thumbnail Hallo,
Live

Copa del Rey

  • 28. Januar 2014
  • • 21:00
  • • Estadio Santiago Bernabéu, Madrid
  • Schiedsrichter: Fernando Teixeira Vitienes
  • • Zuschauer: 54500
1
ENDE
0

Real Madrid siegt mit Gesamtergebnis von 2 - 0

Jubel bei Atletico Madrid

Copa del Rey: Real Madrid zieht ins Halbfinale ein - Atletico problemlos ins Halbfinale

Jubel bei Atletico Madrid

Getty Images

Das B-Team der Königlichen setzt sich gegen Barcelona durch. Espanyol bleibt nur im Spiel, weil Real sich zu weit zurückzieht. Casillas feiert einen Rekord.

Madrid. Real Madrid gewinnt auch das Rückspiel im Viertelfinale der Copa del Rey gegen Espanyol Barcelona und qualifiziert sich für das Halbfinale gegen Lokalrivale Atletico. Dem B-Team der Königlichen reichte am Dienstag ein frühes Tor durch Jese zum verdienten 1:0-Sieg, bei dem Iker Casillas einen neuen Rekord aufstellte.

Atletico Madrid hat am Mittwoch, wie erwartet, ebenfalls das Halbfinale der Copa del Rey erreicht. Die Madrilenen schlugen Athletic Bilbao in einer rassigen Partie nach einigen Anfangsschwierigkeiten mit 2:1 (0:1).

Real Madrid - Espanyol Barcelona: 1:0 (1:0) - Hinspiel: 1:0

Tor: 1:0 Jese (7.)

Gelb-Rot: Victor Sanchez (Espanyol/77.)

Iker Casillas hat seiner Statistik einen weiteren Rekord hinzugefügt. Der Madrilene blieb gegen Espanyol ohne Gegentor. In der 77. Minute überbot er so mit 665 Minuten den alten Rekord von Paco Buyo. Real Madrid, das mit Isco als Mittelstümer spielte, hatte schon früh eine Verlängerung unmöglich gemacht. Jese enteilte dem 35-jährigen Joan Capdevila und netzte unbedrängt ein.  Die Vorlage lieferte Xabi Alonso mit einem mustergültigen langen Pass von der Mittellinie. Es war sein erster Assist in dieser Saison. 

Torgefährlichster Spieler der Königlichen war aber Cristiano Ronaldo. Der Portugiese blieb aber im fünften Spiel in Folge ohne Tor gegen Espanyols Schlussmann Kiko Casilla. Real hatte das Spiel trotz sieben Wechseln in der Startaufstellung anfangs vollkommen unter Kontrolle, zog sich aber immer weiter zurück. Kurz vor der Pause hätte Pizzis mit einem Volley von der Strafraumkante fast den Ausgleich besorgt.

In der zweiten Hälfte spielte Real lange mit dem Feuer. Offensiv gefährlich, wackelte die Defensive. Als Victor Sanchez wegen Handspiels seine zweite Gelbe Karte sah, schien die Entscheidung gefallen, Raul Rodriguez bekam jedoch die nochmals eine Großchance. Espanyols Verteidiger scheiterte aber aus kurzer Distanz und konnte Reals Halbfinal-Einzug nicht mehr ins Wanken bringen.

Athletic Bilbao - Atletico Madrid 1:2 (1:0) (Hinspiel 0:1)

Tore: 1:0 Adruiz (42.), 1:1 Raul Garcia (55.), 1:2 Diego Costa (86.)

Eine Minute war gespielt, als Diego Costa  den ersten Warnschuss Richtung Tor der Hausherren abgab. Am Einzug des Tabellenzweiten der Primera Division in die Runde der letzten vier im Pokal sollten nach dem knappen Hinspiel-Sieg keine Zweifel aufkommen.

Die waren aber kurz vor der Pause plötzlich da, als Aritz Adruiz im strömenden Regen die Führung für die Gastgeber erzielte (42.). Bilbao leistete sich in der intensiven Partie aber immer wieder überhastete und unpräzise Aktionen im und um den eigenen Strafraum, so dass der Ausgleich nur eine Frage der Zeit zu sein schien.

Kurz nach der Pause besorgte Raul Garcia mit einer schönen Volleyabnahme nach genau so einer Aktion den erlösenden Auswärtstreffer für die Hausherren (55.). Athletics Anrennen war im neuen San Mames dann Großteils zu fahrig, am Ende liefen die Gastgeber sogar noch in einen Konter, den Diego Costa eiskalt zum Endstand abschloss (86.).

EURE MEINUNG: Reicht es für Real Madrid zum Finale?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig