thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 26. November 2012
  • • 21:00
  • • Stadio Ennio Tardini, Parma
  • Schiedsrichter: L. Banti
  • • Zuschauer: 16147
1
ENDE
0

Sansone entscheidet das Spiel - Inter unterliegt Parma

Sansone entscheidet das Spiel - Inter unterliegt Parma

Getty Images

Der FC Parma ärgert Inter Mailand erneut und gewinnt mit 1:0 vor heimischer Kulisse. Inter verpasst somit den Sprung auf Platz zwei.

Parma. Der FC Parma ist so etwas wie der Angstgegner der vergangenen Jahre von Inter MailandP. Im letzten Jahr gewann Parma das Heimspiel gegen die Nezzazuri noch mit 3:1. Inter hingegen ist in dieser Saison die beste Auswärtsmannschaft und zeigte das auch phasenweise im Abendspiel der Serie A.

In Mailand gab es in den letzten Tagen allerdings nur ein Gesprächsthema und das hieß Wesley Sneijder. Inter Mailand stellt dem Mittelfeldstar ein Ultimatum. Entweder der 28-jährige Spielmacher unterschreibt einen weniger lukrativen Vertrag, oder er wird keine Einsatzzeiten mehr bekommen. Heute stand er übrigens nicht im Aufgebot.

Guarin der Mann der ersten Hälfte

Parma begann ganz ansprechend. Bereits nach zwei Minuten hatte die Heimmannschaft die erste Möglichkeit. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite fälschte Walter Adrian Samuel den Ball ab und Handanovic konnte noch klären. Den Nachschuss hielt er fest. Danach hatte Inter das Spiel aber im Griff und vor allem Fredy Guarín sorgte für gute Momente im Angriff. Er hatte diverse Chancen durch Fernschüsse (13., 24.), es fehlte aber noch das Glück im Abschluss. Die beste Möglichkeit hatte aber Esteban Cambiasso. Sein Kopfball wurde in der 36. Minute erst auf der Linie geklärt. Kurz vor der Pause war es Jonathan Ludovic leid und versuchte es mal aus der Distanz. Der Schuss ging nur ganz knapp am Tor von Handanovic vorbei.

Parma kommt besser aus der Pause

Nach der Pause ging es auf und ab. Dabei kam Parma immer besser ins Spiel. Nach einer Flanke von der linken Seite kam Ludovic in der Mitte zum Kopfball, er konnte aber keinen Druck mehr aufbauen. Im zweiten Durchgang hatten beide Mannschaften gute Aktionen nach vorne, die meiste Zeit befand sich der Ball aber im Mittelfeld. In der 75. Minute fiel dann aber das Tor des Tages.

Sansone entscheidet Spiel

Stefano Sansone führte den Ball von der Mittellinie durch das gesamte Mittelfeld und wurde von den Inter-Spielern nicht angegriffen. An der Strafraumgrenze zog er ab und ließ Samir Handanovic beim Schuss in die linke untere Ecke keine Chance. Die Führung war zwar etwas überraschend aber nicht unverdient. Nach der Führung hätte Parma sogar noch erhöhen können. Nach einer Freistoßflanke von der linken Seite köpfte Yohan Benalouane den Ball aufs Tor und der Inter-Keeper konnte den Ball gerade so über die Latte klären.

Inter fand nach dem Rückstand nicht mehr ins Spiel und Parma brachte die Führung recht souverän über die Zeit. Der Sieg ist mit Sicherheit nicht unverdient, gerade weil man die Mailänder in der zweiten Hölfte nicht mehr ins Spiel kommen ließ. Sansone erzielte den Treffer des Tages und Inter verpasst mit der Niederlage den Sprung auf Platz Zwei.

EURE MEINUNG: Wie fandet ihr das Spiel? Hat Parma verdient gewonnen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig