thumbnail Hallo,
Live

Primera Division

  • 9. November 2013
  • • 16:00
  • • Estadio Santiago Bernabéu, Madrid
  • Schiedsrichter: Juan Martínez Munuera
  • • Zuschauer: 77427
5
ENDE
1

Reals Offensive ist in Bestform

Primera Division: Nächstes Torfestival für Real Madrid?

Reals Offensive ist in Bestform

Getty

Die drei besten Teams der Liga sind am Wochenende gefordert. Die schwerste Aufgabe hat Atletico Madrid, das beim FC Villareal - Tabellenvierter - zu Gast ist.

Madrid. Am 13. Spieltag der Primera Division hofft Real Madrid gegen Real Sociedad auf eine bessere Defensive als in den Wochen zuvor. Atletico Madrid trifft mit Villareal auf den ersten Verfolger der Spitzengruppe, während der FC Barcelona gegen Real Betis die Stildebatte beenden will.

Real Madrid – Real Sociedad (Sa., 16 Uhr)

So langsam kommt die königliche Maschine ins Rollen. Zwölf Tore erzielte die Offensive aus Cristiano Ronaldo, Gareth Bale und Karim Benzema in den letzten drei Partien, das Zusammenspiel scheint endlich zu funktionieren. Nachdem zuletzt auch Xabi Alonso nach überstandener Verletzung zurückkehrte, scheint bei Real Madrid alles rosig zu sein. Etwas gäbe es für Trainer Carlo Ancelotti aber noch zu kritisieren: die Defensive.

Gegen den FC Sevilla setzte es drei Gegentore, gegen Rayo Vallecano und im Spiel gegen Juventus Turin kassierte man jeweils zwei. Dennoch zeigt sich der Trainer entspannt: "Das Problem ist, dass die ganze Welt nur auf die Defensivarbeit schaut. Ich bin nicht zufrieden, das ist wahr, aber wir haben bisher einen Schnitt von drei erzielten Toren pro Partie." Dementsprechend könnte es am Samstag ähnlich viele Treffer geben, wie in den letzten Aufeinandertreffen: 19 Mal mussten die Torhüter in drei Partien hinter sich greifen.

Auch die Gäste haben allmählich ihre Form gefunden. Nach der Überraschungssaison 12/13 konnte die Mannschaft bisher nicht an die Erfolge anknüpfen, kämpfte sich aber zuletzt mit vier Spielen ohne Niederlage wieder auf Platz sieben vor: Der Anschluss zu den internationalen Plätze ist damit wiederhergestellt. Dennoch geht Mittelfeldspieler David Zurutuza mit Respekt an das Spiel heran: "Madrid lädt dich zum Spielen ein, aber plötzlich nehmen sie dir den Ball weg und führen dich vor."

FC Villarreal – Atletico Madrid (So., 19 Uhr)

Das Duell zwischen Villarreal und Atletico Madrid könnte eigentlich als echtes Spitzenspiel durchgehen. Der Zweite gegen den Vierten, Kampf um die internationalen Plätze. Jedoch zieht sich zwischen beiden Mannschaften ein Graben von zehn Punkten, der Gastgeber ist damit so etwas wie der "Best-of-the-Rest" der Primera Division.

Dabei ist der vierte Platz nicht einmal so sicher, wie er scheint, denn die Aufsteiger präsentieren sich extrem unzuverlässig: In den letzten sieben Partien setzte es drei Niederlagen und vier Siege, weshalb von Abwehrspieler Jaume Costa bereits vor der Partie höchste Konzentration gefordert wird: "Auf uns wartet eine superkomplizierte Partie. Sie haben ein unglaubliches Niveau." Dabei fällt mit Giovani dos Santos ausgerechnet der mit elf Torbeteiligungen gefährlichste Mann aus.

Die Mannschaft von Diego Simeone scheint dagegen die Konstanz schlechthin zu sein. Lässt man die schnell als Betriebsunfall abgestempelte Niederlage gegen Espanyol Barcelona heraus, ist Atletico seit dem 17.05.2013 ungeschlagen. Einzige Hoffnung für die Gastgeber: Atletico präsentierte sich auswärts bisher rechts ungefährlich. Trainer Diego Simeone sieht es jedoch als Herausforderung: "Wir wissen, wo unsere Schwächen liegen und wo unsere Möglichkeiten sind. Dennoch werden wir jede Partie mit der gleichen Art und Weise angehen."

Real Betis – FC Barcelona (So., 21 Uhr)

Vorzeitige Qualifikation für das Achtelfinale der Champions League, ungeschlagen in der Liga, bester Angriff und beste Defensive der Primera Division. Bisher verläuft die Saison so, wie die Fans des FC Barcelona sich das erhofft hatten. Dennoch finden sich auch in dieser Saison Kritikpunkte: Das Spiel sei nicht das, das jeder vom FC Barcelona erwarte, Superstar Lionel Messi wirke nicht fit, die Mannschaft brauche frisches Blut.

Die Mannschaft selbst lässt dies allerdings kalt. "Schritt für Schritt", so betont es Gerardo Martino gerne, geht es vorwärts. Spielmacher Xavi erklärte jüngst: "Das ist Barca, die Menschen verlangen viel. Gut ist nicht genug, es muss exzellent sein." Gegen Real Betis soll nun der nächste Schritt zur Exzellenz folgen – wenn auch nur ein kleiner, denn die Mannschaft von Pepe Mel dürfte den Katalanen unter normalen Umständen kaum etwas entgegenzusetzen haben. Es das 25. Ligaspiel ohne Niederlage für Barca.

Seit fünf Spielen gab es dagegen keinen Sieg mehr in der Primera Division für die Hausherren. Inzwischen steht Betis auf dem vorletzten Tabellenplatz, der Abstiegskampf läuft parallel zum europäischen Wettbewerb, das ergibt eine intensive Doppelbelastung. Nach dem letzten Europa-League-Spiel setzte es im Liga-Alltag eine bittere 0:5-Niederlage. Das soll dieses Mal verhindert werden. "Wir werden hart arbeiten, um ein ordentliches Ergebnis für Betis herauszuschlagen", gibt sich Stürmer Braian Rodriguez kämpferisch.

EURE MEINUNG: Gibt sich das Spitzentrio der Primera Division eine Blöße?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Real Madrid

Real Sociedad

Siege
4
0
1
Siege

Wetten & Tipps

Lesertipps

Real Madrid Club de Fútbol RMA
Real Madrid Club de Fútbol Real Madrid
Unentschieden
Real Sociedad de Fútbol RSO
Real Sociedad de Fútbol Real Sociedad
91%

Top 3 Tipps

Real Madrid Club de Fútbol RMA
3 - 1
Real Sociedad de Fútbol RSO
Real Madrid Club de Fútbol RMA
4 - 1
Real Sociedad de Fútbol RSO
Real Madrid Club de Fútbol RMA
3 - 0
Real Sociedad de Fútbol RSO

Dazugehörig