thumbnail Hallo,
Live

Copa del Rey

  • 12. Januar 2012
  • • 22:00
  • • Estadio El Sadar, Pamplona (Iruñea)
  • Schiedsrichter: Carlos Velasco Carballo
  • • Zuschauer: 12498
1
ENDE
2

Barcelona siegt mit Gesamtergebnis von 6 - 1

Der FC Barcelona gewinnt bei CA Osasuna: Jetzt wartet Real Madrid im Copa-Viertelfinale

Der FC Barcelona gewinnt bei CA Osasuna: Jetzt wartet Real Madrid im Copa-Viertelfinale

Alexis Sanchez - Barcelona

Der FC Barcelona siegt auch im Copa-Rückspiel bei Osasuna. Ohne Glanz hieß es am Ende 2:1 für das Team von Pep Guardiola. Der nächste Gegner heißt nun Real Madrid.

Pamplona. Nach dem deutlichen 4:0-Erfolg im Hinspiel, konnte der FC Barcelona das Rückspiel bei CA Osasuna ruhig angehen lassen. Dem Einzug ins Viertelfinale der Copa del Rey stand eigentlich nichts mehr im Weg. Dort würde man dann auf Real Madrid. Und um den Konjunktiv wegzunehmen - dort trifft man auf Real. Barca siegte nach unaufregenden 90 Minuten mit 2:1.

Langweiliger Beginn

Barca-Coach Pep Guardiola setzte auf eine B-Elf. Fontas, Sergi Roberta, Cuenca - nur einige von vielen neuen Namen. Und ausgerechnet der junge Andreu Fontas verletzte sich bereits nach zwölf Minuten und musste per Trage vom Feld getragen werden. Fontas ist einer der Entdeckungen der Saison und erhoffte sich einige Einsätze bein den Katalanen - diese Hoffnung scheint nun erstmal vergraben. Insgesamt war es eine schwache Anfangsphase. Beide Teams spielten abwartend und erarbeiteten sich kaum Chancen. Cejudos Schuss (23.) auf der einen, Piques Kopfball (39.) auf der anderen Seite, kann man noch als beste Torchancen bezeichnen.

Lekic lässts krachen

Gerade als viele Zuschauer tatsächlich einschlafen zu drohten, schlug der Gastgeber auf einmal zu. Dejan Lekic alias Leka wurde von seinen Teamkameraden hervorragend in Szene gesetzt und zog einfach mal ab. Barca-Schlussmann Pinto sah nicht gerade gut aus und ließ den Ball unglücklich durchrutschen - 1:0 (41.). Plötzlich keimte wieder ein wenig Hoffnung bei den Osasuna-Fans auf, schließlich waren es jetzt „nur“ noch drei Tore, die fehlten. Vor der Pause sollte aber kein Treffer mehr fallen.

Sanchez netzt ein und trübt die Stimmung

In der zweiten Halbzeit war die Hoffnung der gastgebenden Fans dann aber schnell verflogen, denn Barca machte plötzlich ernst. Nach einer schönen Flanke von Adriano war es Stürmer Alexis Sanchez, der seinem Gegenspieler entwischte und am langen Pfosten zum 1:1 einnetzte (49.). Die Stimmung im Estadio Reyno de Navarra war plötzlich verflogen, fünf Tore würde Osasuna nicht mehr schießen. Und so übernahm Barca in der Folgezeit die Kontrolle und spielte locker flockig nach vorne. Nach einem genialen Pass von Thiago erstickte die Chance auf die Führung jedoch im Keim, weil Sergi Roberto den Ball verstolperte (55.).

Messi kommt und hat die Übersicht

Laut wurde es dann nach 58 Minuten. Torschütze Alexis Sanchez verließ das Feld und Lionel Messi kam in die Partie. Der Weltfußballer wurde von den Osasuna-Anhängern mit Pfiffen begrüßt! Messis Einwechslung sollte sich dann auch wenig später bezahlt machen. Mit toller Übersicht bediente er Sergi Roberto, der diesmal den Ball unter Kontrolle behielt und den Ball aus spitzem Winkel im langen Eck versenkte (72.). Das Spiel war gedreht und schon längst entschieden! In der Schlussminute hatte Messi noch das dritte Tor auf dem Kopf, scheiterte aber am gut aufgelegten Osasuna-Schlussmann Riesgo (89.). Am Ende blieb es beim 2:1 für Barcelona, die mit Leichtigkeit das Viertelfinale erreichten.

Eure Meinung: Barca besiegt Osasuna - was sagt ihr zu dem Spiel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig