thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 13. Januar 2013
  • • 15:00
  • • Stadio Ennio Tardini, Parma
  • Schiedsrichter: A. De Marco
  • • Zuschauer: 14000
1
ENDE
1

Parma hält seine Heimserie und trotzt Juventus Turin ein 1:1 ab

Parma hält seine Heimserie und trotzt Juventus Turin ein 1:1 ab

Getty Images

In einer interessanten Partie spielen die Gastgeber teilweise gut mit, am Ende müssen sie sich jedoch bei ihrem Keeper für den Punkt bedanken.

Parma. Am Nachmittag empfing der FC Parma Meister und Tabellenführer Juventus Turin. Die Gastgeber erwiesen sich als starker Gegner, der den Bianconeri teilweise das Leben schwer machte. Am Ende trennten sich beide Teams mit 1:1, weil Juve aus den Chancen zu wenig machte und Params Torwart Mirante einen Sahnetag erwischte.

Parma steht sicher

Bereits in den ersten Minuten merkte man, mit wie viel Selbstbewusstsein die Gastgeber in diese Partie gegangen sind. Parma stand sehr kompakt und spielte gefällig nach vorne. Die erste Chance hatte jedoch Juve durch Quagliarella, sein Schuss landete jedoch am Tor vorbei. In den ersten 20 Minuten war es immer wieder Quagliarella, der sehr agil, aber glücklos war.

In der 21. Minute setzte Belfodil die erste Duftmarke. Der Stürmer bekam am Strafraum den Ball und ließ locker einen Verteidiger aussteigen. Sein Schuss war jedoch zu unplatziert. Wenige Minuten später versuchte es Pogba mit einem Distanzschuss, der am Tor vorbeiging. In der 34. war es wieder Belfodil, der eine gute Chance hatte, Lichtsteiner wehrte seinen Schuss ab. Drei Minuten später zeigte Mirante alles, was er kann. Im ersten Durchgang standen Quagliarella und der Parma-Keeper im Mittelpunkt, denn Mirante brachte den Stürmer zur Verzweiflung.

Wenige Minuten vor der Halbzeit hatte Pirlo eine gute Freistoßgelegenheit, die einmal mehr von Mirante entschärft wurde. Parma spielte zu beginn gut mit, doch nach über 20 Minuten übernahm Juve das Kommando und machte viel Druck. Es ging torlos in die Kabine.

Biabiany fälscht ab

Die zweite Halbzeit war sieben Minuten alt, da traf Juve nach einem Freistoß von Andrea Pirlo zur 1:0-Führung. Der Schuss wurde allerdings unglücklich von Biabiany abgefälscht. Danach ließ es die Alte Dame etwas ruhiger angehen, Parma wusste den Platz allerdings nicht zu nutzen. Die Gastgeber investierten nun etwas mehr in die Offensive, ohne gefährlich zu werden.

Sansone schlägt zu

In der 78. Minute dann der überraschende Ausgleich für die Hausherren. Nach einem tollen Pass von Paletta war es Sansone, der nur zehn Minuten nach einer Einwechslung Buffon keine Chance ließ und zum 1:1 traf. Juve rannte in den letzten Minuten hoffnungslos an, Parma verteidigte mit Mann und Maus und rettete das Remis über die Zeit.

EURE MEINUNG: Verdienter Punkt für Parma?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig