thumbnail Hallo,
Live

1. Liga

  • 28. September 2013
  • • 17:00
  • • Parc des Princes, Paris
  • Schiedsrichter: S. Ennjimi
  • • Zuschauer: 44745
2
ENDE
0

Roundup Ligue 1: Reims trotzt Monaco Unentschieden ab - PSG siegt gegen Toulouse

Erst der eingewechselte Cavani besorgt gegen Toulouse die Entscheidung für PSG. Reims stellt Monaco vor Probleme, hat beim 1:1 sogar bessere Chancen.

Paris. Aufsteiger AS Monaco hat die Tabellenführung am 8. Spieltag der Ligue 1 nur mit Glück verteidigt. Die Star-Truppe um Radamel Falcao hatte bei Stade Reims einige Probleme und kam nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Paris St. Germain dominierte zwar das Spiel gegen den FC Toulouse, wirkte dabei aber statisch. Marquinhos (42.) und Edinson Cavani per Foulefmeter (80.) erzielten die Tore für die Pariser.

Paris St. Germain - FC Toulouse 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Marquinhos (42.), 2:0 Cavani (80., Foulelfmeter)

PSG dominierte die Partie im Pariser Parc des Princes schon in der ersten Halbzeit mit rund zwei Drittel Ballbesitz. Die Startruppe um Zlatan Ibrahimovic wirkte ohne die zunächst geschonten Ezequiel Lavezzi und Edinson Cavani aber statisch. Die erste Chance hatte zudem der TFC: Torwart Salvatore Sirigu musste den Ball nach einem Kopfball von Etienne Didot von der Linie kratzen (4.). Auch auf der Gegenseite sorgte der 30-Jährige für Aufregung und berührte den Ball nach einer Ecke mit dem Arm. Der Elfmeterpfiff blieb aber aus (33.).

Marquinhos erlöste schließlich die Gastgeber. Thiago Mottas Freistoß von rechts legte Marco Verratti am langen Pfosten zunächst zurück, ehe der Brasilianer im zweiten Versuch zur Führung einnetzte (41.). Trotzdem setzte Toulouse weiter Nadelstiche. Erst nachdem Sirigu kurz nach dem Seitenwechsel die nächste Parade gegen Issiaga Silla hinlegte, riss PSG das Spiel komplett an sich. Lucas scheiterte aus 14 Metern an Ahamada (65.), dann traf Rabiot per Kopf erst den linken, dann den rechten Innenpfosten, wobei der Ball wieder ins Feld sprang (66.).

PSG-Leihgabe Clement Chantome hätte die vergebenen Chancen fast bestraft, sein Halbvolley aus 13 Metern landete aber nur am Außennetz (75.). Dann besorgte der für Ibrahimovic eingewechselte Cavani die Entscheidung: Uros Spajic brachte den Uruguayer im Strafraum zu Fall, Cavani schoss selbst gegen die Sprungrichtung des Torwarts zu seinem vierten Saisontor ein (80.). Den Anschlusstreffer verpasste schließlich Eden Ben Basat, der am langen Pfosten erst um Zentimeter am Ball vorbeirutschte (90+1.), dann zwar ins Tor traf, aber im Abseits stand (90+2.)

Stade Reims - AS Monaco 1:1 (1:1)

Tore: 1:0 Devaux (4.), 1:1 Moutinho (13.)

Gelb-Rote Karte: Turan (88.)

Im heimischen Stade-Auguste-Delaune überraschte Reims den Tabellenführer durch einen beherzten Beginn. Schon in der 4. Minute klingelte es im Tor von Danijel Subasic, als Atila Turan den Ball in den Strafraum schlenzte und Antoine Devaux unhaltbar einköpfte. Monaco war kurz geschockt, glich aber in der 13. Minute durch Joao Moutinho aus, der einen Freistoß aus halbrechter Position mit viel Schnitt ins rechte untere Eck beförderte. Auch danach blieb Reims ein gefährlicher Gegner: In der 23. Minute konnte Subasic den strammen Schuss von Devaux nur mit Mühe um den Außenpfosten lenken.

ASM legte erst gegen Ende des ersten Abschnitts zu. In der 42. Minute setzte der unauffällige Falcao seinen Sturmpartner Emmanuel Riviere ein, der aus guter Position deutlich verzog. In Minute 47 ließ Yannick Carrasco vier Gegenspieler aussteigen, sein Schuss wurde noch neben das Tor gelenkt. Die anschließende Ecke köpfte Layvin Kurzawa wuchtig auf den Kasten der Nordfranzosen, wo Kossi Agassa zur Stelle war. Monacos Elan erlahmte bald wieder, während Reims beim Lattentreffer von Floyd Ayite (63.) kurz vor der 2:1-Führung stand.

In der turbulenten Schlussphase mit Chancen auf beiden Seiten musste Atila Turan nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot frühzeitig duschen (88.). In Unterzahl vergab Odair Fortes sogar noch den Siegtreffer (90.). ASM verteidigte trotz des Punktverlustes die Spitze der Ligue-1-Tabelle, allerdings ist der amtierende Meister Paris St. Germain nun punktgleich. Reims rangiert nach dem verdienten Punktgewinn im Mittelfeld.

EURE MEINUNG: PSG oder Monaco, wen seht Ihr besser aufgestellt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig