thumbnail Hallo,
Live

WM-Qualifikation Europa

  • 7. Juni 2013
  • • 21:45
  • • Estádio do Sport Lisboa e Benfica (da Luz), Lisboa
  • Schiedsrichter: D. Skomina
  • • Zuschauer: 54697
1
ENDE
0

Postiga sorgte für den Treffer des Abends

Portugal nach knappem Sieg gegen Russland an der Tabellenspitze

Postiga sorgte für den Treffer des Abends

Getty

Und schon dürfen sie wieder von Brasilien träumen. Ein frühes Tor von Postiga gegen Russland bringt Portugal die Tabellenspitze und sorgt für einen entspannten Sommerurlaub.

Lissabon. In der Gruppe F der WM Qualifikation hat Portugal mit einem 1:0 (1:0) den bisherigen Tabellenführer Russland entthront. Matchwinner Helder Postigasorgte mit einem frühen Treffer für das erste Gegentor für die Sbornaja im Rennen um die WM-Plätze.

Portugal - Russland 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Helder Postiga (9.)

Mit einem knappen, aber verdienten Sieg gegen Russland ist Portugal mit zwei Punkten Vorsprung vor den Russen neuer Spitzenreiter in seiner Gruppe. Allerdings hat die Mannschaft von Fabio Capello zwei Spiele weniger absolviert als die Portugiesen.

Ohne den gelbgesperrten Pepe kamen die Hausherren besser aus den Startlöchern: Nach einer Freistoßflanke von Miguel Veloso schob Helder Postiga den Ball schon in der 9. Minute am chancenlosen Igor Akinfejew vorbei ins Tor.

Und es lief weiter alles gegen die Russen: Nachdem Wiktor Faisulin in der 21. Minute verletzt raus musste, war zehn Minuten später auch für Alexander Anjukow nach einem Zusammenstoß mit Cristiano Ronaldo Schluss.

Ab der 40. Minute kam Capellos Mannschaft wieder besser in die Partie und kam vor dem Halbzeitpfiff durch Roman Schirokow (41.) und Alexander Kerschakow (42.) zu guten Einschussmöglichkeiten. In der zweiten Hälfte hatte dann Wladimir Bystrow ein Traumtor auf dem Fuß, doch sein Fallrückzieher aus sieben Metern strich nur knapp am linken Torwinkel vorbei.

In der 78. Minute machte er es schließlich besser, als er in die Gasse startete und den Ball an Rui Patricio vorbei ins Tor schob. Doch Schiedsrichter Damir Skomina aus Slowenien verwehrte den Treffer wegen einer Abseitsposition Bystrows.

Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit hätte Ronaldo das Spiel entscheiden können, doch seine Direktabnahme parierte Akinfejew glänzend. Am Ende blieb es beim letztlich schmeichelhaften Sieg für die Hausherren, die vor allem in der zweiten Halbzeit unter enormen Druck gerieten.


EURE MEINUNG: Marschiert Poretgual auf direktem Weg nach Brasilien oder doch die Russen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig