thumbnail Hallo,
Live

Copa del Rey

  • 9. Januar 2013
  • • 21:30
  • • Estadio Santiago Bernabéu, Madrid
  • Schiedsrichter: Miguel Ángel Ayza Gámez
  • • Zuschauer: 60600
4
ENDE
0

Real Madrid siegt mit Gesamtergebnis von 5 - 2

Dank Cristiano Ronaldo - Real Madrid schlägt Celta Vigo mit 4:0

Dank Cristiano Ronaldo - Real Madrid schlägt Celta Vigo mit 4:0

Getty Images

Real Madrid steht im Viertelfinale der Copa del Rey. Gegen Celta Vigo sah es lange nach einer knappen Nummer aus, am Ende stand jedoch ein deutliches 4:0 für Real.

Madrid. Copa del Rey! Für Real Madrid war der spanische Pokalwettbewerb eigentlich immer von Erfolg geprägt. Vor dem Rückspiel gegen Celta Vigo, stand man aber schon gehörig unter Druck - das Hinspiel ging mit 1:2 verloren! Im Rückspiel tat sich Real nun eine Zeit lang schwer, siegte am Ende aber deutlich mit 4:0.

Mit Casillas, Fokus auf Ronaldo

Jose Mourinho setzte wieder auf Schlussmann Iker Casillas, der in den letzten Wochen noch von der Bank aus zuschauen musste. Auch die beiden deutschen Nationalspieler Sami Khedira und Mesut Özil standen in der Anfangsformation der Gastgeber. Der Fokus lag aber natürlich auch auf Cristiano Ronaldo - immerhin war es für den Portugiesen Spiel Nummer Eins nach dem verpassten Titel „Weltfußballer des Jahres 2012“.

Ronaldo und der Flatterball

Und Real fackelte nicht lange. Nach einem Einwurf landete der Ball vor den Füßen von Ronaldo. Aus halblinker Position fasste sich der Portugiese dann ein Herz und zog direkt ab. Die 23 Meter Flugbahn nahm der Ball im Flattermodus und schlug so herrlich im Tor der Gäste ein - klasse Start für die Hausherren, auch wenn Celta-Schlussmann Sergio nicht unbedingt so gut aussah (2.).

Nervenberuhigend

Dieses Blitztor sorgte also schon früh dafür, dass Real das Resultat aus dem Hinspiel wegmachen konnte. Ein zweiter Treffer sollte dann dafür sorgen, dass die Nerven noch weiter beruhigt werden konnten. Doch Ronaldo (13.) und Benzema (17.) verpassten vorerst das 2:0.

Ronaldo zum zweiten

Aber nur vorerst! Denn wenig später schlug Real dann doch zu. Modric hebelte die komplette Celta-Defensive mit einem Zuckerpass aus, Ronaldo startete durch und verwertete per Direktschuss zum 2:0 (24.). Es roch also schon früh nach einer klaren Sache für Real, auch weil der Gast aus Vigo offensiv kaum stattfand.



Vigo wie ausgewechselt

In den zweiten 45 Minuten agierte Celta Vigo dann sichtbar mutiger, während Real kaum noch zu ordentlichen Chancen kam. Die Gäste präsentierten sich nun deutlich spielfreudiger und probierten es mit schnellem Umschaltspiel. Lucas' Flanke auf den gestarteten Südkoreaner Park war das erste Ausrufezeichen der Gäste, die Chance wurde aber nicht genutzt (50.).

Real strauchelt, Ramos fliegt

Vigo merkte, dass in diesem Spiel tatsächlich noch was möglich war - und drängte ab Mitte der zweiten Halbzeit regelrecht auf den Anschlusstreffer, der ja für eine Verlängerung gereicht hätte. Lucas probierte es mit einem strammen Schuss, Casillas war aber zur Stelle (69.). Real kam immer mehr ins Straucheln und schwächte sich dann auch noch selber. Sergio Ramos sah nach einem unnötigen Einsteigen seine zweite Gelbe Karte und musste vom Feld (72.).

Ronaldo und Khedira machen Deckel drauf

In den Schlussminuten setzten die Gäste natürlich alles auf die Offensive, scheiterten jedoch immer wieder am stark aufgelegten Casillas. Und so war es ein Konter, der drei Minuten vor dem Ende für die Entscheidung sorgte. Higuain legte schön für Ronaldo auf, der aus halblinker Position kompromisslos zum 3:0 einschoss (87.). Und damit nicht genug: Sami Khedira verwertete zwei Minuten später ein schönes Ronaldo-Zuspiel und erhöhte gar auf 4:0 (89.). Souverän ist anders - trotzdem stand am Ende ein deutlicher Erfolg für Real!

Ligaalltag am Samstag

Für beide Teams geht es am kommenden Samstag in der Primera Division weiter. Real muss dann zu CA Osasuna reisen, während Vigo bei Espanyol Barcelona ran muss.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu dem Spiel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig