thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 18. September 2012
  • • 20:45
  • • Estadio Santiago Bernabéu, Madrid
  • Schiedsrichter: D. Skomina
  • • Zuschauer: 70381
3
ENDE
2

Real Madrid gewinnt eine irre Partie gegen Manchester City dank Ronaldo mit 3:2!

Real Madrid gewinnt eine irre Partie gegen Manchester City dank Ronaldo mit 3:2!

Getty Images

Das ist die Champions League! Nach einer dominaten, aber fruchtlosen ersten Hälfte der Gastgeber lieferten sich beide Teams ein spektakuläres Spiel, in dem Real knapp gewann.

Madrid. Am Abend traf Real Madrid zum Champions-League-Auftakt auf Manchester City. In einem spannenden Match dominierten die Königlichen das Geschehen, ehe City im zweiten Durchgang überraschend durch Edin Dzeko in Führung ging, im Gegenzug glich Marcelo zum 1:1 aus. Wenige Minuten vor Schluss war es Kolarov, der einen Freistoß direkt verwandelte. Direkt darauf traf der eingewechselte Benzema zum erneuten Ausgleich. Als alle mit einem Remis rechneten, nahm Cristiano Ronaldo noch einmal Maß und sorgte für den späten aber verdienten 3:2-Sieg für die Königlichen.

Viele Überraschungen

Beide Trainer überraschten bereits vor der Partie mit ihren Aufstellungen. So mussten Ramos, Özil und Modric auf der Bank platz nehmen, der junge Varane stand in der Startelf, auch Essien durfte von Beginn an ran. Auf der Gegenseite waren es Nastasic, Garcia und Barry, die den Vorzug erhielten. Aguero saß nur auf der Bank.

Real dominiert

Nach zaghaften ersten Minuten nahm Real das Heft in die Hand und hatte in der achten Minute eine gute Chance durch Ronaldo, der zunächst Kompany aussteigen ließ und dann abzog, doch Joe Hart reagierte glänzend. Nur vier Minuten später war es erneut Ronaldo, dessen Schuss von Higuain weitergeleitet wurde und genau auf Hart landete.

Nach 20 Minuten stand Higuain nach feinem Pass von di Maria frei am Fünfer, doch Hart konnte klären. Der anschließende Schuss von Ronaldo ging drüber. Zehn Minuten später war es Khedira, der mit zwei Mitspielern auf das Tor der Citizens zulief, doch der ließ sich zu viel Zeit, sodass Kompany die Situation entschärfen konnte.



Erst nach 37 Minuten wurde City durch eine Einzelaktion richtig gefährlich. Yaya Toure setzte sich mit seinem robusten Körper gegen das gesamte Mittelfeld der Königlichen durch und schaffte eine Überzahl-Situation, die dann allerdings schlecht umgesetzt wurde.

In der 40. Minute hatte Higuain die Riesenchance, als er am Fünfer in Bedrängnis zum Schuss kam und das Gleichgewicht verlor, der Ball landete über dem Tor. Nun nahm auch City am Spiel teil und legte den Respekt ab. Doch die Gäste zeigten bisher zu wenig und ließen dafür zu viel zu. Die Teams gingen torlos in die Kabine.

City mutiger

In der zweiten Hälfte agierten die Gäste gleich aggressiver und brachten die Real-Spieler früher in Bedrängnis. Das Spiel wurde offener. Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff kam Marcelo über links zu einer scharfen Hereingabe, die Clichy vor Khedira entschärfen konnte. Wenige Minuten danach probierte es der Linksverteidiger aus der Distanz mit einem schönen Schuss, doch das Leder ging erneut am Tor vorbei. Zwischenzeitlich hatte Real eine Torschussbilanz von 16:1, doch es stand weiterhin 0:0.

Dzeko schockt Real

Mittlerweile kam Özil bei Real und Dzeko bei den Gästen ins Spiel, der Bosnier sollte sich gleich in Szene setzen. Nach einem starken Konter spielte Toure auf Dzeko, der anschließend eiskalt abschloss und Casillas keine Chance ließ. Wenige Minuten später hatten die Gäste die erneute Konterchance, doch Casillas entschärfte den Schuss von Kolarov. Wenig später hatte Toure die Chance, das Spiel zu entscheiden, doch der Ivorer traf nur das Außennetz.



Marcelo antwortet


Im Gegenzug waren es die Königlichen, die in Person des starken Marcelo zum verdienten Ausgleich kamen. Der Brasilianer legte sich am Strafraum den Ball auf den rechten Fuß und schlenzte das Leder in die Ecke. Da die Kugel von Garcia leicht abgefälscht war, hatte Hart keine Chance. Direkt danach hätte City noch mal in Führung gehen können, doch Zabaleta verpasste die Kugel am Fünfer.

Danach war es immer wieder Real Madrid, die mit wütenden Angriffen auf das 2:1 gingen und somit den Gästen viel Platz zum Kontern überließen. In der 85. Minute schockte Kolarov Real Madrid erneut, der Linksverteidiger verwandelte einen Freistoß, der lange unterwegs war, direkt ins Tor.

In den Schlussminuten wurde es noch einmal richtig hektisch. Karim Benzema sorgte in der 87. Minute für den Ausgleich, ehe es Ronaldo war, der die Königlichen zum 3:2-Sieg schoss und Jose Mourinho von der Bank springen ließ. In einem unglaublichen Spiel gewann Real Madrid am Ende verdient gegen ein ebenfalls starkes Manchester City.

EURE MEINUNG: Hat sich Real den Sieg verdient?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig