thumbnail Hallo,
Live

Primera Division

  • 4. Mai 2013
  • • 20:00
  • • Estadio Santiago Bernabéu, Madrid
  • Schiedsrichter: David Fernandez Borbalan
  • • Zuschauer: 52000
4
ENDE
3

Patrick Ebert zu Gast im Estadio Santiago Bernabeu

Patrick Ebert zu Gast im Estadio Santiago Bernabeu

Getty Images

Real Madrid empfängt Real Valladolid und mit von der Partie ist der ehemalige Profi von Hertha BSC, Patrick Ebert. Siegt Real nicht, ist Barca automatisch neuer Spanischer Meister.

Madrid. Nach dem Champions League-Aus gegen Borussia Dortmund geht es für Real Madrid im Ligaalltag weiter. Mit Real Valladolid kommt eine Mannschaft aus dem Mittelfeld der Primera Division ins Estadio Santiago Bernabeu. Mit dabei auch der ehemalige Spieler von Hertha BSC Patrick Ebert und der Ex-Borusse Antonio Rukavina.

Valladolid stärkster Aufsteiger

Valladolid ist der stärkste Aufsteiger, hat den Klassenerhalt mit 40 Punkten nahezu sicher und kann am Wochenende den FC Barcelona zum Meister machen. Punkten sie gegen Real, können Lionel Messi und Co. nach dem bitteren Aus in der Königsklasse die Woche versöhnlich beenden.

Für Real Madrid bleibt damit nur das Finale der Copa del Rey, um zumindest noch einen Titel zu holen. Die Liga wird also immer uninteressanter für die "Königlichen" und daher ist es auch sehr fraglich, welche Mannschaft auflaufen wird. Sicher ist, dass Alvaro Arbeloa und Marcelo verletzt fehlen. Raul Albiol ist noch gesperrt, Sergio Ramos und Cristiano Ronaldo sind fraglich. Ob Iker Casillas mal wieder in das Tor seines Vereins darf, ist offen. Eines stellte er aber unter der Woche klar: "Meine Zukunft liegt bei Real Madrid, weil ich hier einen Vertrag habe, weil ich hier bin, seit ich neun Jahre alt bin, weil es der Klub meines Lebens ist."

Zum weiteren Saisonverlauf sagte er: "Wir müssen nun an das denken, was kommt und das bedeutet, dass wir so viele Punkte wie möglich zum Ende der Saison holen. Dann kämpfen wir anschließend um den Pokal, was ein etwas anderes Finale im Bernabéu sein wird. Wir wollen den Titel für die Fans gewinnen, denn sie haben sich eine Freude verdient."

Ebert und Rukavina wieder fit

Bei den Gästen sind fast alle Spieler wieder fit. Auch die ehemaligen Bundesligaprofis Ebert und Rukavina meldeten sich pünktlich für den Kracher in Madrid gesund. Ein weiterer ehemaliger Deutschland-Legionär muss dagegen aussetzen: Ex-Köln-Profi Henrique Sereno muss wegen einer Knieverletzung passen.

"Real wird um seine Ehre kämpfen"

Miroslav Djukic, Trainer der Aufsteiger, erwartet ein Real, "das um seine Ehre im eigenen Stadion mit allen Bandagen kämpfen" wird: "Es ist immer etwas besonderes gegen eines der wichtigsten Teams der Welt zu spielen. Wir gehen auf das Feld, um zu gewinnen." Es werde "schwer" werden, doch "wir werden versuchen unser Spiel zu spielen." Der Serbe ergänzte gegenüber anwesenden Reportern noch, dass die Mannschaft "im Verlauf der Saison gewachsen ist und selbstbewusster gegen alle Gegner auftritt."

Das Hinspiel gewann Real Madrid nur knapp mit 3:2. Valladolid ging durch Manucho in Front, ehe Karim Benzema ausglich und Manucho erneut vorlegte. Zwei Tore von Mesut Özil sorgten schlussendlich für die Entscheidung pro Madrid.

EURE MEINUNG: Kann Valladolid in Madrid siegen und Barcelona so zum Meister machen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Real Madrid

Real Valladolid

Siege
4
1
0
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

Real Madrid Club de Fútbol RMA
Real Madrid Club de Fútbol Real Madrid
Unentschieden
Real Valladolid Club de Fútbol VLD
Real Valladolid Club de Fútbol Real Valladolid
75%
22%

Top 3 Tipps

Real Madrid Club de Fútbol RMA
3 - 0
Real Valladolid Club de Fútbol VLD
Real Madrid Club de Fútbol RMA
8 - 0
Real Valladolid Club de Fútbol VLD
Real Madrid Club de Fútbol RMA
4 - 0
Real Valladolid Club de Fútbol VLD

Dazugehörig