thumbnail Hallo,
Live

Süper Lig

  • 11. März 2012
  • • 15:00
  • • 19 Eylül Stadyumu, Ordu
  • Schiedsrichter: M. Abitoglu
1
ENDE
1

Spiel Eins nach Quaresma: Besiktas holt einen Punkt bei Orduspor

Spiel Eins nach Quaresma: Besiktas holt einen Punkt bei Orduspor

Beşiktaş JK

Alle Fans von Besiktas haben sich im Vorfeld des Spiels gefragt: Wie wird sich die Mannschaft ohne den suspendierten Quaresma präsentieren? Und sie haben sich gut präsentiert.

Ordu. Besiktas Istanbul konnte sehr beruhigt ins Nachmittagsspiel am Sonntag des 30. Spieltags der türkischen Süper Lig gegen Orduspor gehen, denn der härteste Mitbewerber um die Play-Off-Plätze, Genclerbirligi Ankara, hatte am Vorabend gegen Galatasaray Istanbul mit 2:0 verloren. So konnten sich alle Augen auf die Mannschaft richten, die erstmals nach der Suspendierung vom portugiesischen Mittelfeldregisseur Ricardo Quaresma auf dem Feld stand. Überraschend stellte Trainer Carlos Carvalhal auch auf der Position des Keepers um und brachte den wiedergenesenen Rüstü Receber für Cenk Gönen – doch dazu später mehr. Den einen Punkt bei Aufsteiger Orduspor hat sich Besiktas hart erkämpft und das 1:1 war als Teamleistung hart erarbeitet.

Orduspor spielte frech auf

Bereits in der zweiten Minute zeigte Orduspor, dass es sich daheim so teuer wie möglich verkaufen wollte. Bei einem gefährlichen Freistoß von Juan Emmanuel Culio hatte Besiktas-Keeper Rüstü, der diesmal zwischen den Pfosten stehen durfte, seine liebe Mühe. Ordu versuchte mit einem geschickt aufgezogenen Kurzpass-Spiel zu verhindern, dass Besiktas in Ballbesitz gelangte – und der Aufsteiger machte seine Sache gut. In der zwölftem Minute zog Camdali nach einer Ecke für Orduspor ab, aber Rüstü konnte den Ball abwehren. Nach 20 Minuten zeigte sich endlich einmal Besiktas. Nach einer Flanke von Veli in den Strafraum bekam Holosko den Ball bei seinem Kopfball nicht unter Kontrolle und der Ball ging ins Aus.

Rüstü, oh Rüstü

Eine große Chance von Fernandes dann in der 27. Minute: Nach einem Foul von Gosso wurde auf Freistoß für BJK entschieden. Der Portugiesen Fernandes versuchte sich direkt, doch sein schöner Schuss zischte knapp am Tor von Ordu vorbei. In der 30. Minute stand Rüstü wieder einmal im Brennpunkt. Javito zog von rechts in den Strafraum, aber Ekrem klärte zuerst. Sein Passversuch zu Holosko landete bei Culio, doch dessen Schuss konnte Rüstü entschärfen. In der 45 Minute dann der Totalaussetzer von Keeper Rüstü: Culio schickte den Ball von der Mittellinie in Richtung BJK-Strafraum. Rüstü kam überraschend und ohne jede Not aus seinem Gehäuse, sprang am Ball vorbei und Hakan, der ebenfalls mit hochgestiegen war, nutzte die Chance. Per Kopf erzielte er das 1:0, denn das Tor war durch den Nachmittagsausflug von Rüstü menschenleer.

Kommt der Keeper aus dem Tor, muss er den Ball haben – das wissen Jugendtorhüter bereits. Mit dem Treffer ging es in die Halbzeit und Carvalhal wird sich gefragt haben, ob seine Entscheidung Rüstü ins Tor zu stellen wirklich so clever war.

Aktiviere Adler mit dem Tor zum Ausgleich

Man konnte das Gefühl bekommen, die Adler hätten sich an den phänomenalen Kampf erinnert, den sie in Halbzeit zwei der Europa League Hinspiels in Madrid am Donnerstagabend hingelegt hatten. In der 50. Minute versuchte sich Mustafa Pektemek mit dem Spielgerät in den Strafraum zu schleichen, er wurde allerdings von Gosso ausgebremst. In Minute 58 sah Edu Simao, der sich links freistgelaufen hatte. Doch der Pass des ehemaligen Schalkers war zu ungenau und ging ins Aus. Eine gute Möglichkeit wurde überhastet vertan. In der 71. Minute war es dann endlich so weit, dass der stetig zunehmende Druck der Adler sich auszahlte. Edu, der eben noch überhastet abschloss, nutzte seine Chance und netzte sehenswert zum 1:1 für Besiktas ein. Ein Schöner Treffer!

Besiktas drehte wieder ein Spiel in Halbzeit Zwo

Nur drei Minuten nach dem Ausgleichstreffer hatte Sidnei die Chance, den Führungstreffer für die Adler zu erzielen. In Minute 74 legte Fernandes mit einem Freistoß wunderbar für Sidnei auf. Doch Sidneis Granate prallte an den Pfosten. In der 77. Minute versuchte Pektemek sein Glück mit einem Schuss aufs Tor, doch Fornezzi stellte sich in den Weg. Ordu drückte in der Folge mehr und mehr, weil sich Besiktas auch nicht mit dem einen Punkt begnügen wollte und weiter auf Angriff spielte. Dadurch eröffneten sich dem Aufsteiger Konterchancen - im eigenen Stadion.

In Minute 79 spielte Culio Rüstü aus und passte zu Murat Kalkan, doch der verzog knall und sein Schuss landet am Außennetz. In der 85. Minute zog Veli Kavlak von vor Strafraumgrenze beherzt ab, doch der Ball wude von der Verteidigung abgefälscht und Fornezzi konnte den Flatterball in der letzten Sekunde noch entschärfen. Bis zur letzten Spielsekunde bliebt Besiktas gefährlich, aber ein Tor wollte trotz guter Möglichkeiten nicht mehr gelingen. Was Trainer Carvalhal aus der Partie mitnehmen wird ist die Tatsache, dass ohne Quaresma der Teamgeist passt und weniger Eigensinn auf dem Spielfeld herrscht.

Eure Meinung: Gibt der Punktgewinn bei Orduspor dem Trainer Recht, dass es richtig war, Quaresma auszusortieren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig