thumbnail Hallo,
Live

Freundschaftsspiel

  • 14. November 2012
  • • 22:30
  • • Estadio Rommel Fernández Gutiérrez, Ciudad de Panamá
  • Schiedsrichter: M. Morales
  • • Zuschauer: 26000
1
ENDE
5

Spaniens zweite Garde triumphiert in Panama-Stadt

Spaniens zweite Garde triumphiert in Panama-Stadt

Getty

Spanien trat in Panama ohne einige Stammspieler an, zudem stand zu erwarten, dass einige Akteure aus der zweiten Reihe zum Einsatz kommen sollten.

Panama-Stadt. Spanien gastierte am Mittwochabend mit einem eher experimentellen Kader in Panama-Stadt gegen Panama. Einige der absoluten Schüsselspieler hatte La Roja daheim gelassen und somit besteand für die Nationalspieler, die normal in der zweiten Reihe stehen,die Möglichkeit, sich zu beweisen.

Langsamer Beginn - Trotzdem drei Tore

Die Gäste von der iberischen Halbinsel eröffneten das Spiel und zogen von Beginn an das übliche Passspiel auf. Panama versuchte, früh zu stören, kam jedoch meistens zu spät. Die Gäste ließen es langsam angehen und hatten erst nach einer guten Viertelstunde die erste gute Chance – die saß jedoch sofort. Die Barca-Kollegen Iniesta und Pedro durchdrangen per Doppelpass die gegnerische Abwehr, Pedro vollstreckte sicher.

Spanien wurde nun zielorientierter und erhöhte nach 30 Minuten den Spielstand. Wieder war der omnipräsente Iniesta der Vorlagengeber, Torschütze war Villa, erneut ein Vereinskollege des 28-Jährigen. Auch der dritte Treffer der Spanier gegen nun eingeschüchterte Gastgeber war ein Ko-Produkt von Barca-Akteuren. Jordi Alba mit einem langen Zuspiel auf Pedro, der erneut sicher abschloss und sein zweites Tor machte. Die Halbzeit wurde pünktlich abgepfiffen, Spanien füllte seine Favoritenrolle in der ersten Hälfte voll und ganz aus.

Noch einmal drei Treffer in Panama-Stadt

Die zweite Hälfte begann bei Spanien mit verändertem Personal: Mit Pedro und Iniesta wurden die bislang prägenden Akteure ausgewechselt, Panama ging derweil unverändert in die zweiten 45 Minuten. Spanien schien mit dem Ergebnis zufrieden, mehrere Spielerwechsel auf beiden Seiten boten lange Zeit die Höhepunkte dieser Partie. Auch mit mittlerweile beinahe komplett durchgewechselten Personal hielt Spanien die Gastgeber in Schach und begnügte sich mit einzelnen Offensivaktionen.

In den letzten zehn Minuten der Partie wurde es dann doch noch mal turbulent. Zunächst schlug Spanien doppelt zu: Erst erzielte Ramos per Freistoß das 4:0, ehe Susaeta, genau wir Ramos eingewechselt, sogar auf auf fünf Treffer für Spanien erhöhte. Dann beging der Baske jedoch ein Foul im eigenen Strafraum und verursachte einen Elfmeter, den Gomez mit einem frechen Lupfer versenkte und so den Ehrentreffer für die Gastgeber erzielte.

Der Abpfiff erfolgte pünktlich, Spanien ging hochverdient mit 5:1 als Sieger vom Feld, Panama hatte letzten Endes keine Chance.

EURE MEINUNG: Spanien gewinnt 5:1 gegen Panama - ein verdientes Ergebnis?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig