thumbnail Hallo,
Live

DFB Pokal

  • 18. August 2012
  • • 15:30
  • • Weserstadion, Bremen
  • Schiedsrichter: F. Meyer
  • • Zuschauer: 19325
0
ENDE
3

Mühelos und ohne großen Kraftverlust: Borussia Dortmund locker in der zweiten Pokalrunde

Mühelos und ohne großen Kraftverlust: Borussia Dortmund locker in der zweiten Pokalrunde

Getty Images

Hochsommerliche Temperaturen und ein lockerer Auftritt von Borussia Dortmund - der FC Oberneuland konnte für keine Sensation sorgen. Der BVB siegt mit 3:0.

Bremen. Regionalliga gegen Bundesliga - in der ersten Runde des DFB-Pokals empfing der FC Oberneuland am Samstagnachmittag den deutschen Double-Sieger Borussia Dortmund. Eine große Überraschung blieb aus, eine Sensation gab es nicht zu bestaunen, denn der BVB setzte sich mit einem 3:0 in Bremen durch und zieht somit in die zweite Pokalrunde ein.

Weserstadion in Gelb-Schwarz

Der FC Oberneuland war in diesem Jahr schon zum fünften Mal in Folge im DFB-Pokal dabei. Der Regionalligist hatte vor Wochen mit Borussia Dortmund ein echtes Hammerlos erhalten. Kein Wunder, dass das Spiel gegen den deutschen Meister ins Bremer Weserstadion verlegt wurde, wo mehr als 25.000 Zuschauer gekommen waren, um das Duell zwischen dem Außenseiter und dem Favoriten zu bestaunen. Der Großteil der Anhänger trugen das Trikot in Gelb und Schwarz, das von Borussia Dortmund.

Reus mit seinem ersten BVB-Pflichtspieltor

Das Spiel selbst präsentierte sich in den ersten zehn Minuten mit einem kaum sichtbaren Klassenunterschied, dann aber zogen die Dortmunder das Tempo schnell an und kamen in Person von Marco Reus zur 1:0-Führung. In seinem ersten BVB-Pflichtspiel erzielt der Neu-Dortmunder somit seinen ersten Pflichtspieltreffer für die Borussia. Reus, der den Treffer selbst mit einem Doppelpass einleitete, umkurvte Oberneulands Schlussmann Mandic und schob das Spielgerät mühelos zum 1:0 über die Linie. Ein polnische Produktion war es dann, die kurz vor dem Seitenwechsel für den 2:0-Pausenstand sorgte: Łukasz Piszczeks Vorlage und ein satter Schuss von Jakub Błaszczykowski markierten in der 41. Minute das 2:0.



Perisic macht den Deckel drauf

Auch in Halbzeit zwei ließen die Dortmunder nichts anbrennen. Zahlreiche gute Angriffe und viele schöne Torchancen blieben zunächst jedoch ungenutzt, ehe es in der 67. Minute dann doch zum dritten Mal im Tor der Oberneuländer einschlug. Der eingewechselte Mario Götze, kam für Torschütze Marco Reus in die Partie, setzte Ivan Perisic in Szene und der Kroate besorgte das dritte Tor der Borussia. Mit 3:0 zieht der Double-Sieger mühelos in die zweite Pokalrunde ein.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zum lockeren BVB-Auftritt?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig