thumbnail Hallo,
Live

Primera Division

  • 4. Mai 2013
  • • 20:00
  • • Estadio Santiago Bernabéu, Madrid
  • Schiedsrichter: David Fernandez Borbalan
  • • Zuschauer: 52000
4
ENDE
3

Real siegt 4:3 und Ronaldo trifft doppelt

Nach dem Aus in der Champions League gegen Dortmund hat Real zu Hause trotz dreier Gegentore den Sieg davongetragen.

Madrid. Am 34. Spieltag der Primera Division hat Real Madrid einen torreichen 4:3 (2:2)-Heimsieg über Real Valladolid gefeiert. Der zweite Platz hinter dem FC Barcelona ist den Hauptstädtern damit fast nicht mehr zu nehmen. Cristiano Ronaldo trug mit seinem Doppelpack maßgeblich zum Dreier der Königlichen bei.

Frühe Führung der Gäste

Die Außenseiter gingen im Bernabeu Stadion bereits nach acht Minuten überraschend in Führung. Angel di Maria spielte einen unpräzisen Pass in Richtung Ricardo Carvalho, der jedoch vom aufmerksamen Oscar abgefangen wurde. Der Spanier drang daraufhin in den Strafraum ein und erzielte aus spitzem Winkel das erste Tor der Begegnung.

Real benötigte die Mithilfe von Valladolid, um zurück ins Spiel zu finden: Marc Valiente fälschte einen Schuss von di Maria unglücklich ins eigene Tor ab (26.). Der Rekordmeister nutzte die Gunst der Stunde und erzielte kurz darauf auch noch den Führungstreffer. Cristiano Ronaldo verwertete eine Flanke von di Maria aus neun Metern per Kopf zum 2:1 (32.), der 32. Saisontreffer des Portugiesen.

Schneller Ausgleich

Die Gäste brachten das Bernabeu allerdings wenig später wieder zum Schweigen: Nur drei Minuten nach dem 2:1 gelang Javi Guerra der Ausgleich aus kurzer Distanz (35.). Nur die Latte verhinderte das vierte Tor innerhalb der ersten Hälfte, nachdem Ronaldo kurz vor dem Pausenpfiff zum Freistoß angetreten war.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel gelang Kaka mit links aus spitzem Winkel das 3:2 für den Tabellenzweiten (49.). Die Entscheidung besorgte dann der starke Ronaldo per Kopf, als er eine Ecke von Mesut Özil im Tor unterbrachte (70.). Valladolid gab sich dennoch nicht geschlagen: Nachdem der ehemalige Bundesliga-Profi Patrick Ebert die Chance zum Anschlusstreffer vergeben hatte (78.), machte es Sastre kurz vor Schluss besser und erzielte mit einem traumhaften Volleyschuss aus 26 Metern das dritte Tor für die Gäste (87.), das am Ausgang der Partie allerdings nichts mehr änderte.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu dem Spiel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig