zum zweiten Mal in der Saison von Beginn an ran. Cristiano Ronaldo (Sperre) und Marcelo (Verletzung) konnten ebenfalls von der ersten Minute an mitwirken. Bie den Gästen spielte Tino Costa für den verletzten Kapitän Albelda. Traditionell im Pokal stand Guaita für den sonst in der Liga gesetzten Diego Alves im Kasten von Valencia.

Benzema macht's mit Auge

Die Gastgeber haben sehr offensiv begonnen und das Team aus Valencia vor allem in den Anfangsminuten in der Defensive beschäftigt. Ronaldo konnte bereits nach 120 Sekunden den Führungstreffer erzielen, doch der Portugiese verfehlte mit seinem Freistoß denkbar knapp den Pfosten der Gäste. Sieben Minuten später wurde es im Strafraum von Valencia erneut gefährlich, als die Gäste zuvor in der Vorwärtsbewegung den Ball verloren haben und Modric anschließend aus 15 Metern unbedrängt das Tor verfehlte. Die Partie hatte nach der ersten Viertelstunde lange kaum nennenswerte Aktionen zu bieten. Erst acht Minuten vor der Pause bediente Khedira Stürmer Benzema mit einem direkten Pass - der Franzose konnte vor Keeper Guaita die Nerven behalten und zum 1:0 einnetzen.

Guardado ins falsche Tor

Valencia begann die zweiten 45 Spielminuten deutlich stärker. Unglücklich waren dabei die Entscheidungen des Schiedsrichters Cesar Muniz Fernandez, der den Gästen immer wieder gute Torchancen nahm. In der 67. Spielminute war Valencia jedoch selbst daran schuld, dass es weiterhin 0:1 stand, als Jonas einen Abpraller von Casillas aus wenigen Metern Entfernung nicht im Kasten der Madrilenen unterbringen konnte. Fünf Minuten später wurde es nach langer Zeit zum ersten Mal wieder im Strafraum der Gäste gefährlich. Der eingewechselte Coentrao kam über die linke Seite, spielte einen flachen Pass ins Zentrum auf Elfmeterhöhe, wo Guardado vor Higuain an den Ball kam und diesen unglücklich ins eigene Tor lenkte. In der Schlussphase vergab Ronaldo zwei hervorragende Tormöglichkeiten - Valencia blieb ohne nennenswerte Chance.

EURE MEINUNG:  Wer war der Spieler des Spiels?


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig