thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 27. November 2013
  • • 20:45
  • • Parc des Princes, Paris
  • Schiedsrichter: C. Thomson
  • • Zuschauer: 44466
2
ENDE
1

Champions League 5. Spieltag: PSG holt Gruppensieg - Juve wieder im Rennen

Vidal stößt mit einem Dreierpack für die Alte Dame das Tor zum Achtelfinale wieder auf. Ibrahimovic und Cavani sichern PSG den Gruppensieg. City müht sich gegen Pilsen.

Turin. Juventus Turin kann nach dem Erfolg gegen den FC Kopenhagen das Achtelfinale in der Champions League wieder aus eigener Kraft erreichen. Paris Saint-Germain sichert sich gegen Olympiakos Piräus den Sieg in der Gruppe C, wo Benfica Lissabon nach dem Auswärtsdreier beim RSC Anderlecht mit den Griechen gleichzieht. Schachtjor Donezk macht Gruppengegner Bayer Leverkusen das Leben schwer und Manchester City wahrt die Minimalchance auf Platz eins in der Bayern-Gruppe.

Juventus Turin - FC Kopenhagen 3:1 (1:0)

Tore: 1:0 Vidal (29./HE), 1:1 Mellberg (56.), 2:1 Vidal (61./FE), 3:1 Vidal (63.)

Ein früherer Turiner wurde im Juventus Stadium zum oscarreifen Nebendarsteller. Erst brachte Olof Mellberg seinen Ex-Klub mit dem Ausgleich in arge Bedrängnis, um kurz darauf die Bianconeri mit einem Geschenk wieder auf Kurs zu bringen. Unumstrittener Hauptdarsteller war aber der bärenstarke Arturo Vidal, der seine Elf alleine zum Sieg schoss.

Juve drückte von Anfang an aufs Gaspedal und erspielte sich teilweise Chancen im Minutentakt. Kopenhagen wehrte sich mit bedingungslosen Zweikämpfen und hielt so zunächst den Kasten sauber. Nach einer knappen halben Stunde war es damit aber vorbei. Arturo Vidal versenkte einen berechtigten Handelfmeter sicher.

Aus dem Nichts dann der Ausgleich nach dem Seitenwechsel. Routinier Olof Mellberg nutzte einen Abwehrfehler der sonst sicheren Juve-Defensive und schoss volley zum 1:1 ein. Minuten später legte Mellberg Fernando Llorente. Vidal sagte Danke und verwandelte den fälligen Strafstoß abermals sicher. Per sehenswerten Kopfballtreffer legte der Chilene nach und sorgte dafür, dass Juve nun mit zwei Punkten Vorsprung auf Galatasaray ins direkte Duell geht.

Paris Saint-Germain – Olympiakos Piräus 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Ibrahimovic (7.), 1:1 Manolas (80.), 2:1 Cavani (90.)

Gelb-Rote Karte: Verratti (46.)

Was wäre Paris Saint-Germain ohne seine Stürmerstars? Dank Zlatan Ibrahimovic und Edison Cavani stehen die Hauptstädter als Gruppensieger fest. In einem nickligen Spiel brachte Ibra die PSG früh in Führung.

Die Gäste waren im Anschluss vor allem durch Konstantinos Mitroglou gefährlich. Nach der Pause versuchte das Team von Laurent Blanc die knappe Führung über die Zeit zu bringen. Doch als Konstantinos Manolas in der 80. Minute ausglich, schien alles auf ein Remis hinauszulaufen.

Durch den Last-Minute-Treffer durch Edison Cavani steht die PSG mit 13 Punkten als Gruppensieger fest. Olympiakos muss sich am letzten Spieltag im Fernduell gegen Benfica durchsetzen, um den Parisern ins Achtelfinale zu folgen.

Manchester City – Viktoria Pilsen 4:2 (1:1)

Tore: 1:0 Aguero (33.), 1:1 Horava (42.), 2:1 Nasri (65.), 2:2 Tecl (69.), 3:2 Negredo (78.), 4:2 Dzeko (89.)

Manchester City hat sich zu einem 4:2-Heimerfolg gegen Viktoria Pilsen gequält. Erst in der Schluss-Viertelstunde machte das Team von Manuel Pellegrini den Sieg klar.

Zuvor nutzten die Gäste aus Pilsen einige Schwächen in der Citizens-Defensive, um zwei Mal ins Spiel zurückzukommen. Die Hoffnung auf ein Remis machte jedoch der eingewechselte Alvaro Negredo in der 78. Minute zunichte. Nach einer flachen Hereingabe schob er locker zum 3:2 ein.

Durch den späten Sieg steht Manchester als Achtelfinalteilnehmer fest. Im letzten Spiel gegen die Bayern müsste allerdings ein hoher Sieg her, um noch an den Münchnern vorbeizuziehen. Pilsen hat es gegen Moskau in der Hand, als Gruppendritter noch in die Europa League einzuziehen.

RSC Anderlecht - Benfica 2:3 (1:1)

Tore: 1:0 Mangulu (19.), 1:1 Matic (34.), 1:2 Mangulu (52./ET) 2:2 Bruno (77.), 2:3 Rodgrigo (90.)

Seit 2001 hat Anderlecht jede Gruppenphase der Champions League als Tabellenletzter beendet. Dass es auch in dieser Saison nur die Rote Laterne gibt, ist das Ergebnis eines ganz bitteren Spielverlaufs. Der RSC ging in Führung, geriet in Rückstand, kam wieder zurück - um in der 90. Minute durch Rodrigo den endgültigen Nackenschlag zu erleiden.

Dabei ging es gut los für Anderlecht. Mbemba Mangulu brachte die Hausherren aus dem Gewühl nach einer Ecke in Front. Benfica antwortete aber ebenfalls mit einem Tor nach Standard: Nemanja Matic verlängerte einen Freistoß mit dem Kopf ins Netz. Kurz nach dem Seitenwechsel dann der nächste Nackenschlag. Nicolas Gaitan drehte sich um die eigene Achse, schloss ab und der konsternierte Mangulu hielt den Fuß hin.

Der RSC versuchte noch einmal alles - mit Erfolg. Massimo Bruno traf zum nicht unverdienten 2:2 und gestaltete so den Abend seines Mitspielers Mangulu zunächst etwas erträglicher. Für Benfica bedeutete der Zwischenstand (in Piräus stand es 1:1) eine Katastrophe. Doch dann kam die 90. Minute, Rodrigos Tor und der parallele Siegtreffer für PSG gegen die Griechen. Lissabon und Olympiakos gehen damit punktgleich ins letzte Spiel.

Schachtjor Donezk – Real Sociedad 4:0 (1:0)

Tore: 1:0 Luiz Adriano (37.), 2:0 Teixeira (48.), 3:0 Douglas Costa (68.), 4:0 Douglas Costa (87.)

In der Donbass Arena entwickelte sich von Beginn an eine muntere Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Dabei erwies sich die Heimelf als abgezockter.  In der 37. Minute brachte Luiz Adriano Donezk nach einer kurz ausgeführten Ecke in Führung.

Kurz nach der Pause war es mit Alex Teixeira ein weiterer Brasilianer, der die Führung ausbaute (48.). Sociedad gab sich aber nicht auf und versuchte weiterhin alles, doch fehlte es den Basken an Durchschlagskraft in den Aktionen. Donezk war in der Folge durch Konter weiter gefährlich, während die Gäste nicht zwingend genug waren.

Für das Highlight des Abends sorgte in der 68. Minute Douglas Costa mit einem sehr sehenswerten Treffer zum 3:0, welcher auch gleichzeitig die Entscheidung war. Kurz vor dem Ende setzte erneut Costa den Schlusspunkt zum 4:0 (87.).

Donezk muss nun am letzten Spieltag im Old Trafford ran, Real Sociedad empfängt Bayer Leverkusen.

EURE MEINUNG: Welche Partie hat euch am besten gefallen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig