thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 4. Dezember 2012
  • • 20:45
  • • Estadio Santiago Bernabéu, Madrid
  • Schiedsrichter: P. Kralovec
  • • Zuschauer: 57245
4
ENDE
1

Real Madrid gewinnt ohne Mühe mit 4:1 - Ajax wacht zu spät auf

Real Madrid gewinnt ohne Mühe mit 4:1 - Ajax wacht zu spät auf

Getty

Die Königlichen machten im ersten Durchgang viel Dampf und gingen verdient in Führung. Danach ließen sie die Partie etwas schleifen, was jedoch keine Folgen hatte.

Madrid. Am letzten Spieltag der Champions League gewann Real Madrid gegen Ajax Amsterdam ohne Probleme mit 4:1. In einer einseitigen Partie machten die Königlichen von Anfang an viel Druck und belohnten sich mit dem Sieg. Das Aufbäumen der Gäste im zweiten Durchgang kam zu spät.

Real macht Druck

Bereits in den ersten Minuten zeigten die Königlichem, wer der Herr im Haus ist. In der siebten Minute landete der Ball bereits im Tor, doch Benzema stand im Abseits. In der zehnten Minute traf Coentrao den Pfosten. Danach war es schon so weit. Modric bediente Benzema mit einem feinen Pass, der Franzose konnte die Kugel zunächst nicht sauber annehmen, legte dann aber klug auf Ronaldo im Strafraum ab, der ohne Probleme zum 1:0 traf.

Die Gastgeber wirkten sehr spielfreudig und erspielten sich viele Torchancen, die Vermeer allesamt abwehren konnte. In der 28. Minute war es wieder Modric, der auf sich aufmerksam machte. Sein starker Pass wurde von Callejon perfekt verwertet – es stand 2:0. Die Gäste enttäuschten trotz mehr Ballbesitz auf ganzer Linie und hatten kaum eine nennenswerte Torchance. Zur Pause ging Real auch in der Höhe verdient mit 2:0 in Führung.



Kaka macht weiter

Im zweiten Durchgang machten die Königlichen da weiter, wo sie aufgehört haben. In der 49. Minute war es Kaka, der nach Zusammenspiel mit Ronaldo sehenswert zum 3:0 traf. Danach agierten die Gastgeber weiterhin sehr ansehnlich und ließen nicht locker. Benzema verpasste kurz nach dem 3:0 den vierten Treffer des Tages.

Danach nahm sich Real eine kurze Pause, die die Gäste zu nutzen wussten. Adan ließ den Ball nach einer ungefährlichen Flanke fallen, Boerrigter musste nur noch einschieben. Nun agierten die Gäste etwas mutiger. In der 67. Minute hatte Hoesen das 2:3 auf dem Fuß, doch der Stürmer vergab. Zeitweise kamen die Königlichen nicht mehr aus der eigenen Hälfte, Ajax bestimmte die Partie, wurde aber zu spät aktiv. Den Schlusspunkte setzte Callejon, der nach einer Flanke von Morata gegen die Laufrichtung von Vermeer perfekt zum 4:1-Endstand einköpfte.

EURE MEINUNG: Wie weit schafft es Real Madrid in dieser Saison?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig