thumbnail Hallo,
Live

Primera Division

  • 16. März 2013
  • • 20:00
  • • Estadio Santiago Bernabéu, Madrid
  • Schiedsrichter: Antonio Miguel Mateu Lahoz
  • • Zuschauer: 61000
5
ENDE
2

Real Madrid schlägt RCD Mallorca dank vier magischen Minuten mit 5:2

Real Madrid schlägt RCD Mallorca dank vier magischen Minuten mit 5:2

Getty Images

Der Außenseiter führte überraschend zur Pause. Dann schaltete Real mal kurz einen Gang höher und drehte die Partie innerhalb von vier Minuten.

Madrid. Am 28. Spieltag der Primera Division besiegte Real Madrid den RCD Mallorca im eigenen Stadion mit 5:2. Nachdem die Gäste zur Pause überraschend mit 2:1 in Front lagen, drehten die Hausherren im zweiten Durchgang mal kurz auf, erzielten von der 53. bis zur 57. Minute drei Treffer und drehten somit die Partie. Damit bleibt Real weiterhin ohne Niederlage im Bernabeu in dieser Saison.

Real überlegen, Mallorca eiskalt

Die Hausherren hatten von Anfang an zwar wie erwartet mehr Ballbesitz, aber die Gäste schockten die Blancos früh. Giovani dos Santos flankte in der 6. Minute von der linken Seite in den Strafraum. Dort fühlte sich kein Real-Verteidiger für Emilio Nsue verantwortlich, was dieser per Kopf zur Führung für Mallorca bestrafte.

Doch die Antwort der Hausherren ließ nicht lange auf sich warten: Luka Modric krönte ein tolles Solo in der 14. Minute mit einem ganz starken Pass in den Strafraum auf Pepe, der den Ball vor Torhüter Doudou Aouate zum einschussbereiten Gonzalo Higuain rüberspitzelte.

Bereits in der 21. Minute aber nutzten die Mallorquiner eine erneute Real-Unachtsamkeit. Nach einem Eckball von Giovani stimmte die Zuordnung der Königlichen überhaupt nicht: Fernando Tissone köpfte auf Alejandro Alfaro, der den Ball ebenfalls per Kopf zur 2:1-Führung für Mallorca ins Tor verlängerte.

Anschließend war Real zwar optisch überlegen, nennenswerte Torchancen konnten sich die Königlichen gegen tief stehende und mit Mann und Maus verteidigende Mallorquiner bis zum Pausenpfiff aber nicht mehr erspielen.

Real dreht Partie binnen vier Minuten

In der zweiten Halbzeit ging es dann Schlag auf Schlag. In der 53. Minute brachte der eingewechselte Mesut Özil eine Ecke von rechts in den Strafraum. Cristiano Ronaldo entwischte seinem Bewacher Nunes und köpfte zum Ausgleich ein.

Nur zwei Minuten später bekam Modric den Ball zirka 30 Meter vom Tor entfernt und hämmerte die Kugel traumhaft zum 3:2 in die Maschen. Higuain war es dann in der 57. Minute vorbehalten, nach Assist von Özil für die Vorentscheidung zu sorgen.

In der Folge war bei Mallorca die Luft raus. Die Gäste erholten sich nicht mehr von diesem Dreierpack der Madrilenen. Diese wiederum hatten das Spiel klar im Griff und Karim Benzema sorgte in der Nachspielzeit sogar noch für den 5:2-Endstand.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr das Ergebnis?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig