thumbnail Hallo,
Live

Primera Division

  • 10. November 2013
  • • 21:00
  • • Estadio Benito Villamarín, Sevilla
  • Schiedsrichter: José Luis González González
  • • Zuschauer: 45000
1
ENDE
4

Lionel Messi musst gegen Betis früh verletzt den Platz verlassen

FC Barcelona siegt bei Real Betis - Messi verletzt sich

Lionel Messi musst gegen Betis früh verletzt den Platz verlassen

Getty Images

Spiel gewonnen, aber Messi verloren: Barca hat bei Tabellenschlusslicht Real Betis einen womöglich teuren Sieg errungen. Der Argentinier musste früh verletzt raus.

Sevilla. Der FC Barcelona hat am 13. Spieltag der Primera Division einen Pflichtsieg eingefahren und beim Tabellenletzten Real Betis mit 4:1 gewonnen. Sorgen bereitet jedoch weiterhin Lionel Messi, schon früh im Spiel war er zum Zuschauen verdammt.

Der Weltfußballer humpelte nach einem frühen Tackling nur noch über den Platz und musste schon nach 21 Minuten von Tata Martino ausgewechselt werden. Eine Diagnose steht aus - jedoch hielt sich der Superstar den Oberschenkel, der zuletzt so oft Probleme bereitete.

Auch spielerisch lief es bei den Katalanen zunächst alles andere als rund. Betis agierte mutig und setzte den haushohen Favoriten mehrmals unter Druck.

Betis druckvoller als Barca

Die einzige Möglichkeit in der Anfangsphase vergab Neymar, der den erstmals von Beginn an aufgebotenen deutschen Sevilla-Legionär Markus Steinhöfer austanzte, aber frei vor dem Tor mit dem Abschluss zögerte.

Zehn Minuten vor der Pause machte es der Brasilianer besser und drückte den Ball nach Querpass von Cesc Fabregas über die Linie. Eine schmeichelhafte Führung, die Pedro lediglich 60 Sekunden später nach einem klasse Konter noch ausbaute.

Schmeichelhafte Führung

Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Gäste etwas pomadig: Alvaro Vodillo scheiterte am Pfosten. Danach riss sich Barca am Riemen und zeigte nochmal sein Können in Person von Fabregas, der erst den Ball zum 3:0 reingrätschte und in der Schlussphase per Kopf zum 4:0 traf.

Mit dem Schlusspfiff erzielte Jorge Molina vom Punkt den Ehrentreffer. Barcelona baute den Vorsprung zum ersten Verfolger Atletico auf drei Punkte aus. Doch was bleibt, sind die Sorgen um Messi.

EURE MEINUNG: Es klappt auch ohne Messi - sollte er sich mal völlig auskurieren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig