thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 30. April 2013
  • • 20:45
  • • Estadio Santiago Bernabéu, Madrid
  • Schiedsrichter: H. Webb
  • • Zuschauer: 79429
2
ENDE
0

Borussia Dortmund siegt mit Gesamtergebnis von 4 - 3

Real Madrid empfängt Borussia Dortmund - Noch 90 Minuten bis Wembley

Real Madrid empfängt Borussia Dortmund - Noch 90 Minuten bis Wembley

ODD ANDERSEN

Durch das große 4:1 im Hinspiel steht der BVB mit mehr als einem Bein im Endspiel der Champions League. Real Madrid kennt sich in Sachen Aufholjagd zu Hause aber bestens aus.


Madrid. Hans-Joachim Watzke bemängelte am Wochenende, dass der große 4:1-Sieg von Borussia Dortmund über Real Madrid nicht genug Beachtung fand. Diskussionen über Mario Götze und seinen Wechsel zum FC Bayern München, sowie Gerüchte um Robert Lewandowski machten die Schlagzeilen. Dabei gibt es genug Gründe den Fokus auf das Rückspiel im Halbfinale der Champions League zu legen.

Real holte Borussen schon einmal ein

"Ich glaube nicht, dass es einfach wird und wir werden auch nicht die Favoriten sein", fasste Co-Trainer Aitor Karanka auf der Pressekonferenz nach Reals Sieg bei Atletico die Situation gegen Dortmund zusammen. Trotzdem: Die Königlichen müssen sich nicht verstecken. Zu oft haben sie große Aufholjagden erfolgreich abgeschlossen. In der Saison 1985/86 war es ausgerechnet eine Borussia - und zwar Gladbach - die zu Hause 5:1 gegen Real gewann, aber nach einem 0:4 im Santiago Bernabeu ausschied. Gegen Derby County (1975/76) und den RSC Anderlecht (1984/85) gelangen ähnliche Erfolge.

Der große Schongang am Wochenende

Am Wochenende konnte wenig über die Form der beiden Teams gesagt werden, denn sowohl die Mannschaft von Jose Mourinho, als auch die von Jürgen Klopp spielten in der Light-Version - "B-Ef" wäre vor allem bei Real eine falsche Bezeichnung. Mit Mats Hummels stand beim 2:1 gegen Düsseldorf nur ein Spieler in der BVB-Anfangsformation, der auch unter der Woche beim 4:1 gegen Madrid von Beginn an dabei war. Bei den Spaniern spielten immerhin Diego Lopez, Sami Khedira und Pepe auch gegen Atletico.

Noch keine Entwarnung bei Piszczek und Ronaldo

Notgedrungen wird Jürgen Klopp eventuell auf seinen Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek verzichten müssen. Nach seinen Adduktorenproblemen absolvierte der Pole am Sonntag zwar ein Lauftraining, doch die finale Entscheidung soll erst im Abschlusstraining in Spanien fallen. Die angeschlagenen Mario Götze und Ilkay Gündogan sind dagegen einsatzbereit. Real schonte Pepe, Arbeloa und Marcelo, die nur im Kraftraum trainierten, doch die große Sorge um den Einsatz von Cristiano Ronaldo konnte noch nicht at akta gelegt werden. Den Portugiesen plagen seit einer Woche muskuläre Probleme im Oberschenkel.

Großes Ratespiel bei Reals Formation

Sollte Piszczek ausfallen würde Kevin Großkreutz wohl für ihn den rechten Verteidiger mimen. Klopps Allrounder hat im Moment jedenfalls den Vorzug vor Oliver Kirch. Ansonsten wird sich in der Startelf der Dortmunder nicht viel tun. Madrid ist dagegen schwieriger auszurechnen. Arbeloa war im Hinspiel gesperrt und könnte nun wieder als Rechtsverteidiger einspringen. Somit könnte Ramos den zuletzt schwachen Varane in der Zentraldefensive ablösen.

In der Offensive steht es zwischen Higuain und Benzema 50:50, während sich Angel Di Maria nach starkem Auftritt gegen Atletico eine Chance ausrechnen könnte. Der Argentinier spielte im Hinspiel nur nicht, weil er Vater wurde. Auch Marcelo könnte für Coentrao spielen. Dass Jose Mourinho die gleiche Elf wie im Hinspielbringen wird darf jedenfalls bezweifelt werden.

Leiten wird die Partie der Engländer Howard Webb, der schon am 13. Februar das 2:2 des BVB gegen Donezk pfiff. 2010 pfiff Webb das WM-Endspiel zwischen Spanien und Frankreich in Südafrika.

EURE MEINUNG: Kann Real Madrid das Rad noch wenden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Spieler im Fokus

Cristiano Ronaldo

Position: Stürmer

Spiele: 6

  • 5
  • 0
  • 0
Moch steht nicht fest, ob er gegen Dortmund spielen wird. Sollte es aber zu einem Einsatz kommen wird das Real-Spiel mit ihm stehen und fallen. Ist er in Topform kann er sein Team dazu antreiben Großes zu vollbringen.

R. Lewandowski

Position: Stürmer

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Vier Treffer im Hinspiel und die eventuelle Chance noch Europas Torjägerkrone zu ergattern. Wenn der Pole wieder einen guten Tag erwischt kann er Ronaldo noch gefährlich werden. Ein BVB-Tor würde die Tür zum Finale noch weiter öffnen.

Redaktionstipp

Tatsächlich wird Real Madrid im eigenen Stadion angetrieben vom Publikum eine Aufholjagd starten, doch Borussia Dortmund wird sich diesen Erfolg insgesamt nicht mehr nehmen lassen. Zu abgebrüht trat Klopps Truppe zuletzt auf. Madrid wird gewinnen, aber nicht hoch genug.

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Real Madrid

Borussia Dortmund

Siege
2
1
2
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

Real Madrid Club de Fútbol RMA
Real Madrid Club de Fútbol Real Madrid
Unentschieden
BV Borussia 09 Dortmund BVB
BV Borussia 09 Dortmund Borussia Dortmund
71%
20%

Top 3 Tipps

Real Madrid Club de Fútbol RMA
3 - 0
BV Borussia 09 Dortmund BVB
Real Madrid Club de Fútbol RMA
4 - 0
BV Borussia 09 Dortmund BVB
Real Madrid Club de Fútbol RMA
2 - 1
BV Borussia 09 Dortmund BVB

Dazugehörig